3D-Fernsehen soll Sony aus der Krise führen

0
23

Auf der Pressekonferenz am 18.11.2009 teilte Sony mit, vor dem zweiten Jahresverlust in Folge zu stehen. Eigentlich sollten Maßnahmen wie ein straffer Sparkurs, Stellenstreichungen und Werksschließungen den Konzern wieder in die Gewinnzone bringen. Investoren und Analysten erhoffen sich jedoch für die Zukunft wieder eine überzeugende Wachstumsstrategie.

Potenziale für die Zukunft sieht Sony neben der Sparte LCD-TV und dem Spielesegment hauptsächlich im Bereich des 3D-Fernsehens. Bereits im nächsten Jahr will Sony erste Produkte auf den Markt bringen.

Ob die Fokussierung auf den Bereich 3D-Fernsehen nun wirklich den erhofften Aufschwung bringt, bleibt abzuwarten. Die 3D-Technik konnte zwar immer eine gewisse Zielgruppe ansprechen, war aber bisher nie tauglich für den Massenmarkt.

Konkret erklärte Sony, dass man bis zum Ende des kommenden Geschäftsjahres (31. März 2011) den Bereich LCD-TV wieder in die Profitabilität führen, und bis Ende des Fiskaljahres 2012/2013 (31. März 2013) einen Marktanteil von 20 Prozent bezogen auf Stückzahlen erreichen möchte. Die operative Gewinnmarge soll bis dahin bei fünf Prozent liegen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen