Cinema-4K-Grafik-Killer XFX Radeon R9 Fury X mit High-Bandwidth Memory

0
42

XFX stellt mit der XFX Radeon R9 Fury X die erste Grafikkarte mit High-Bandwidth Memory (HBM) vor. Die Vorteile sind laut Hersteller revolutionär: Bis zu viermal mehr Performance pro Watt Eingangsleistung im Vergleich zu herkömmlichen Grafikkarten bei Halbierung des Platzbedarfs und etwa 60 Prozent höherer Speicher-Bandbreite im Vergleich zur XFX Radeon R9 290X. Simpler ausgedrückt: Die XFX Radeon R9 Fury X ist selbst bei der Cinema 4K Auflösung mit 4096 x 2160 Pixeln die derzeit performanteste Grafikkarte auf dem Markt.

XFX Radeon R9 Fury X (Bild: XFX)

Möglich wird dies durch das 4096 Bit breite Speicher-Interface, über welches 4 GB High-Bandwidth-Speicher adressiert werden. Aber auch sonst hat das neue Grafik-Flaggschiff einiges unter der Haube: 4096 Shader sorgen für die gigantische Rechenleistung von bis zu 8,6 TFLOPs. Möglich wird dies durch 8,9 Milliarden Transistoren, mehr als bei jeder anderen Grafikkarte zuvor. Mit einem GPU-Takt von 1050 MHz ist die XFX Radeon R9 Fury X bereit für Höchstleistungen und neue Rekorde in PC Spielen und Benchmarks aller Art. So viel Leistung will natürlich gebührend gekühlt werden, weshalb eine spezielle und fest verbaute Wasserkühlung zum Einsatz kommt. Der effiziente Kühlkörper arbeitet wartungsfrei und sorgt mit seinem 120mm großen Lüfter für minimale Geräuschentwicklung von weniger als 36dBA.

Folgende Technologien unterstützt die XFX Radeon R9 Fury X: AMD Eyefinity, AMD HD3D, AMD Hybrid Graphics, AMD PowerPlay, AMD Stream Technology, AMD FreeSync, AMD LiquidVR und Mantle.

Marc Goldlücke, Regional Sales Manager bei XFX, kommentiert den Launch: „Zugegeben, wir liefern uns seit Jahren ein Kopf an Kopf Rennen mit den Nvidia-Karten. Aber diesmal ziehen wir ein gutes Stück davon und geben Hardcore-Gamern die eindeutig beste Grafikkarte in die Hand. Es wird eine ganze Weile dauern, bis diese Grafikleistung getoppt wird – abgesehen von der nächsten AMD-GPU-Generation natürlich“.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen