Soziale Netzwerke: PRAD jetzt auch über Twitter und Google+ erreichbar

0
24

Ohne die sozialen Netzwerke kann man sich das Internet heute kaum noch vorstellen. Doch nicht alle sind über nur ein Netzwerk erreichbar, es bedarf schon mehrerer Quellen um seine Kontakte zu pflegen. Um mit möglichst vielen unserer Leser in Kontakt treten zu können, haben wir unser Engagement in den sozialen Netzwerken ausgebaut. Gleichzeitig schalten wir die Social-Plug-ins vorerst ab.

PRAD in verschieden sozialen Netzwerken vertreten.

Am 8. Dezember hatten die obersten Aufsichtsbehörden für den Datenschutz im nichtöffentlichen Bereich folgendes beschlossen: „Das direkte Einbinden von Social-Plug-ins, beispielsweise von Facebook, Google+ oder Twitter, in Websites deutscher Anbieter, wodurch eine Datenübertragung an den jeweiligen Anbieter des Social-Plug-ins ausgelöst wird, ohne hinreichende Information der Internetnutzerinnen und -nutzer und ohne ihnen die Möglichkeit zu geben, die Datenübertragung zu unterbinden, ist unzulässig.“

PRAD sieht sich derzeit nicht in der Lage diese Datenschutzrichtlinie tatsächlich einzuhalten. Bis es eine Lösung gibt wollen wir die direkte Kommunikation pflegen. Neben unserem bestehenden Facebook Konto und dem relativ neuen Videokanal auf YouTube , besteht jetzt auch die Möglichkeit über Twitter und Google+ mit PRAD in Kontakt zu treten.

Die Buttons in unserer Suchbox unterhalb der oberen Menüleiste sind direkt verlinkt. Von unserer Seite werden also keine Daten an den jeweiligen Dienst übertragen.

Bisher wurde in den jeweiligen Netzwerken in der Regel nur auf unsere News verlinkt, ab sofort wollen wir dort aber auch Hintergrundinformationen zu künftigen und gerade durchgeführten Tests anbieten. Auch Fragen, egal zu welchem Thema sind willkommen. Es wird sich zeigen, in welchem Netzwerk die aktiveren Nutzer angemeldet sind.

Insofern würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns auf Twitter folgen, unseren YouTube Kanal abonnieren, den Facebook „gefällt mir“ Button klicken oder uns in Ihren Kreis bei Google+ aufnehmen. Natürlich steht Ihnen das seit knapp 10 Jahren bestehende PRAD-Forum auch weiterhin in bekannter Form zur Verfügung.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen