Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Asus VG278HE Teil 8


Der Monitor unterstützt auch die 24 Hz Wiedergabe.

Welcher Modus für die Filmbetrachtung am besten geeignet ist, kann durch den Demomodus selber entschieden werden. Die Modi lassen sich bei geteiltem Bildschirm der Standardeinstellung gegenüberstellen. Uns hat der Theatermodus gut gefallen, die Farben und der Kontrast wirken kräftiger, genau wie man es sich bei einem Filmmodus wünscht.

Die Größe des Bildschirms und die 16:9 Auflösung sind ideale Voraussetzungen, um den Monitor auch als kleinen TV-Ersatz zu nutzen. Die Lichthöfe und der schlechte Blickwinkel verderben dieses Vorhaben allerdings.

Will man ein ideales Bild erhalten, darf kaum von einer zentrierten Position abgewichen werden. Ein gemütliches Gucken von einer niedrigeren Position, zum Beispiel von einem Bett oder Sofa bereitet kein Vergnügen, da die Farben stark verfälscht wiedergegeben werden.

Overscan

Eine Overscaneinstellung besitzt der Monitor nicht.

Bewertung
+/-
+
+
++
+
+
+/-
++
+
++
+
++
-
+/-
+
+
++
++
+
+
+/-
Kein Preis verfügbar
++ sehr gut, + gut, +/- zufriedenstellend, - schlecht, -- sehr schlecht

Datenblatt

Diskussion in unserem Forum


Fazit

Der Monitor besitzt mit einer Bildfrequenz von 144 Hz aktuell ein Alleinstellungsmerkmal, welches vor allem Gamer zu schätzen wissen dürften. Die noch sichtbaren Schlieren im 60 Hz Modus werden fast vollständig eliminiert und es ist ein sichtbarer Unterschied beim Bildaufbau im 144 Hz Betrieb feststellbar, so dass dieses Feature nicht nur ein Marketingtrick ist, sondern tatsächlich positive Auswirkungen hat. Mit extrem kurzen Schaltzeiten und niedriger Latenz bei 144 Hz stellt der VG278HE die neue Referenz im 27 Zoll Gamerbereich dar. Im 3D Betrieb ist die maximale Bildfrequenz allerdings auf 120 Hz begrenzt.

Überzeugen konnte der Asus 27 Zoll Monitor außerdem durch einen hohen Kontrast, eine sehr gute Helligkeitsverteilung, geringe Lichthöfe, einer guten Interpolation und einem geringen Stromverbrauch. Der Standfuß ist zudem dreh- und in der Höhe verstellbar, dabei ist aber etwas mehr Kraftaufwand als üblich notwendig.

Für die Bildbearbeitung im Amateurbereich ist er nach einer Kalibrierung ebenfalls geeignet. Die sRGB-Farbraumabdeckung von 96 Prozent ist dafür ausreichend, der schlechte Blickwinkel führt in diesem Bereich aber zu leichtem Punktabzug.

Für die externe Zuspielung ist er Dank des verbauten HDMI 1.4 Anschlusses ebenfalls geeignet. 3D-Filme können so per BD-Player zugespielt werden und bei 2D-Filmen wird auch die 24 Hz Wiedergabe unterstützt. Die verbauten Lautsprecher sollten für Filme aber durch ein angemessenes Soundsystem ersetzt werden. Außerdem kann die externe Zuspielung von Stereo3D zu einer Meldung "Out of Range" führen.

Mit einem Preis von 450 Euro für einen Monitor mit TN-Panel ist der VG278HE aktuell eines der teuersten Exemplare auf dem Markt. Der etwa 500 Euro teure Vorgänger besitzt einen verbauten Empfänger und eine 3D-Brille im Lieferumfang und ist damit effektiv 50 Euro günstiger, kann aber nur 120 Hz darstellen. Durch den hohen Preis ist das Gerät daher vor allem für Hardcoregamer zu empfehlen, die die aktuell beste Technik für die Darstellung von Spielen einsetzten möchten.

Gesamturteil: GUT

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 

7 Kommentare vorhanden


Hier vermisse ich nun wirklich den Vergleich zwischen 120 Hz und 144 Hz.

zwischen 60 Hz und 144 Hz ist ja nun keine besondere Ueberraschung wenn man da den Unterschied schon am Mauszeiger sieht.

Ich war schon vor Jahren mit einem neuen 75 Hz Monitor wesentlich gluecklicher als mit 60 Hz.

Am oberen Ende wird die Luft doch duenner.

Das Ergebniss haette VG278HE Besitzern vielleicht sagen koennen ob ein Wechsel es wert ist.
I am the BlurBuster Blog (www.scanningbacklight.com) -- currently opening up a 120Hz computer monitor to add a modified strobed backlight, to reduce motion blur.

Thanks for the excellent review of the VG278H! One thing I want to mention is that I'd like to see monitors with adjustable PWM capabilities. A monitor with one PWM flicker per refresh will have much better motion resolution (less motion blur) -- with motion more similar to a CRT. The use of a single strobe per refresh, turns a sample-and-hold LCD into an impulse-driven display.

This would be more objectionable flicker to some people, but would allow MPRT times that are lower than the pixel persistence -- MPRT of 0.5 millisecond is possible, when flashing the backlight only once per refresh, for 0.5 millisecond, for example -- less motion blur than a CRT! This would be great for first-person 3D shooter video games. Then turning PWM back to normal high frequency when you're just doing stuff like web browsing.

Also, part of how 3D LightBoost works, also modifies the PWM logic in the monitor, to flash the backlight only when the 3D shutters are open (3D shutter glasses are closed for both eyes while waiting for the LCD to refresh), squeezing the light into a shorter time period. This is also mentioned in an AnandTech article about how 3D LightBoost uses flashing to reduce motion blur:
http://www.anandtech.com/show/4966/nvidia-announces-3d-vision-2-and-3d-lightboost-technology

Perhaps test the monitor's PWM to see how it behaves differently in 3D mode?

Thanks
Mark Rejhon
BlurBusters Blog
News!!!!! Null Motion Blur auf Lightboost LCDs!!!!! (VG278HE)

PC Games Hardware.de:
Nvidia Lightboost Strobe-Hack: Röhren-Qualität auf dem LCD [pcgh.de]

News: pcgameshardware.de (LightBoost Strobe-Hack)
Video: www.youtube.com/watch?v=l0dGKgVgbYE (LightBoost Strobe-Hack)
Tips: Lightboost HOWTO (Englisch; "PixPerAn readability score 30!")

prad.de Foren (Thema; Englisch)
LightBoost HOWTO for BENQ/ASUS

hardwareluxx.de Foren (Thema; Deutsch)
Null Motion Blur auf Lightboost LCDs
Mal ne dumme Frage: im Test kommt es so rüber, als wenn AMD Karten keine 144 Hz wiedergeben können. Ist das echt so? Wollte mir den Monitor evtl. kaufen. Oder was bedeutet da im Text der Abschnitt mit Dual-DVI und 144 Hz?
Im Test steht, dass die nVidea 3D Technik nur mit 120Hz arbeitet. Somit sind die 144Hz nur im 2D Betrieb möglich.
Hallo.

Ich habe irgendwo im Forum gelesen, der neue HE habe so eine Art sichtbares Fliegengitter eingebaut? Ist das so auffällig wie ein IPS Glitzern, oder wie mus sman sich das vorstellen? Ist der Monitor dadurch schlechter als der ältere H? Würde mir den HE ganz gerne kaufen, aber das irritiert mich jetzt. Zumal in Testberichten nirgendwo darauf hingewiesen wird und der Monitor durchweg tolle Wertungen bekommt. Da stimmt doch was nicht?
Wenn uns dieser Effekt aufgefallen wäre, denn wir haben in den letzten Wochen durchaus Modelle anderer Hersteller gehabt, dies diesen Effekt besaßen, würde es im Test stehen.

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!