Toshiba bringt erste Modelle der Convertible-Ultrabook-Serie auf den Markt

0
11

Toshiba bringt mit dem Satellite U920t-100 und dem Satellite U920t-109 ihre ersten Convertible-Ultrabooks auf den Markt. Leistungsstark wie ein Ultrabook, komfortabel zu bedienen und schnell bereit wie ein Tablet – mit der Satellite U920t-Serie im 12,5 Zoll (31,8 cm) Format bringt Toshiba das Beste aus beiden Welten zusammen.

Toshiba Satellite U920t (Foto: Toshiba)

Ein schnelles und einfaches Wechseln zwischen Tablet- und Ultrabook-Modus ist dank der Display-Halterung jederzeit möglich: Das Ultrabook-Format eignet sich besonders für Anwendungen, die viel Tastatureingabe erfordern, wie beispielsweise Office-Applikationen. Dabei muss der Anwender keine Kompromisse hinsichtlich der Ergonomie eingehen. Eine hintergrundbeleuchtete Tastatur, ein Multitouch-Touchpad, ein flexibel regulierbarer Neigungswinkel des Displays sowie eine großzügige Handballenauflage tragen dazu bei, auch im Ultrabook-Modus optimale Bedingungen zu schaffen.

Im Tablet-Modus profitiert der Anwender von den Vorteilen der Windows 8 Touch-Unterstützung. Bilder, Videos oder andere Multimedia-Inhalte kommen auf dem 5 Punkt-Touchdisplay in HD Auflösung optimal zur Geltung. Die Convertible-Ultrabook-Serie verfügt über zahlreiche Tablet-spezifische Sensoren. Dazu zählen Magnetometer, Gyrometer, Beschleunigungsmesser und ein Umgebungslichtsensor, der die Lichtstärke des IPS-Displays automatisch an die Umgebung anpasst. Alle Sensoren sind Teil des Intel Sensor Solutions-Konzeptes. Darüber hinaus kann sich der Nutzer auf rkurze Boot- und Aufwach-Zeiten verlassen, die gerade von Tablets bekannt sind.

Die Satellite U920t-Modelle werden ab November zu unverbindlichen Verkaufspreisen von 1.249,- Euro (Satellite U920t.100) beziehungsweise 1.099,- Euro (Satellite U920t-109) im deutschen Markt verfügbar sein.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen