Umstellung von DVB-T auf DVB-T2 HD im Norden der Republik erfolgreich

0
32

Das digitale Antennenfernsehen ist in den Ballungsraumregionen des NDR Sendegebiets ab sofort in Full HD-Qualität zu empfangen. In der Nacht von Dienstag, 28. März, auf Mittwoch, 29. März, wurde das bisherige Antennenfernsehen DVB-T reibungslos auf DVB-T2 HD umgestellt.

DVB-T2 HD Logo (Bild: Deutsche TV-Plattform)

Fernsehzuschauerinnen und –zuschauer, die in den Regionen Kiel/Flensburg, Hamburg/Lübeck, Schwerin/Rostock, Hannover/Braunschweig oder Bremen/Aurich über Antenne fernsehen, müssen jetzt an ihrem DVB-T2 HD-fähigen Empfangsgerät einen Sendersuchlauf durchführen.

Folgende Programme können nach Durchführung des Sendersuchlaufs in Full HD (1080p50) empfangen werden: Das Erste, NDR Fernsehen, ARTE, phoenix, BR Fernsehen, tagesschau 24, ONE, mdr Fernsehen, WDR Fernsehen, ZDF, ZDFneo, ZDFinfo, 3sat und KiKA. In Hamburg und Schleswig-Holstein kommt noch das SWR Fernsehen, in Niedersachsen das hr Fernsehen und in Mecklenburg-Vorpommern das rbb Fernsehen hinzu. Der Empfang der öffentlich-rechtlichen Programme ist kostenlos. Private Programme werden unter dem Namen freenet TV verschlüsselt ausgestrahlt und können gegen ein monatliches Entgelt empfangen werden. Das bisherige DVB-T-Gerät ist für den Empfang von DVB-T2 HD nicht geeignet.

Unter der kostenlosen NDR Hotline 08000 63 70 99 können sich Fernsehzuschaurinnen und -zuschauer täglich zwischen 6.30 Uhr und 23.30 Uhr individuell über den Umstieg auf DVB-T 2 HD informieren.

Weitere Informationen zur News DVB-T2 Receiver bei Amazon PRAD Jubiläumsgewinnspiel (01.03. bis 31.03.2017) - Gewinnen Sie Monitore, Beamer und Smartphones im Wert von mehreren Tausend Euro

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen