Warning: include(/kunden/182668_80636/prad/include/code/tv.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /kunden/182668_80636/prad/new/include/header/header_3.php on line 4

Warning: include() [function.include]: Failed opening '/kunden/182668_80636/prad/include/code/tv.php' for inclusion (include_path='.:/usr/local/lib/php') in /kunden/182668_80636/prad/new/include/header/header_3.php on line 4
Grafik Grafik Grafik Grafik
image
SHOPPING TIPP: AMAZON BLITZANGEBOTE
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Sony KD-55X8505B

Einleitung

Der Einstieg in die 4K-Liga muss nicht immer sündhaft teuer sein. Sony hat mit dem KD-55X8505B einen modern ausgestatteten Ultra-HD-Fernseher für erschwingliche 2.199 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) im Portfolio. Seinem großen Bruder aus der X9-Serie kommt er teilweise sogar bedrohlich nah.

Sony KD-55X8505B im Test: Preiswerter UHD-Fernseher mit erweitertem Triluminos-Farbraum.

Preislich positioniert sich der neue Sony KD-55X8505B genau zwischen dem eben erwähnten X9 sowie dem Full-HD-Flaggschiff W95; der 55-Zöller der jeweiligen Serie kostet 2.999 beziehungsweise 1.599 Euro. Während die Geschwister jedoch auf das keilförmige, funktionale Wedge-Design setzen, kommt der Ultra-HD-Einsteiger im klassischen Flachgehäuse daher. Ferner wirkt er im Vergleich zum übergeordneten Modell mit den fulminanten Seitenlautsprechern geradezu unscheinbar.

Ausstattung

Selbstverständlich sind die Unterschiede beziehungsweise Abstriche gegenüber dem X9 nicht nur optischer Natur; auch bei der Bildtechnik muss man wohl oder übel ein paar Abstriche hinnehmen. Zum einen bietet der Sony KD-55X8505B eine deutlich reduzierte Motionflow-Frequenz von 200 statt 800 Hertz, zum anderen verzichtet der Hersteller auf die kontrastverbessernde "X-tended Dynamic Range"-Schaltung, die speziell aus dunklen Filmszenen à la "Gravity" mehr Dynamik herausholt.

Ordentlich im Gegensatz zu den Menüs präsentiert sich die Rückseite des Sony X85 aufgeräumt und strukturiert. Die am häufigsten genutzten Anschlüsse wie die HDMI-Eingänge sind seitlich angebracht.

Für die nötige Schärfe sorgt der bewährte X-Reality-Pro-Prozessor. Der Sony KD-55X8505B verarbeitet nicht nur native 4K-Signale, sondern skaliert auch niedriger aufgelöste Inhalte auf 3.840 x 2.160 Pixel hoch. Ebenso ist die Triluminos-Technologie zur Erweiterung des Farbraums an Bord.

Wie gewohnt, übernehmen im Rahmen verbaute (Edge-)LEDs die Hintergrundbeleuchtung. Die 3D-Darstellung erfolgt über Polarisationsfilter; zwei passive Brillen gehören bereits zum Lieferumfang.

Da sich die Standfuße nur an den Außenseiten des Sony X85 montieren lassen, benötigt man einen mindestens 123 Zentimeter breiten TV-Tisch. Das flache Design gefällt dennoch.

Anspruchsvolle TV-Freunde dürfen sich über einen integrierten Twin-Tuner für alle gängigen Empfangswege freuen. Im Zusammenspiel mit dem USB-Recorder können so zwei verschiedene Sendungen gleichzeitig mitgeschnitten und wiedergegeben werden. Der Aufnahme-Timer ist maximal zwei Wochen im Voraus programmierbar. Eine Skype-Kamera, die man bei Nichtgebrauch nach hinten klappen oder gänzlich abmontieren kann, rundet die Ausstattung ab.

Bedienung

Das Bedienkonzept des KD-55X8505B lässt Sony-typisch stark zu wünschen übrig. So erschweren die verstreuten und verschachtelten Menüs die Navigation, weshalb vor allem Laien auf eine harte Geduldsprobe gestellt werden. Um etwa die Heimkino-tauglichen Bildmodi aufzurufen, muss man über die Options-Taste auf der Fernbedienung erst einmal die entsprechende Szenenwahl vornehmen. Ferner werden elementare Funktionen wie das Triluminos-Display nicht beim Namen genannt – die Technik verbirgt sich hinter dem Punkt "Farbbrillanz". Das manuelle Farbmanagement beschränkt sich auf den Weißabgleich.

Zum Lieferumfang des X85 gehören die gleichen Fernbedienungen wie bei seinen Geschwistern. Leider positioniert Sony die Lautstärke- und Programmwippe recht weit unten.

Befehle nimmt der Fernseher entweder vom normalen Signalgeber mit praktischen Direkttasten oder von der kompakten "Smart View" mit berührungsempfindlichem Touchpad entgegen. Die Lautstärke- und Programmwippen sitzen jedoch bei beiden Fernbedienungen recht weit unten.

i-Manual: Wer Probleme mit der Bedienung hat oder mehr zu einer bestimmten Funktion des X85 wissen möchte, kann im digitalen Handbuch nachschlagen.

1 2 3 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2016 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung | TechResearch Magazin
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!