AUO zeigt flexibles MicroLED-Display mit 228 ppi (Update)

Der 9,4-Zoll-Prototyp soll eine exzellente Bildqualität bieten und wetterfest sein

0
404

(Originalmeldung vom 21.04.2020, 12:59 Uhr) Die beiden in Taiwan ansässigen Unternehmen AU Optronics und PlayNitride haben gemeinsam ein 9,4 Zoll großes und flexibles MicroLED-Display entwickelt. Mit einer Pixeldichte von 228 ppi sei es das bis dato hochauflösendste Exemplar dieser Art. Das Panel besteht aus LTPS-TFT-Technologie („Low-temperature Polycrystalline Silicon“), auf das über 5,5 Millionen MicroLEDs mit einer Größe von jeweils unter 30 µm aufgebracht wurden.

AUO Flexible Micro-LED (Bild: AUO)
Flexibles MicroLED-Display von AUO und PlayNitride (Bild: AUO)

Der Prototyp weise stabile Blickwinkel, hervorragende HDR-Eigenschaften und hohe Farbsättigungswerte auf. Zudem sei er sehr wetterfest und könne auch in extrem hellen Umgebungen problemlos eingesetzt werden. Die Hersteller sehen vor allem im Bereich Automobil-Displays und Wearables ein mögliches Einsatzgebiet.

Beide Firmen wollen auch künftig die MicroLED-Forschung vorantreiben, doch sind sie damit natürlich nicht die Einzigen. Der chinesische Mitbewerber JBD stellte etwa Anfang des Jahres ebenfalls beeindruckende Fortschritte hinsichtlich dieser Technologie vor (siehe PRAD-News JBD: MicroLED-Prototypen mit bis zu 3 Millionen nits).

Nachtrag (23.06.2020, 13:57 Uhr): PlayNitride will die Produktionskosten von Micro-LED-Chips in den nächsten fünf Jahren um 95 Prozent senken und dies durch massive Investitionen in Fertigungsausrüstung erzielen. Außerdem sollen die einzelnen Lieferketten noch besser miteinander verzahnt werden. (Quelle: LEDinside via MicroLED-Info)

Weiterführende Links zum Thema

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!