Test: Erschwinglicher OLED-TV LG OLED55C6D der neuesten Generation mit Ultra HD Premium und Dolby Vision

0
110

Mit einer Reihe neuer Fernseher hat LG seine Führungsposition auf dem OLED-TV-Markt weiter ausgebaut. Zum Portfolio gehören aber nicht nur sündhaft teure Modelle jenseits der 5.000-Euro-Marke, sondern auch der OLED55C6D für 3.000 Euro. Das ist zwar immer noch eine stolze Summe, doch bekommt man dafür einiges geboten.

LG OLED55C6D im Test: Brillantes Schwarz, intensive Farben und Top-Bildhomogenität zum fairen Preis. (Foto: LG)

Bei der C6-Serie handelt es sich sozusagen um OLED-Fernseher in Reinform. Denn obwohl sie auf das exklusive „Picture-on-Glass“-Design sowie das eine oder andere Komfort-Feature der übergeordneten Brüder verzichtet, wurde die Technologie selbst in keiner Weise vernachlässigt. Zum Einsatz kommt nämlich nicht etwa ein normaler OLED-Bildschirm, sondern stellt die Ultra-HD-Premium-Zertifizierung einen gewissen Qualitätsstandard bei Helligkeit, Schwarzwiedergabe und Farbbrillanz sicher. Sogar Dolby Vision ist mit von der Partie.

Im Fazit des Tests kommt die Redaktion zu folgendem Urteil: „Wer nach einem OLED-Fernseher sucht, dafür aber nicht seine ganzen Ersparnisse ausgeben möchte, der ist mit dem LG OLED55C6D sicherlich gut beraten. Er lehnt sich an das gelungene Design des Vorgängers an, wartet jedoch mit neuen technischen Highlights wie Dolby Vision und Ultra-HD-Premium-Zertifizierung auf.“

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen