AUO verzeichnet kräftiges Einnahmeplus im März

0
18

Wie der taiwanische Panel-Hersteller AU Optronics (AUO) bekanntgab, konnte das Unternehmen seine vorläufigen konsolidierten Einnahmen im März um rund 24,5 Prozent auf 40,6 Millionen NT-Dollar (etwa 950.000 Euro) anheben. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht dies einem Plus von 83,9 Prozent.

Für das erste Quartal 2010 belaufen sich derweil die ungeprüften konsolidierten Einnahmen auf 111,556 Millionen NT-Dollar (rund 2,6 Millionen Euro). Im Vergleich zum traditionell verkaufsstarken vierten Quartal entspricht dies einem Rückgang von lediglich 2,9 Prozent. Verglichen mit dem ersten Quartal 2009 konnte das Unternehmen seine Einnahmen jedoch um stolze 119,9 Prozent erhöhen.

Als Grund für diese imposanten Wachstumszahlen benennt AUO vor allem die beiden Sparten der kleinen und mittelgroßen Panels, deren Auslieferungszahlen man im März um imposante 32,9 Prozent auf insgesamt 21,39 Millionen Einheiten erhöhen konnte. Aber auch die Rekordzahlen für großformatige LCD-Panels können sich sehen lassen: Hier konnte das Unternehmen im März rund 9,77 Millionen Panels ausliefern und so ein Verkaufsplus von 22 Prozent erreichen.

Derweil gingen die Auslieferungszahlen großformatiger Panels im ersten Quartal um 0,6 Prozent auf 27,22 Millionen Einheiten leicht zurück. Im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht dies aber dennoch einer Steigerung von 107,1 Prozent. Bei den kleinen bis mittelgroßen Panels verzeichnete das Unternehmen ebenfalls einen Verkaufsrückgang von 5,2 Prozent auf 56,99 Millionen Einheiten für das erste Quartal 2010. Gemessen am Vorjahresquartal konnte man allerdings auch hier die Verkäufe um 32,7 Prozent erhöhen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen