Stagnation beim Absatz von LCD-Panels

0
108

Taipeh (pte) – Die Umsätze der wichtigsten taiwanesischen Hersteller von kleinen bis mittelgroßen LCD-Panels haben laut Erhebungen des Branchendienstes DigiTimes im vierten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres stagniert. Die Zahl der ausgelieferten Panels sank sogar um 1,1 Prozent auf 314 Mio. Stück – niedriger als von Analysten erwartet. Währenddessen ist es den Big Playern AU Optronics und Innolux gelungen, ihre Auslieferungen zu steigern.

Mann bedient Tablet
Anstieg beim Absatz von Tablet-Panels dank Amazon (Foto: LinkedIn Sales Navigator)

Die Auslieferungen von Handset-Panels der taiwanesischen Hersteller sind zum Jahresende um 1,9 Prozent gestiegen. Bei Tablet-Panels ist sogar ein signifikanter Anstieg von 12,4 Prozent zu verzeichnen. Dies liegt an Auslieferungen durch Bestellungen des Online-Versandhandelsriesen Amazon für seine Tablet-Devices „Kindle Fire“.

Laut Branchen-Insidern ist keine Trendwende in Sicht. Im ersten Quartal 2018 werden die abgesetzten Stückzahlen ersten Schätzungen zufolge um weitere 14 Prozent auf 270 Mio. Einheiten sinken. Während Auslieferungen von Panels für alle wichtigen Anwendungsbereiche im ersten Quartal teils massiv zurückgehen werden, kommt es bei Auslieferungen an Industrie für Unterhaltungselektronik lediglich zu einem Rückgang von 7,3 bis zu 7,5 Prozent. Im Segment der Kameramodule wird hingegen ein starker Rückgang von 22,8 Prozent erwartet. Nichtsdestoweniger werden die verkauften Tablet-Panels dank der Nachfrage von Amazon wachsen.

HannStar Display hat im vierten Quartal 2017 von der starken Panel-Nachfrage der Feature-Phone- und Smartphone-Sektoren profitiert und ein Wachstum erzielt. Auf der anderen Seite hat Chunghwa Picture Tubes den stärksten Rückgang hinnehmen müssen. Im ersten Quartal 2018 soll auch die Zahl der ausgelieferten Panels von HannStar sinken.

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen