AMD Radeon R9 390X, R9 390 und R9 380 im Test bei PCGH

0
61

Großes Update: AMD hat seine Radeon-300-Familie offiziell veröffentlicht. Das beinhaltet vorerst fünf Modelle von gut 100 bis 450 Euro: Die R9 390(X), R9 380, R7 370 und R7 360. Gegenüber der Vorgängerreihe wird das Portfolio deutlich entschlackt, basiert aber noch auf den gleichen GPUs. PC Games Hardware zeigt in einem aktuellen Test, was Sie von der neuen AMD-Generation erwarten können und testet die R9 390X.

MSI R9 390X Gaming 8G (Bild: MSI)

Die Radeon R9 390X, ihre geringfügig beschnittene Schwester R9 390, die R9 380, R7 370 und R7 360 stellte AMD bereits zu Beginn der E3 vor. Auch wenn damals noch keine konkreten GPU-Namen genannt wurden, war schnell klar, dass es sich durch die Bank weg um bereits bekannte Grafikchips handelt. Die in der Gerüchteküche umherschwirrenden GPU-Namen nennt AMD übrigens an keiner Stelle, wollte sie aber weder dementieren noch bestätigen.

Den aktuellen Test lesen Sie bei den Kollegen von PC Games Hardware, die übrigens gerade eine große Marktübersicht an Radeon-300-Grafikkarten und die passenden Geforce-Gegenspieler vorbereiten. Erste Eindrücke zu 390(X)- und 380er-Partnerdesigns finden Sie schon in der PCGH 08/2015, den Rundumschlag dann in der 09. Dort werden sich die Kollegen ausführlich sowohl der Lautheit als auch der Leistungsaufnahme widmen.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen