Ultra High Definition: Toshiba M9-Serie mit CEVO 4K Engine

0
50

Die Toshiba Europe GmbH gibt heute den deutschen Marktstart der M9-Serie von UHD-Fernsehern bekannt. Ab August sind die TV-Geräte mit der vierfachen Full-HD-Auflösung in den drei Größen 58, 65 und 84 Zoll (146, 165 und 213 Zentimeter Bilddiagonale) exklusiv bei Motto ii-Fachhandelspartnern erhältlich. Alle UHD-TVs der M9-Serie sind mit Toshibas CEVO 4K Engine ausgestattet, einer extrem leistungsstarken Prozessorplattform zur Optimierung der Bildqualität. Diese skaliert alle Eingangssignale auf die Display-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel (UHD). HD-Videos von Blu-ray Discs sollen durch die Bildbearbeitung der CEVO 4K Engine sogar annähernd das Qualitätsniveau von nativen UHD-Inhalten erzielen.

Toshiba M9-Serie (Bild: Toshiba)

Der Bildschirm eines UHD-Fernsehers besteht aus viermal so vielen Bildpunkten wie der eines herkömmlichen Full-HD-Geräts. Durch die enorm hohe Pixeldichte halbiert sich der empfohlene Sichtabstand. In der Praxis heißt das: Ein UHD-Fernseher liefert bei der vierfachen Bildfläche (entspricht der doppelten Bilddiagonale) den gleichen Schärfeeindruck wie ein Full-HD-TV. Ultra High Definition lässt den Traum vom Fernsehen im XXL-Format wahr werden – in jedem Wohnzimmer.

Via USB, DLNA und dem integrierten SD-Kartenslot lassen sich digitale Fotos auf den Fernsehern der M9-Serie in der vollen UHD-Auflösung von circa 8,3 Megapixel anzeigen. So lassen sich digitale Bilder wortwörtlich in einer ganz neuen Dimension erleben.

Natürlich bieten die UHD-TVs von Toshiba eine umfangreiche Ausstattung mit digitalem Triple-Tuner, USB-Aufnahmefunktion, integriertem WLAN und Toshiba Cloud-TV. Über das Online-Portal Cloud-TV haben Kunden direkten Zugriff auf Video-on-Demand-Dienste, Mediatheken, soziale Netzwerke, Nachrichten und Videodienste wie Youtube.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen