TV und Internet werden parallel genutzt, erst ein Prozent surfen per Smart-TV

0
26

Fast die Hälfte der Fernsehzuschauer (48%) surft nebenher im Internet. 23 Prozent der Befragten einer Studie im Auftrag des Hightech-Verbandes BITKOM nutzen beide Medien häufig parallel, während 25 Prozent dies hin und wieder tun. Heute sei es Standard, Internet und Fernsehen gleichzeitig zu benutzen. Meist geschehe das allerdings nicht per Connected TV, sondern durch verschiedene Geräte, so BITKOM-Präsidiumsmitglied Ralph Haupter.

Die wenigsten Smart-TV-Besitzer benutzen die Internetfähigkeit ihres Fernsehers, sondern surfen parallel zum TV mit anderen Endgeräten. (Bild: Grundig)

Die am häufigsten zum Surfen nebenbei genutzten Geräte sind mobile Notebooks (58%) und Desktop-PCs (46%), auch Mobiltelefone (7%) und Netbooks (6%) kommen zum Einsatz. Erst ein Prozent der Befragten nutzt das Internet direkt mit einem Connected TV. Auch wenn die Geräte meist noch getrennt sind, so geht es oft um dieselben Inhalte, beispielsweise Live-Kommentare zu Fußballspielen oder Recherchen bzw. Chats zum laufenden Programm.

Die Verschmelzung von Fernsehen und Internet spiegelt sich in den Verkaufszahlen von internetfähigen Fernsehgeräten wider. Hierzulande wurden bislang rund vier Millionen Smart-TVs verkauft , deren Nutzungsgrad von derzeit 13 Prozent allerdings noch nicht allzu hoch ist.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen