Test Monitor Lenovo L220x Wide

0
255
Garantie LCD/Backlight (Jahre): 3 Jahre Herstellergarantie inkl. Austausch-Service des Herstellers (Rapid Replacement Service)
max. Pixelfehler (nach ISO 13406-2): Klasse II
Panelgröße: 22″
Pixelgröße [mm]: 0.247
Standardauflösung: 1.920 x 1.200
Sichtbare Bildgröße/-diagonale [mm]: 474 x 296 / 559
Videoeingang, Stecker: 1 x D-Sub (analog), 1 x DVI-D (digital)
Bildfrequenz [Hz]: 60 – 75
max. Zeilenfrequenz/Videobandbreite [kHz/MHz]: max. 75 / 170
Farbmodi Preset/User: 4 / 1
LCD drehbar/Portrait Modus: Ja / Ja
LCD Display Arm Option: Ja
Ausstattung: Netzkabel, D-Sub Kabel, DVI-D Kabel, USB Kabel, Treiber-CD, Setup Poster, Kabelbinder
Monitormaße (B x H x T) [mm]: 510 x 377 – 487 x 274 (mit Fuß)
Gewicht [kg]: 7,7
Prüfzeichen: TCO´03, EPEAT-Gold, Energy Star 4.1, ISO 13406 Part 2, MPR-II, MPR-III
Leistungsaufnahme On/Stand-by/Off [Watt]: max. 90 / 0,8 / 0,5

Einleitung

Das chinesische Unternehmen Lenovo, derzeit mit ca. 7,5 Prozent Marktanteil auf Platz 4 der PC-Hersteller, hat sich seit der Übernahme der PC-Sparte von IBM einen Namen gemacht und seinen Ruf ausgebaut. Mit dem ThinkVision L220x haben sie im Bereich der TFT-Monitore nun als weltweit erster Hersteller eine Neuheit umgesetzt: Das Modell verfügt über ein S-PVA Panel mit einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixel (WUXGA) – beides Eigenschaften, welche bis dato nur bei den 24 Zoll Monitoren zu finden waren. Dieser Test befasst sich mit dem ThinkVision L220x und stellt ihn als ersten Vertreter seiner Art auf den Prüfstand.

Als Testbasis dient eine ASUS GeForce 8600 GTS, das DTP94-Colorimeter von Quato, sowie die dazugehörige Software iColor Display in Version 2.5.4. Sofern andere Tools zum Einsatz kamen, wird in diesem Test darauf hingewiesen.

Ein direkter Vergleich zu anderen 22 Zoll Monitoren mit vergleichbarem Panel ist leider nicht möglich, da der ThinkVision L220x von Lenovo in diesem Bereich neue Wege beschreitet. Ob und für welche Anwender die sehr feine Auflösung einen Zusatznutzen bringt, soll in diesem Test untersucht werden. Darüber hinaus werden natürlich die Bildqualität, Farbtreue und alle anderen wichtigen Punkte genau unter die Lupe genommen.

Lieferumfang

Lenovo L220x Wide Monitor Lenovo L220x Zubehoer 400
Lieferumfang des Lenovo L220x

Neben den oben abgebildeten Utensilien: VGA-Kabel, USB Kabel (zur Verbindung des Monitors mit dem PC, um die integrierten USB-Ports zu nutzen), Handbuch, Treiber-CD, Kabelbinder und der Transportsicherung, war das digitale DVI-D Kabel bereits mit dem Monitor verbunden, ebenso wie der Kaltgerätestecker zum Anschließen an die Stromquelle. Um eine schnelle und einfache Inbetriebnahme zu gewährleisten, ist ein großflächiges Setup-Poster beigelegt, welches ganz ohne Worte auskommt. Auf der CD befindet sich das Monitorprofil (*.icc), der OnScreen Manager, wie auch das mehrsprachige Handbuch und das Setup Poster im PDF Format.

Lenovo L220x Wide Monitor Lenovo L220x Poster 400
Großflächiges Setup-Poster

Unser Testmodel, das wir im freien Handel erworben haben, wurde zusammengeklappt geliefert. Die von Beginn an aktivierte Transportsicherung verhindert das Ausfahren des Standfußes, um den Monitor problemlos aus der Verpackung zu befördern und aufzustellen. Jedoch darf man keinesfalls vergessen, die Transportsicherung zu entfernen, bevor man versucht den Monitor in der Höhe zu verstellen, da diese den Vorgang blockiert.

Optik und Mechanik

Optisch präsentiert sich der Lenovo L220x sehr schlicht. Auf Klavierlackoberflächen wurde komplett verzichtet. Die Kunststoffverkleidung weist kleine, wenn auch nicht absolut gleichmäßige, Spaltmaße auf. Eine matte Paneloberfläche und nicht zu aufdringliche Bedienelemente, sowie ein dünner Rahmen, konzentrieren den Blick auf das Wesentliche: Die 22 Zoll breite Bildschirmfläche im Format 16:10.

Der matte Rahmen fällt mit einer Breite von 1,7 cm (oben und an den Seiten), bzw. 3 cm (unten) schmal aus. Das Lenovo Logo ist oben mittig platziert. Außerdem befindet sich in der linken unteren Ecke der Schriftzug ThinkVision in roter Farbe. Die rote Schrift auf schwarzem Hintergrund ist aus unserer Sicht etwas gewöhnungsbedürftig.

Lenovo L220x Wide Monitor Lenovo L220x Logo Vorne
Lenovo L220x Wide Monitor Lenovo L220x Thinkvision Vorne
Das Firmenlogo zentriert oben am Monitor und der ThinkVision-Schriftzug unten links.

Der Standfuß ist stabil und verleiht dem Monitor den notwenigen Halt. Dafür ist er allerdings etwas größer ausgefallen und verbraucht mehr Platz auf dem Schreibtisch, als andere 22 Zoll Modelle. Aus diesem Grund sollte der Arbeitsbereich über eine ausreichende Stelltiefe verfügen.

Lenovo L220x Wide Monitor Lenovo L220x Standfuss
Lenovo L220x Wide Monitor Lenovo L220x Hinten
Auf dem Standfuß, wie auch auf der Rückseite des Monitors finden sich nochmals der Firmenname und die Produktlinie als Logo wieder. Sehr nützlich ist die Aussparung in der Mitte. Der Lenovo L220x verfügt somit über einen integrierten Haltegriff.

Die Bedienelemente sind in einer Art Schlangenform angelegt. Durch die gewählte Form fallen die Druckflächen groß aus. Näheres hierzu deckt der Bereich „Bedienung und OSD“ ab.

Das Thema Verstellbarkeit und Ergonomie ist aufgrund der erhöhten Pixeldichte und kleineren Pixelgröße ein wichtiges Thema. In der Höhe lässt sich der Monitor um 13 cm verstellen. Die maximale Neigung nach hinten beträgt 30 Grad. Nach rechts und links ist eine Drehung um jeweils 45 Grad möglich.

In der niedrigsten Position besteht ein Abstand von 4 cm zur Tischoberfläche und in der höchsten Position ca. 15 cm. Mit der vertikalen Drehung um 90 Grad im Uhrzeigersinn lässt sich die Pivotfunktion nutzen.

Lenovo L220x Wide Monitor Lenovo L220x Ganz Front Low
Lenovo L220x Wide Monitor Lenovo L220x Ganz Front High
Niedrigste Einstellung: 4 cm vom Tisch und höchste Einstellung: ca. 15 cm vom Tisch
Lenovo L220x Wide Monitor Lenovo L220x Ganz Pivot Low
Lenovo L220x Wide Monitor Lenovo L220x Ganz Pivot High
Pivot in niedrigster Einstellung und Pivot in höchster Einstellung.
Lenovo L220x Wide Monitor Lenovo L220x Ganz Seite
Lenovo L220x Wide Monitor Lenovo L220x Ganz Hinten
Seitliche Ansicht, der große Standfuß wird sichtbar und Ansicht von hinten, Logos und Aussparung zum leichten Tragen.
Lenovo L220x Wide Monitor Lenovo L220x Ganz Neigung
Maximale Neigung nach hinten: 30 Grad

Eine Wandmontage des L220x ist problemlos möglich, an der Rückseite befindet sich eine VESA100-Verschraubung für entsprechend genormte Halterungen.

Somit sind alle Voraussetzungen erfüllt, um für jeden Anwender die bestmögliche ergonomische Nutzung zu ermöglichen.

Das Gehäuse weist nur sehr kleine Belüftungsschlitze auf. Das hält zwar Insekten vom Eindringen ab, hat aber auch zur Folge, dass die Wärmeentwicklung bei längerem Betrieb des Monitors doch sehr beträchtlich ist. Gerade im mittleren oberen Bereich des Displays ist ein enorme Temperatur zu verzeichnen. Inwiefern sich das auf die Lebensdauer des Geräts auswirkt sei dahingestellt. Ein Betriebsgeräusch ist nicht existent, der Monitor arbeitet vollkommen lautlos.

Stromverbrauch

Hersteller Gemessen mit USB
< 90 W 84,0 W 86,0 W
k.A. 73,3 W 74,5 W
k.A. 47,3 W 49,6 W
< 2 W 0,8 W 2,4 W
< 1 W 0,4 W 0,4 W

Die Herstellerangaben differenzieren nicht zwischen einem Betrieb mit oder ohne verbundenem USB-Kabel.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen