TCL macht für 2023 einen QD-OLED-Rückzieher

Der chinesische Konzern TCL hatte zur CES wohl versehentlich einen QD-OLED-TV für 2023 angeteasert und macht nun erst mal einen Rückzieher

Zur CES-Messe in Las Vegas hatte das chinesische Unternehmen TCL in Pressematerial anscheinend einen QD-OLED-Fernseher für das Jahr 2023 angekündigt. Dabei handelt es sich offenbar um ein Versehen, wie nun bekannt wurde.

TCL QM8 (Bild: TCL)
TCL konzentriert sich 2023 auf Mini-LED statt QD-OLED (Bild: TCL)

Unter anderem den Kollegen von FlatpanelsHD gegenüber habe TCL nun einen Rückzieher gemacht. Zumindest für dieses Jahr sei kein QD-OLED-Debüt in dem Hause zu erwarten. Stattdessen fokussiere man sich auf Modelle mit Mini-LED-Technologie, also etwa den TCL QM8 (PRAD-News), der mit über 2300 Mini-LED-Zonen und einer Spitzenhelligkeit von 3000 cd/m² antreten soll.

Derweil kann man sicherlich davon ausgehen, dass TCL sehr wohl absehbar QD-OLED-TVs auf den Markt bringen wird, nur eben frühestens 2024 und nicht mehr im Laufe dieses Jahres. Andernfalls wäre es schon ein merkwürdiger Fehler, QD-OLED komplett grundlos und ohne entsprechend bestehende Produktpläne in einer Pressemitteilung aufzuführen.

TCL 55C825 Mini-LED Fernseher 55 Zoll QLED Smart TV (4K HDR Premium, 100% Farbvolumen, Android 11, 100Hz MEMC, HDMI 2.1, Game Master Pro, Dolby Vision IQ & Atmos,ONKYO 2.1, 180° Viewing Angle) [2021]
(75 Kundenrezensionen)
Preis: 1.204,12 €
(Stand von: 02.02.2023 13:55 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)

Preis inkl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link) Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Weiterführende Links zum Thema

Fernseher-Vergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle

Fernseher-Suche – finden Sie das optimale TV-Gerät

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es
Daniel Boll

… treibt den PRAD-Texten als Lektor die Fehler aus und kümmert sich außerdem um News sowie Top-10-Artikel. Seit 2015 gehört er zum Team und findet nach wie vor, dass ein flüssiger Schreibstil wichtig zum Verstehen komplexer Inhalte ist.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!