AUO-Chef: Preiszuwächse für einige Großformat-Panels bald möglich

0
21

Die Panelkrise entschärft sich, wenn auch nur punktuell: Nach Einschätzung von KY Lee, Chairman von AU Optronics (AUO), werden die Preise für bestimmte LCD-Panelmodelle die Talsohle wahrscheinlich bald hinter sich lassen. Dafür habe ein Zustrom von Bestellungen mit kurzer Vorlaufzeit gesorgt.

Verzeichnen Panelmodelle in bestimmten Formaten bald wieder Preiszuwächse? (Bild: AUO)

Nichtsdestotrotz, erklärte Lee, blieben die Geschäftsaussichten der Panelbranche für 2012 ungewiss. Die erstaunlich guten LCD-TV-Absätze zum Black-Friday-Wochenende in Nordamerika hätten die Nachfrage nach Flachbildschirmen beflügelt, bemerkte Lee weiter, die Preise für bestimmte Monitore und TV-Panels entsprechend gestiegen.

Entwickelt sich das Jahresendgeschäft gut, kann es dazu kommen, dass manche Anbieter die Einführung neuer Produkte für 2012 forcieren. Laut Lee ist dann schon im Februar mit neuen Modellen zu rechnen. Da die Weltwirtschaft im nächsten Jahr noch schwach und die Schuldenkrise in Europa und den USA noch nicht vollständig gelöst sein werden, seien die Aussichten, abhängig vom Unternehmen und dem jeweiligen Produkt sehr unterschiedlich, so der AUO-Chef.

Bei AUO gebe es noch keine Pläne zur Produktionssteigerung, auch Investitions- und Betriebsausgaben würden streng kontrolliert. Dazu gehöre, das Investitionsbudget für 2012 auf auf 40 Mrd. NTD (98,3 Mio. Euro) zu deckeln.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen