Taiwan: Tatung streicht LED-TV-Preise in zwei Kategorien zusammen

0
26

Der taiwanische TV-Hersteller Tatung hat angekündigt, bei seinen LED-beleuchteten LCD-Modellen kräftig an der Preisschraube drehen zu wollen. Das 32-Zoll-Gerät, vordem für 30.000 NT-Dollar (etwa 716 Euro) zu haben, kostet dann nur noch 24.900 NT-Dollar (595 Euro). Im 42-Zoll-Bereich fällt der Preis von 43.900 auf 34.900 NT-Dollar (1.048 auf 833 Euro). Die Preissenkung kommt nicht von ungefähr: In den beiden nächsten Monaten will Tatung neue LED-TV-Modelle einführen.

Haben Grund zum Strahlen – potenzielle Käufer von Tatungs LED-TVs in Taiwan. (Bild: Tatung)

In den ersten acht Monaten des Jahres 2010 hat Tatung 78.000 LCD-TVs verkauft. Im Juli und August erreichte das Unternehmen mit 12.000 respektive 10.000 Stück die besten Absatzzahlen. Während das LED-TV-Segment bereits im ersten Quartal mit einem 22-Zoll-Modell erschlossen wurde, folgten Fernseher mit größeren Bilddiagonalen erst im dritten Quartal.

Die Preise für ein 42-Zoll-Gerät von den ebenfalls in Taiwan angesiedelten Anbietern Chimei und BenQ bewegen sich um die 39.000 NT-Dollar (etwa 931 Euro). Demgegenüber bietet die südkoreanische Konkurrenz in Gestalt von Samsung Electronics ein 40-Zoll-LED-Modell, dessen Preis vorher bei 47.900 NT-Dollar (1.144 Euro) lag, noch für 43.900 NT-Dollar an, während 32 Zoll 27.900 statt 29.900 NT-Dollar kosten.

Ein einzelner Anbieter verkauft derzeit zwischen 200 und 300 Fernseher mit LED-Hintergrundbeleuchtung, und obschon die deftigen Preisnachlässe die Nachfrage in den kommenden Monaten ankurbeln werden, wird selbst eine Marktdurchdringung von zehn Prozent für unwahrscheinlich gehalten. Zu groß sei die Preiskluft zwischen den LED-TVs und konventionell mit CCFLs beleuchteten Geräten, heißt es aus Industriekreisen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen