Absatz von Plasma-Panels rückläufig

0
16

Die momentan vorherrschende Wirtschaftskrise wirkt sich auch auf die Nachfrage nach Plasma-Panels aus. Während laut DisplaySearch im Jahr 2008 noch größtenteils von einer starken Nachfrage ausgegangen werden konnte, sei speziell im ersten Quartal 2009 ein starker Rückgang zu verzeichnen gewesen.

DisplaySearch geht von unterschiedlichen Ursachen aus. Einerseits sei die Nicht-Fortführung von 32“-Modellen in diesem Jahr dafür verantwortlich. Andererseits wäre auch bei der ausgelieferten Menge im 42 und 50 Zoll-Panel-Bereich ein Einbruch feststellbar. Verstärkt wird diese Situation durch den teilweisen Rückzug einiger Unternehmen aus dem Plasma-TV-Sektor.

Auf dem Markt für TV-Geräte machen LCD-Bildschirme den Großteil des Angebots aus. Dies ist nicht zuletzt auch auf die größere Flexibilität bei der Wahl der Diagonalen zurückzuführen. Während LCD-TVs auch in kleinen Diagonalen (32 Zoll und kleiner) verfügbar sind, beginnen aktuelle Plasma-Bildschirme kaum bei Größen unter 40 Zoll, entsprechende FullHD-Geräte gar erst bei 50“.

Panasonic beispielsweise, der nach Angaben von DisplaySearch weltweit führende Hersteller was den Marktanteil von Plasma-Displays betrifft, hatte laut eben genannter Quelle einen auf das Jahr bezogenen Rückgang von 15 Prozent hinnehmen müssen.

Bei der momentan feststellbaren Ausrichtung des Marktes in Richtung LCD-Technologie und dem damit verbundenen Ausbau entsprechender Fertigungsstätten bleibt es fraglich, ob bzw. wann der Absatz von Plasma-Panels wieder ansteigt.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen