Vier neue 4K D-ILA 3D-Heimkino-Projektoren von JVC

0
20

Wie schon ihre Vorgänger, warten auch die neuen D-ILA 3D-Heimkino-Projektoren der Modellreihe 2013, der DLA-X95R, DLA-X75R, DLA-X55R und DLA-X35, mit einer Bildqualität und Features auf, die bisher nur D-ILA-Projektoren für den Profimarkt vorbehalten waren. Drei der vier Projektoren (DLA-X95R, DLA-X75R und DLA-X55R) arbeiten mit der weiterentwickelten „e-shift2“-Technologie, einem innovativen „HD upconverting“-Verfahren, das ein „normales“ 2D-Full-HD-Signal in ein 4K-Signal umwandelt, also die 4-fache Full-HD-Auflösung liefert. Die neuen Beamer überzeugen jedoch nicht nur mit ihrer überragenden Auflösung, sondern auch mit einmaligen Kontrastwerten und brillanten 3D-Darstellungen.

Die von JVC entwickelte „e-shift“-Technologie ermöglicht es, die horizontale und vertikale Auflösung des 2D-Bildmaterials (1920 x 1080) jeweils zu verdoppeln, was sich zu einer Vervierfachung der darstellbaren Pixel, d. h. zu 3840 x 2160 Pixel bzw. 8 Megapixel summiert. Darüber hinaus wurde das 2-Band-Korrekturfilter durch ein 8-Band-Filter ersetzt, um so eine präzisere Korrektur beim Scaling-Prozess zu erreichen. Das Resultat soll ein verblüffend detailreiches, extrem scharfes Bild sein, das kaum Aliasing-Artefakte aufweist, wie sie bei normalen HD-Displays auszumachen sind.

Zur Erhöhung des natürlichen Kontrastumfangs kommt ein neues Wire Grid (polarisierendes Metallstreifengitter) zum Einsatz. Außerdem wurden mit einer neuen Lampe und Spannungsversorgung Verbesserungen des Lichtsystems erzielt, wodurch die Bildhelligkeit über die gesamte Lebensdauer der Lampe deutlich erhöht werden konnte. So erreicht das Flaggschiff, der DLA-X95R, dank seiner handverlesenen und einzeln getesteten Komponenten einen nativen Kontrastwert von 130.000:1, das Modell DLA-X75R kommt auf 90.000:1, während der DLA-X55R und DLA-X35 es auf jew. 50.000:1 bringen. Die Helligkeitswerte der neuen Projektoren sind: DLA-X95R und DLA-X75R jew. 1.200 Lumen, DLA-X55R und DLA-X35 jew. 1.300 Lumen.

Für eine optimierte 3D-Projektion wurden der Schaltkreis sowie die optische Einheit weiterentwickelt, was sich in verringertem Übersprechen und natürlicheren, helleren Bildern bemerkbar macht. Die ISF-zertifizierten und mit weitreichenden Kalibrierungsfunktionen ausgestatteten Projektoren DLA-X95R und DLA-X75R verfügen über ein vollständiges Farbmanagement und sind für die THX-3D-Zertifizierung vorgesehen.

Die neuen Projektoren bieten eine Objektiv-Memory-Funktion, mit der Anwender selbst gewählte Einstellkombinationen aus Focus, Zoom und horizontaler/vertikaler Lens-Shift-Position abspeichern können. Dies sind beim DLA-X95R und DLA-X75R jew. 10, beim DLA-X55R und DLA-X35 jew. 5 Presets. Außerdem lassen sich Kissenverzeichnungen korrigieren, die bei der Verwendung einer gewölbten Projektionsfläche entstehen.

Zu den weiteren Verbesserungen der 2013-Modellreihe zählen die neue aktive 3D-Shutter-Brille, die mit Funk anstelle von Infrarot arbeitet, wodurch eine stabilere Synchronisation, höhere Reichweite und Schutz vor IR-Störquellen erreicht werden. Ferner stehen Fernbedienung-Apps für Smartphones und Tablet-PCs zur Verfügung. Der neue „Eco-Modus“ sorgt im Standby-Betrieb für einen geringeren Stromverbrauch.

Die unverbindlichen Preisempfehlungen (inkl. MwSt.) für die ab November 2012 lieferbaren D-ILA 3D-Heimkino-Projektoren betragen:

DLA-X95R € 9.999,00

DLA-X75R € 6.999,00

DLA-X55R € 4.999,00

DLA-X35 € 2.999,00

Die beiden Modelle DLA-X55R und DLA-X35 sind jeweils auch in der Farbe weiß erhältlich.

Die UVPs (inkl. MwSt.) für den 3D-Sync-Sender PK-EM2 RF (optional) und die (neue) aktive 3D-Shutter-Brille PK-AG3 RF (optional) betragen € 99 und € 149.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen