Eizo S2411W (Prad.de User)

  • Sorry Leute, ich klinke mich an dieser Stelle wieder aus.


    Ihr lasst euch hier verrückt machen.


    Das "Glitzern" ist symptomatisch für alle IPS und S-PVA Displays und wirklich nur minimal wahrnehmbar.


    Macht euch euer eigenes Bild und vertraut nicht auf einen einzigen (naja) "Test".


    Gruß
    NavMan

    Lenovo ThinkPad T61 -- angeschlossen an Eizo 24" S2411W über Lenovo Advanced Mini Dock mit DVI


    Nieder mit den Lag-Fetischisten!

  • Freis:


    Der S2100 hat etwas weniger bei mir gelagged muss gestehen, dass ich den TFT nicht lange im Betrieb hatte und es nicht untersucht habe. Aber ich vermute eben, dass Eizo bei dem S2411W (um auf die etwas niedrigere Reaktionszeit zu kommen) ein wenig am Overdrive gedreht hat. Kann das nicht nachvollziehen, denn schlieren waren hier nie ein Problem!


    Was das "glitzern" angeht: Da muss sich niemend verstecken. Wen das "glitzern" stört, der kann das ruhig sagen, denn es ist wirklich sichtbar und bringt (wenn es ausgeprägt ist) Unruhe in gleichfarbige Flächen. Besonders schlimm ist es bei Grau-Tönen. Beim PVA "glitzern" muss man jedoch etwas unterscheiden: PVAs sehen oftmals eher aus, als wäre Staub auf der Oberfläche. Wenn es besonders ausgeprägt ist (z.B. beim NEC 2190UXp) kann es passieren, dass man in der Bildbearbeitung Probleme bekommt, weil man nicht weiß ob es der Look vom Display ist oder eben die Grobkörnigkeit des Fotos (wenn man z.B. mit ASA 200 oder höher belichtet hat). Ist aber wieder geschmackssache. Und die "richtigen" Grafiker TFTs "LaCie", "NEC uxi", "Eizo 997" und einige der 21er von "Iiama" verwenden alle das NEC/Mitsubishi Panel, das keine dieser negativen Effekte zeigt! Wenn dich das glitzern so stört, dann würde ich vielleicht auf ein älteres PVA zurückgreifen, z.B. Siemens p19-2 oder sogar eine TN in betracht ziehen. Ist zwar nicht gerade das Beste für Grafik und co, aber für Offuce denke ich würde es reichen. Und Overdrive gibts bei TNs auch eher selten (glaub ich zumindest, bin aber bei TNs nicht wirklich auf dem Laufenden).


    Wie es bei den neuen S-IPS (20er) bei LG mit "glitzern" aussieht, weiß ich nicht genau. Würde mal denken, dass man es deutlich sieht. Musst du dir aber mal im Laden ansehen. Hast Glück, denn gerade die "billigeren" TFTs sind ja bei Saturn/Mediamarkt und co zu sehen ;)

  • NavMan: Das ist wieder mal typisch, da wird einem das Wort im Mund umgedreht. Ich hab doch nirgends an einer Stelle "Panik" geschoben oder versucht die Leute "verrückt" zu machen.
    Ich habe lediglich gesagt, dass der Lag ca. 36ms beträgt und jeder subjektiv anders darauf reagiert. Wäre es dir/euch lieber ich würde nur über den Eizo durch die Rosarote Brille erzählen und schwärmen wie toll der TFT ist? Ich schätze mal nicht, denn sonst könnte man sich hier das Forum gleich sparen. Der S2411W ist ein spitzen TFT mit Vor- und Nachteilen wie jeder TFT auf dieser Welt. Amen.
    Und nirgend steht, dass der Eizo S2411W so schlimm "glitzert" dass man es nicht aushalten kann. Ich finde in diesem Punkt den Eizo absolut ok!


    Jeder kann sich sein eigenes Bild machen und einen eigenen (naja) "Test" machen.


    PS: Sei nicht gleich eine beleidigte Leberwurscht! Bringt doch auch nix ;)

  • Eines habe ich noch:


    Hier ein paar Bilder vom Dell 2407 RevA03





    Der Dell hat also denselben Lag wie der Eizo. Und der Dell ist wohl der bei Spielern am weitesten verbreitete 24".


    Lasst euch nicht verrückt machen!


    Und bei allem Respekt MiKe01, dass du das so stark empfindest würde ich eindeutig auf deine Grafikkarten zurückführen.


    Gruß
    NavMan

    Lenovo ThinkPad T61 -- angeschlossen an Eizo 24" S2411W über Lenovo Advanced Mini Dock mit DVI


    Nieder mit den Lag-Fetischisten!

  • Bigtower: Ja ich habe das normale VGA Kabel benutzt. Soweit ich weis liefert es nur progressiv Material. Von Interlace Streifen ist auch nichts zu sehen, daher geh ich davon aus.


    SpiritWolf448: Ja das war so eine Sache. Zuerst habe ich die XBox mit 1280*1024 gestartet. Lief ganz gut, daher Auflösung, Clock, Phase etc alles richtig erkannt. Jedoch wollte ich dann natürlich die vollen 1080p haben und das passende Seitenverhältnis (bei manchen Spielen merkt man es schon wenn das Seitenverhältnis von 16:9 auf 16:10 gestreckt wird...)
    Also ich im Xbox Menü die Bildeinstellungen auf 1920*1080 eingestellt. Plötzlich war nur 2/3 des Bildes zu sehen und ich habe mich erstmal erschreckt ;)
    Also ab ins Eizo Menü und die Einstellungen überprüft. Dort zeigte er mir 1680*1050 an, was natürlich voll falsch war. Schließlich unter Bildeinstellungen die Auflösung auf 1920*1080 hochgesetzt und die Clock Einstellungen manuell korrigiert, sowie das Bild positioniert. Der Eizo liefert bei analogen VGA Eingang echt eine Menge Einstellungsmöglichkeiten.
    [edit] außer den 60 Pixel oben und unten hatte ich danach sonst niergends Schwarze Balken.


    Einziger kleiner Nachteil: Die Auswahl der Einstellung 1:1, Vergrößert oder Vollbild gelten nach Einstellung für alle Auflösungen (Sowohl VGA als auch DVI).

  • Nach dem ersten Rumgespiele (leider vorerst nur an der analogen Quelle) kann ich absolut keinen Lag feststellen - ich gehöre also Gott sei Dank nicht zu den empfindlichen Naturen was das betrifft.


    Das Glitzern erkenne ich zwar auch (mich erinnert es am ehesten an einen CRT welchen man mit schwitzigen Händen anlangt - diese Spuren ähneln dem TFT-Glitzern am ehesten, finde ich) aber nur wenn ich zu nah am Moni sitze, ab ca. 50-60 cm kann ich da nichts mehr erkennen. Und das ist ja so in Ungefähr die ideale Entfernung - wenn nicht noch a bissle mehr.


    Das Bild an sich ist einfach nur noch genial (aber wie gesagt, ich hatte 5 Jahre lang eine billige Röhre - bin also alles andere als verwöhnt worden die ganze Zeit über).


    Den Eizo-Test habe ich auch schon ausgeführt: perfekte Ausleuchtung (den hellen, linken Streifen des S2410W hat der 11er woll nicht mehr)
    für mein Empfinden alles wunderbar. Ich bin mehr als zufrieden.


    Als Hobbyfotograf besitze ich einen ganzen "Stapel" an Großformatigen Fotos welche ich jetzt neu entdecken kann. Da kommen Details zu Tage (oft auch negative :D)... einfach unglaublich. Und über DVI sollte es noch einiges besser werden so weit ich das hier gelesen habe.


    Einen (Sub-) Pixelfehler habe ich auch - der ist aber zum Glück in der untersten zeile ganz rechts und nur bei der Farbe Blau sichtbar... und damit kann ich bestens leben. =)


    Wenn nicht noch was unvorhergesehenes Eintritt (weitere Pixelfehler, andere Macken - man hört ja so Einiges :D) war das wohl die beste Kaufentscheidung seit laaaangem. Und alle die mit dem Gedanken noch spielen sich den 2411 zu holen aber verunsichert wurden durch einige Berichte kann ich nur das wiederholen was ich schon in anderen Threads gesagt habe: bestellt euch das Teil und bildet euch ein eigenes Urteil!


    In diesem Sinne...

  • Quote

    Original von eosendil
    Nach dem ersten Rumgespiele (leider vorerst nur an der analogen Quelle) kann ich absolut keinen Lag feststellen - ich gehöre also Gott sei Dank nicht zu den empfindlichen Naturen was das betrifft.


    Und das geht vielen zuerst verunsicherten Käufern so.
    Wenn jemand wie der Threadstarter einen für sich störenden Lag empfindet - und zwar durch tatsächlichen Gebrauch des betreffenden TFTs - kann ich das akzeptieren, falls der Lag dem angestrebten Einsatzzweck entgegensteht.


    Was ich jedoch gar nicht nachvollziehen kann, sind Beiträge nach dem Motto: "...ich drehe durch, ich kann den TFT nicht kaufen, da er scheinbar einen Lag aufweist..." ohne das diese Leute den betreffenden (oder gar überhaupt einen) TFT jemals selbst ausprobiert hätten, um festzustellen, ob Lag für sie ein Problem darstellt.


    Die persönliche Wahrnehmung bezüglich Lag kann man sich nicht in Foren von Dritten "anlesen", sondern eigener Versuch macht klug.


    Ich will nicht leugnen, das es technikbedingte Latenzen bei TFTs geben kann, neben jeder Menge anderer möglichen Hardwarelatenzen des PC.


    Die Frage ist nur: wie relevant ist das für den individuellen Benutzer?


    Sicher, für einen Profi in schnellen Online-Shootern kann Lag im wahrsten Sinne des Wortes tödlich sein. Aber das kann ein lahmer Ping, eine andere Hardwarelatenz oder simpel ein reaktionsschnellerer Gegner auch sein.


    Offline spielt meines Erachtens der Lag moderner TFTs eine eher untergeordnete Rolle, sofern er sich nicht mit anderen Latenzen zu wahrer Größe aufschaukelt.


    Würde ich nicht selbst einen Overdrive TFT besitzen und somit wissen, wie irrelevant das Phänomen für mich persönlich ist, würden mich entsprechende Forenbeiträge auch grübeln lassen.


    Ich bedauere die Lag-geplagten User und freue mich, daß ich nicht dazu gehöre. Ich kann das Phänomen "Input-Lag des TFT im Millisekundenbereich" zwar (mehr unterbewußt) irgendwie auch an meinem TFT nachvollziehen, aber gestört hat es mich noch nie. Wenn ich mal heftige Lags bei manchen Spielen hatte, war es immer auch ein Problem der übrigen Hardware (zu wenig FPS, Mauslatenz, schlechter Ping, etc.).


    In solchen Fällen: verloren, aus, na gut. So what?
    Ich verdiene mein Geld nicht als Shooter-Profi, und ob es der Lag meines TFT oder einer der anderen o.g. Gründe war, darüber grübele ich nicht stundenlang nach.


    Was mir im täglichen Gebrauch viel wichtiger ist:


    Quote

    Original von eosendil
    Das Bild an sich ist einfach nur noch genial ... für mein Empfinden alles wunderbar. Ich bin mehr als zufrieden.


    ...Und alle die mit dem Gedanken noch spielen sich den 2411 zu holen aber verunsichert wurden durch einige Berichte kann ich nur das wiederholen was ich schon in anderen Threads gesagt habe: bestellt euch das Teil und bildet euch ein eigenes Urteil!


    Besonders dem letzten Absatz kann man eigentlich nichts hinzufügen.


    MfG


    Bigtower

  • Bigtower:


    Gerade das versuche ich nun schon seit den letzten Posts in diesem Thread zu erklären. Aber bei mir liest man eben immer über diese Zeilen drüber wo drin steht "ist subjektiv" oder "stört nicht jeden" oder "probiert es selbst mal aus ob es euch nervt". Aber meine Posts liest keiner so genau ;(


    Also dann würde ich hier als Threadstarter gerne mal etwas weg vom Thema InputLag kommen.
    PS: Dein L778 ist ja doch eh ein Eizo mit einem "älteren" Overdrive. Würde mich eh wundern, wenn dort überhaupt 2 Bilder gepuffert werden ;) vermute ich mal. Egal, ist ja auch off-Topic ;)

  • Ehrlich gesagt kann ich das Wort "Inputlag" schon gar nicht mehr hören X(


    Gott sei Dank bin ich da auch nicht so empfindlich und verdiene meinen Lebensunterhalt nicht als Online-Spieler.

  • Es gibt auch Leute die den Unterschied zwischen einem schlechten TN und einem Guten VA/IPS nicht sehen... ich wär daher vorsichtig mit solchen Pauschalisierungen, Musashi. Das einem der Lag nicht gefällt, muss nicht mal mal was mit Spielen zu tun haben.

  • Quote

    Original von Freis
    ... ich wär daher vorsichtig mit solchen Pauschalisierungen, Musashi...


    ?


    Inwiefern hat denn "Musashi" in seinem Beitrag pauschalisiert? Er traf nur Aussagen über seine eigene Wahrnehmung des Phänomens, ich kann da keine Pauschalisierung feststellen.



    MfG


    Bigtower

  • @ Mike01


    Ich lese in Deiner Signatur auch den FSC P19-2. Wenn Du ihn mit dem Eizo 2411 vergleichen würdest bzgl. "Mouse-Lag", gab es da aus Deiner Sicht einen spürbaren Unterschied?


    Schade, dass der Eizo nicht mehr da ist, ansonsten hätte ich Dich gebeten, mal den FSC und den Eizo per Virtual Stop Watch gegeneinander antreten zu lassen. Wären dabei keine eklatanten Unterschiede rausgekommen, müsste ich auch mit dem Eizo sehr gut klar kommen, da ich auch mit dem FSC sehr gut klar kommen beim Zocken von schnellen Shootern.


    Hatte der Eizo auch so einen Ghosting-Effekt wie der FSC?

  • Wolfenstein 2k2:


    Meiner Meinung nach hat der FSC nicht das geringste Lag. Er hat zwar ein Overdrive, jedoch ein recht altes und wird daher schätzungsweise maximal 1 Bild puffern. Und 1 Bild sind dann wohl knappe 16ms und das merke ich nun wirklich überhaupt nicht. Ist auch der Grund warum vor ca 1-2 Jahren noch nie jemand über LAG in diesem Ausmaß geschrieben hat, weil die Overdrives einfach anders waren. Ich persöhnlich finde den FSC eben einen Rundum "gelungenen" 19er. Wegen Ghosting kann ich nichts sagen, denn ich bin in diesem Bezug eher unempfindlich und mir ist dor wenig aufgefallen. Das einzge was cih bemerkte ist, dass wenn man eine schwarze Fläche über einer weißen hat und dieses Fläche schnell weg bewegt, dann sieht man noch ganz kurz danach die schwarze Fläche "nachglühen". Ist das Ghosting? Störte mich aber nicht!



    MiKe


  • genau, dass wollte ich damit ausdrücken ;)
    Dass das Phänomen existiert darüber braucht man nicht diskutieren, es geht doch darum ob es einem stört oder nicht und dass kann man nur in der Praxis rausfinden.
    Was mich halt stört ist, dass bei den ganzen Overdrive-Geräten fast nur noch von Inputlags gesprochen wird, wobei es für mich noch viele andere Kriterien gibt, die mindestens genauso wichtig sind. Grenzt für mich schon an Panikmacherei. Da vergeht es ja fast einem auf TFTs umzusteigen.
    Eigentlich wurde ja schon alles über den Lag gesagt, also kauft das Gerät, testet selber und notfalls schickt ihr ihn zurück.


    Den perfekten TFT gibt es leider nicht, aber der EIZO kommt dem anscheinend schon ziemlich nahe.

  • Sehe ich genau so wie Bigtower und Musashi.
    Wenn das ein Neuling hier so liest, stehen ihm die Haare steil vom Kopf. Dabei ist das alles für 99,99% der Käufer sowas von unwichtig.
    Erinnert mich stark an Testberichte von Fahrzeugen, wo bei einem Rolls Royce der Verbrauch, oder bei einem Supersportwagen die harte Federung "bemängelt" werden. -Irgend etwas ist ja immer... :D

  • @ Fanboy:


    besonders bei dem flüssigen Video kann ich beim besten Willen keinen Unterschied bemerken.


    "Und das ist auch gut so..." :D

  • Quote

    Original von eosendil
    @ Fanboy:


    besonders bei dem flüssigen Video kann ich beim besten Willen keinen Unterschied bemerken.


    "Und das ist auch gut so..." :D


    Sehe ich genauso...


    Das, was man auf dem Video sieht, ist nun wirklich vernachlässigbar. Ich finde den Eizo klasse und konnte mich auch schon vom 19er mit Overdrive überzeugen. Von der Bildqualität eh absolut genial.


    *grübel*----> aufs durch die 8800GTX und den C2D belastete Konto guck... :D ;)

  • Ja glaubt man's? Try2Fixit lebt noch :D


    Prüf dein Konto mal schneller, denn die vorhandenen Geräte gehen zur Neige. Und dann ist warten angesagt. So ca. bis Anfang/Mitte März... Aber das mit dem Warten kennst du ja schon aus der Vergangenheit zur Genüge ;)
    -Muss nicht sein. denn diesen Eizo kannst "blind" kaufen.