-->

Test Eizo EV2335W-GB: Erstklassige Blickwinkelstabilität dank neuem PLS-Panel

Der EV2335W erweitert die „Business“-Reihe von Eizo um einen 23-Zoll großen Bildschirm mit hochwertigem PLS-Panel von Samsung. Es entspricht in wesentlichen Eigenschaften den aktuellen IPS-Panels von LG. Eine Ausnahme bildet die Antireflexbeschichtung, auf die wir im Laufe des Tests noch genauer eingehen werden.

Im Test: Eizo EV2335W-GB (Bild: Eizo)

Mit dem Markteintritt des neuen Modells wird sein Vorgänger abgelöst. Der EV2333W besaß ebenfalls ein Panel von Samsung, das aber auf der VA-Technologie basierte. Die Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln ist geblieben, während die Pixel nicht mehr von CCFL-Röhren, sondern weißen LEDs beleuchtet werden. Sie wurden in den Ecken platziert und sollten den Energieverbrauch bei vergleichbarem Farbumfang reduzieren.

Der EV2335W weist viele Gemeinsamkeiten mit dem bereits von uns getesteten Foris FS2332 auf. Sie reichen im Detail allerdings nicht ganz so weit wie zwischen EV2333W und Foris FS2331. Im Gegensatz zu den genannten Modellen erfolgt die Transformation eingehender Signale über eine 8bit LUT. Das unterstreicht die Ausrichtung auf den SOHO-Bereich. Die Ergonomiefunktionen sind gegenüber der Foris-Reihe weiterhin stark erweitert.


Video abspielen: Das Video wird von YouTube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Sobald das Video abgespielt wird, werden Cookies von Dritten gesetzt, womit Sie sich einverstanden erklären.
Produktvorstellung als YouTube Video

Lesen Sie in unserem ausführlichen Test wie sich der Eizo EV2335W-GB mit neuem PLS-Panel geschlagen hat.

Weiterführende Links zur News

Andreas Roth

... ist Geschäftsführer der PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG und darüber hinaus Chefredakteur von PRAD. Er stellte im März 2002 die Internetseite Prad.de mit dem Schwerpunkt Display Technologie online. Privat gilt er als absoluter Serienjunkie und Netflix Fan.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!