Vestel bringt Amazon-Music-App für zahlreiche TVs

Alle ab Juni 2018 vom Hersteller gefertigten Modelle werden mit dem Musikdienst versorgt (Update)

0
218

(Originalmeldung vom 14.07.2021, 11:25 Uhr) Der türkische Elektronikkonzern Vestel fertigt unter anderem im Auftrag von Telefunken und Toshiba diverse TV-Geräte für den europäischen Markt. Alle ab Juni 2018 vom Hersteller produzierten Fernseher erhalten nun eine App für den Online-Musikdienst Amazon Music. Interessenten haben die Wahl zwischen einer werbefinanzierten, kostenfreien Nutzung und einem werbefreien, aber kostenpflichtigen Abo.

Vestel-TVs mit Amazon Music (Bild: Vestel)
Vestel-TVs ab sofort mit Amazon-Music-App (Bild: Vestel)

Wer aktiver Amazon-Prime-Kunde ist, zahlt für das monatliche Abo nach einer 30-tägigen Testphase 7,99 Euro. Allen anderen werden 9,99 Euro pro Monat in Rechnung gestellt. Das Sortiment von Amazon Music umfasst aktuell über 70 Millionen Songs. Wer möchte, kann dank Offline-Funktion auch ohne Internetverbindung seine Playlists genießen.

Özcan Karadogan, der Geschäftsführer von Vestel Germany, meint Folgendes zur App-Einführung: „Wir freuen uns, Amazon Music in unserem TV-Sortiment einführen zu können. Mit dem Zugang zu Amazon Music können die Nutzer unserer Fernseher nun das Big-Screen-Erlebnis mit Top-Audio-Performance verbinden und ihre Lieblingsmusik genießen oder neue Playlists entdecken.“

Toshiba 50UA3A63DG 50 Zoll Fernseher / Android TV (4K UHD, HDR, Triple-Tuner, Smart TV, Bluetooth)
(74 Kundenrezensionen)
Preis: 419,99 €
(Stand von: 20.10.2021 04:10 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)

Preis inkl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link) Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Nachtrag (15.07.2021, 11:44 Uhr): Vestel will die meisten seiner 4K-Fernseher nun auch mit Dolby-Atmos-Unterstützung ausstatten. Ob die oft sehr preisgünstigen Geräte mit ihren eher schwachbrüstigen internen Soundsystemen in der Lage sein werden, das objektbasierte Surround-Sound-Format adäquat wiederzugeben, darf hingegen bezweifelt werden. (Quelle: FlatpanelsHD)

Nachtrag (28.09.2021, 11:03 Uhr): Das Dolby-Atmos-Konkurrenzformat DTS:X soll bald ebenfalls seinen Weg auf zahlreiche von Vestel produzierte Fernseher finden. (Quelle: FlatpanelsHD)

Weiterführende Links zum Thema

Fernseher-Suche – finden Sie das perfekte TV-Gerät nach Ihren Vorgaben

Fernseher-Vergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!