Software verspricht weiße Pixelfehler zu reparieren

0
924

Auch wenn es in letzter Zeit bezüglich Pixelfehlern etwas ruhiger geworden ist, garantieren die TFT-Monitorhersteller weiterhin keine Pixelfehlerklasse I. Sollte ein Monitor während der Lebenszeit einen oder mehrere Pixelfehler aufweisen und diese innerhalb der Pixelfehlerklasse II liegen, muss der Besitzer damit leben.

Das Freeware Programm UDPixel „Undeadpixel“ von Samuel Larché möchte zumindest weiße Pixel wieder zum Leben erwecken. Zuerst einmal wird mit dem Tool nach defekten Pixeln gesucht. Der Bildschirminhalt kann in verschiedene Farben eingefärbt werden, so dass tote Pixel sofort auffallen.

Leuchtet ein Pixel dauerhaft weiß, kann es mit einem flimmernden Rechteck befeuert und so hoffentlich wiederbelebt werden. Das Rechteck sollte mindesten 20 Minuten blinken und der Vorgang dreimal wiederholt werden.

Jeder der einen weißen Pixelfehler auf dem Monitor besitzt, sollte das Tool einmal ausprobieren. Die Erwartungshaltung sollte aber nicht zu groß sein, denn es ist durchaus möglich, dass der Pixelfehler auch nach dem Einsatz von UDPixel weiterhin vorhanden ist.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen