AUO mit Verzögerungen bei chinesischem Werkbau?

0
23

Seit der Aufhebung von Beschränkungen für Auslandsinvestitionen, war der taiwanische Panel-Hersteller AUO Optronics (AUO) einer der ersten Unternehmen mit konkreten Plänen für einen Werkbau auf dem chinesischen Festland. Das Unternehmen plant baldmöglichst eine 7,5G-Produktionsstätte für LCD-Panels im chinesischen Kunshan (Provinz Jiangsu) zu errichten und reichte entsprechende Anträge bereits im März beim taiwanischen Wirtschaftsministerium ein.

AUOs LCD-Panels könnten schon bald auch auf dem chinesischen Festland hergestellt werden. (Foto: AUO)

Nun haben die zuständigen Stellen des Wirtschaftsministeriums allerdings zusätzliche Unterlagen angefordert und schüren somit Spekulationen bezüglich einer möglichen Verzögerung des Werkbaus. Ob es nun tatsächlich zu einer Verschiebung der zu genehmigenden Anträge des Unternehmens kommt oder es sich hierbei um eine Routinemaßnahme des noch jungen Zulassungsprozesses handelt, bleibt unklar. AUO gibt sich derweil zuversichtlich bald grünes Licht für den Bau seines chinesischen Panel-Werkes zu erhalten.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen