Twitter startet mit mobiler Werbeattacke

0
22

Das Micro-Blogging-Portal Twitter will das eigene Engagement in Sachen Werbung vorantreiben. Wie aus einem offiziellen Blogeintrag der Seitenbetreiber hervorgeht, hat man es dabei vor allem auf die Nutzer mobiler Endgeräte wie Smartphones oder Tablets abgesehen. Diese sollen schon „in wenigen Wochen“ auch Werbeanzeigen von ausgewählten Partnern als sogenannte „Promoted Tweets“, „Trends“ oder „Accounts“ in ihrer Twitter-Timeline serviert bekommen.

Handywerbung: Twitter setzt auf mobile Geräte (Foto: flickr.com/Johan Larsson)

„Es ist nun mittlerweile fast zwei Jahre her, dass wir mit dem Werbeformat der Promoted Tweets gestartet sind, dem ersten Angebot in unserer Palette von Werbeprodukten“, heißt es auf dem Unternehmensblog. Hintergrund für die aktuell bekannt gegebenen Pläne sei der enorme Zuwachs bei der mobilen Webnutzung: Heute greifen rund 55 Prozent der Twitter-User auf diesem Weg auf die Community-Plattform zu. „Deshalb unternehmen wir nun einen wichtigen Schritt, um unsere Werbeprodukte für diese Nutzer verfügbar zu machen“, so die Seitenbetreiber.

Laut Twitter-Blogeintrag wird anfänglich lediglich eine kleine Zahl von Nutzern Promoted Tweets am oberen Rand ihrer Timeline zu sehen bekommen. Diese sollen mit solchen Unternehmen und Marken verknüpft sein, bei denen die betreffenden User ohnehin bereits als „Follower“ registriert sind. „Wir werden die Werbeanzeigen nur dann einblenden, wenn sie relevant sind. Wenn ein Nutzer einen Promoted Tweet sieht, der für ihn nicht relevant ist, kann er diesen ganz einfach wieder aus seiner Timeline entfernen“, erläutern die Twitter-Betreiber. (pressetext)

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen