Taiwan: LCD-TV-Absatz wächst um zehn Prozent

0
26

Wie die Digitimes berichtet, ist der Absatz von LCD-Fernsehern im ersten Halbjahr 2010 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um zehn Prozent gestiegen. Der durchschnittliche Verkaufspreis ist industrienahen Quellen zufolge um sieben Prozent gesunken. Insgesamt wurden während der ersten sechs Monate 600.000 LCD-TVs in Taiwan verkauft.

Mit einem Marktanteil von zwölf Prozent behielt Chimei Innolux das größte Stück des Binnenmarkts, während BenQ mit zehn Prozent Marktanteil den zweiten Rang besetzte. Dicht auf folgte Sony mit 0,1 Prozent Unterschied auf dem dritten Platz. Die nach Marktanteil fünf größten taiwanischen Unternehmen im heimischen Markt werden komplettiert durch Teco mit 9,6 Prozent und LG Electronis mit 9,2 Prozent. Branchenkennern zufolge behielt Sony nach Verkaufserlösen die Oberhand.

In Bezug auf die Nachfragesituation in der zweiten Jahreshälfte sind die Großanbieter eher zurückhaltend; sie rechnen damit, dass sich die Absatzzahlen vom dritten auf das vierte Quartal

nicht erhöhen. Mit Blick auf das kommende Jahr erkennt die Branche in den später einsetzenden Feiertagen zum Chinesischen Neujahr die Gefahr, dass das Jahresendgeschäft sich verzögern wird. Das soll sich, so die Prognosen, negativ auf den Absatz im vierten Quartal 2010 auswirken. Für das laufende, dritte Quartal rechnen die von der Digitimes zitierten Quellen mit einem Zuwachs der Absatzzahlen um etwa zehn Prozent gegenüber Quartal zwei.

In der ersten Jahreshälfte 2010 rutschte der Marktanteil der fünf größten TV-Händler, welcher im gleichen Zeitraum des letzten Jahres noch 60 Prozent betragen hatte, auf 56 Prozent. Um diesem Trend entgegenzuwirken und Marktanteile zurückzugewinnen, haben sowohl die internationalen als auch die heimischen Anbieter ihre Preise gesenkt. Den Quellen zufolge könnte sich die Zusammensetzung der fünf Besten im zweiten Halbjahr ändern. Als Grund nennen die Industriebeobachter die wachsende Popularität von LED-Hintergrundbeleuchtung und 3D-Fernsehern.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen