Ziel Weltmarktführer: LG strebt 2012 die 3D-TV-Krone an

0
17

Mit einer Kombination aus 3D-Technologie und Smart-TV-Funktionen strebt LG die globale Marktführerschaft im Bereich 3D-Fernsehen an. Diese Zielsetzung, basierend auf der breiten Akzeptanz der CINEMA 3D-TVs bei den Endverbrauchern, gab das Unternehmen auf der IFA in Berlin bekannt.

Havis Kwon: „Wir streben an, den weltweiten Markt im Bereich 3D-Fernsehen anzuführen und letztlich zu einem Synonym für 3D allgemein zu werden.“ (Foto: LG)

„Der 3D-Fernsehmarkt wird 2012 voraussichtlich sehr stark wachsen, was vor allem an den technologischen Fortschritten im 3D-Bereich an sich liegt, aber auch an einem breiteren inhaltlichen Angebot“, so Havis Kwon, LG-Präsident und CEO. Die starke Zunahme von Smart-Features bei 3D-Fernsehern werde den Wettbewerb um ein industrietaugliches, multimediales Ökosystem zusätzlich anheizen. Damit werde der Erfolg im TV-Markt nicht allein vom TV-Gerät, sondern darüber hinaus vom Content-Angebot bestimmt.

2012 will man die Produktpalette an Home-Entertainment-Geräten mit Einstiegs-, Mainstream- und Premium-Geräten erweitern. Da 70 Prozent der neuen Produkte 3D-fähig sein sollen, wird die Zusammenarbeit mit LG Display und anderen LG-Unternehmen, die in die Entwicklung der Polarisationstechnologie eingebunden waren, intensiviert.

In Planung sind ferner 3D-Video-on-Demand-Services mit maßgeschneiderten Inhalten für unterschiedliche Märkte und die Erweiterung des Smart-TV-Portfolios durch strategische Partnerschaften. Mit dem Ziel, die Akzeptanz der 3D-Technologie zu steigern und Entwicklern die Umsetzung von Apps und Inhalten für LG-TVs zu erleichtern, werden die 3D-Geräte schrittweise mit einer offenen Architektur versehen.

Zudem wird an der Entwicklung von Ultra-High-Definition gearbeitet. Die für OLED-TVs vorgesehene Display-Technologie bietet vierfache Full-HD-Auflösung. Bereits für 2012 ist die Markteinführung erster Geräte geplant.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen