Asustek erweitert seine Eee-Familie um einen E-Book-Reader

0
27

Erst Sony, nun offenbar auch Asus und MSI – die Luft für Amazons E-Book-Reader Kindle wird zunehmend dünner: Asustek Computer , berichtet die DigiTimes, plant die Einführung eines E-Book-Readers unter seiner populären Eee-Marke. Laut Asus-Unternehmensführer Jerry Shen ist frühestens Ende dieses Jahres, gewiss aber Anfang 2010, mit dem Marktauftritt des Lesegeräts zu rechnen. Quellen aus der Industrie lassen verlauten, dass inzwischen auch Asus-Rivale Micro-Star International (MSI) den Markt für digitale Buchanzeiger unter die Lupe genommen hat.

Die Quellen verdeutlichen, dass die Markteintrittsbarrieren für den Readermarkt sogar niedriger liegen als für den Netbook-Markt. Knackpunkt für den Erfolg sei vielmehr, eine Distributionsplattform für Inhalte zu etablieren. Derzeit konzentriere sich die Nachfrage in der Hauptsache in Nordamerika und Europa, während die Marktdurchdringung in Asien – abgeleitet aus Unterschieden bei den Lesegewohnheiten – noch gering sei. Konservativ sehen die Urheber der Neuigkeiten das Geschäftspotenzial von E-Book-Readern für taiwanische PC-Hersteller und Herausgeber von Inhalten.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen