USA: Samsung erobert Marktführung zurück

0
22

Wie das Marktforschungsunternehmen iSuppli bekanntgab, hat Samsung im dritten Quartal 2009 erneut die Führung auf dem amerikanischen TV-Markt zurückerobert und somit die ehemalige Nummer Eins Vizio auf den zweiten Platz verdrängt. Die Gründe hierfür sieht iSuppli vor allem in der marktführenden Rolle Samsungs bei LED-beleuchteten Fernsehgeräten, deren Vorzüge das Unternehmen in den vergangenen Monaten verstärkt beworben hat. Kombiniert mit dem allgemeinen Preisverfall dieser Geräte, konnte Samsung seinen Technologievorsprung in dieser Sparte offenbar ausnutzen, um ehemals verlorenen Boden am amerikanischen TV-Markt zurückzuerobern.

Insgesamt hat das süd-koreanische Unternehmen rund 1,3 Millionen LCD-TVs in den USA verkauft, was gut 16,8 Prozent des amerikanischen TV-Marktes entspricht. Derweil muss sich Vizio als Zweitplatzierter mit lediglich 15,7 Prozent Marktanteil abfinden. Zeitgleich sind die Marktanteile sämtlicher großen Marken seit dem zweiten Quartal durchweg eingebrochen, da immer mehr kleinere Marken ihre Verkaufszahlen erhöhen konnten. Vizio traf es hierbei am schlimmsten, das Unternehmen verlor rund 4,8 Prozent seiner Marktanteile.

Dennoch tritt man dem traditionell verkaufsstarken vierten Quartal optimistisch entgegen. Viele Hersteller planen hier der allgemeinen Kauflust mit diversen Geräte-Bundles entgegenzukommen, um verlorene Marktanteile zurückzugewinnen. Neben vielen neugekauften Flachbildfernsehern dürften sich somit dieses Jahr vielerorts auch andere Elektronikgeräte wie Spielekonsolen oder Blu-ray-Player unter dem Weihnachtsbaum vorfinden. Firmen wie Samsung, LG oder Sony werden hierbei wohl besonders verlockende Angebotspakete schnüren.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen