Test BenQ XL2430T: Extrem schneller Gaming Monitor besitzt in der Werkseinstellung Defizite bei der Bildqualität

0
113

BenQ stellt mit seiner XL-Linie eine feste Größe im Sektor der Gaming-Displays dar und liefert sich mit den anderen großen Herstellern ein Kopf an Kopf Rennen um das schnellste und komfortabelste Zocker-Display am Markt. Nur knapp neun Monate nach dem Update des XL2420T auf 144Hz und 1 ms Reaktionszeit wird der BenQ XL2430T als Nachfolger ins Rennen geschickt.

Im Test: BenQ XL2430T (Bild: BenQ)

Schaut man auf das Datenblatt des BenQ XL2430T, so wird schnell klar, dass eine interessante Funktion nicht mehr unterstützt wird. 3D-Gaming gehört bei diesem Modell nicht zur Ausstattungsliste. Aber warum soll man sich ein neues Display kaufen, wenn die Spezifikationen laut Datenblatt zum Vorgängermodell – 3D-Unterstützung einmal ausgenommen – identisch sind? Dem sind wir in unserem Test auf den Grund gegangen und haben geklärt, ob sich eine Neuanschaffung trotzdem lohnt.

Hands on Video BenQ XL2430T

Im Fazit kommen wir zu folgendem Urteil: „In seiner Kerndisziplin „Gaming“ kann der XL2430T punkten. Zum einen verfügt er über ein pfeilschnelles Display, zum anderen bietet BenQ mit seiner XL-Serie über so vielfältige Einstellungsmöglichkeiten, wie vielleicht kein anderer Hersteller. Ob nun jemand „Game Mode to go“ & Co. benötigt, lassen wir einmal dahingestellt. Es zeigt einfach, dass sich die Entwickler etwas einfallen lassen um die Käuferschaft zu binden.“

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen