Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Lenovo L220x Wide Teil 18


Der Schwarzwert in Filmen ist als gut zu bezeichnen. Bei unserem Testmodell waren keine Lichthöfe sichtbar. Zu Schlierenbildung kam es ebenso wenig. Die insgesamt gute Leistung in diesem Bereich kann dem ausgezeichneten S-PVA Panel zugeschrieben werden.

Die Farbwiedergabe kann ebenfalls überzeugen. Die Verzögerung von etwa 31 ms spielt im Regelfall keine Rolle und kann zur Not über das Zuspielgerät oder die PC-Software korrigiert werden. Zu solch drastischen Mitteln mussten wir in unserem Test aber nicht greifen.

Durch das Breitbildformat fallen bei Filmen die unvermeidlichen schwarzen Balken oben und unten deutlich schmaler aus, als bei Geräten mit einem Seitenverhältnis von 5:4 oder 4:3.

Fazit

Der Lenovo ThinkVision L220x ist ein solider Bildschirm mit subjektiv sehr guter Bildqualität. Gerade in den Farbräumen AdobeRGB, ECI 2.0 und UGRA punktet das Wide Gamut Display. Für Grafikanwender mit schmalem Geldbeutel kann der Monitor durchaus ein "Geheimtipp" sein, da er in den erweiterten Farbräumen durchweg gute Leitungen erbringt.

Geschmälert wird das Ergebnis allerdings durch die übertriebene Helligkeit. Der Betrieb bei 0 Prozent ist somit als Regelfall anzusehen, wenn man annähernd an den empfohlenen Helligkeitswert (140 cd/m²) heranreichen möchte.

Im Office-Umfeld bietet der Monitor eine interessante Alternative zu gängigen 22 und 24 Zoll Modellen, da der Lenovo ThinkVision L220x die Auflösung eines 24 Zoll Monitors, wie auch die preisliche Attraktivität eines 22 Zoll Monitors mit sich bringt. Das S-PVA Panel punktet in Belangen wie Blickwinkel und Pixeldichte. Anwender, die ultrafein aufgelöste Schrift gewohnt sind, gewinnen so ein enormes Stück Arbeitsfläche hinzu und können gerade im Multi-Window-Betrieb besser arbeiten.

Normalanwender und Gelegenheitsspieler erhalten einen Monitor mit einem geringen Input Lag. Dieser ist mit knapp 31ms (unter 2 Frames pro Sekunde) den Ansprüchen sicherlich gewachsen.

Der L220x ist ein solider Monitor mit ansprechenden Leistungen zu einem ausgesprochen günstigen Preis. Lediglich die enorme Helligkeit des Displays schmälert die sehr positiven Eindrücke.

Eine wirkliche Alternative zum L220x gibt es nicht, da er der bislang erste und einzige seiner Art ist. Wer die Schriftgröße als zu fein empfindet, aber auf die Vorzüge eine 22 Zoll Monitors mit S-PVA Panel nicht verzichten möchte, greift zum Eizo S2231W.

Gesamturteil: GUT

Technische Spezifikationen: Lenovo L220x

Wenn Sie unserem Redakteur Fragen zu diesem Test stellen möchten, tun Sie dies bitte in folgendem Beitrag innerhalb unseres Forums. Wir versuchen Ihre Fragen so schnell wie möglich zu beantworten.

 << < 6 7 8 9 10 11 12 13 

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!