Dell 2408WFP

  • Weil die Geräte die getestet werden und Pixelfehler aufweisen wieder in die Verpackung zurückwandern und in den normalen Verkauf zurückgehen - zusätzlich zu den "normalen" Rückläufern. Irgendwann stapeln sich dann halt die Geräte mit Pixelfehlern.
    Ich wurde übrigens nicht "angeschissen", da ich bei "m" nicht einkaufe ;)

  • Quote

    Original von rinaldo


    Definitiv. Ob mein Dell 2407WFP oder der Samsung 245T - wenn Du da ein TN-Display neben stellst, gleich ob mit 10.000:1 dyn. Kontrast, wirst Du verstehen, warum TNs nur selten ein sehr gut bei der subjektiven Bildqualität bekommen. Und das Panel des 245T ist brilliant was Farben und Kontrast angeht.


    Ahhh, das hat gesessen. =) Danke für die Info, der Dell wird dann wohl ein ganz heisser Kanditat. Aber da mir im Grunde die Reaktionszeiten des 245T als Gelegenheitsspieler genügen, steht dem wohl nichts mehr im Wege.


    Grüße.

  • Test 245T


    ...oben ein Link zu einem Test des 245T, dessen Panel ja auch im Dell 2408 verbaut werden soll.
    Der Autor widerspricht jedem Ghosting, das wird wohl subjektiv jeder User selber ausmachen müssen, lässt aber die Hoffnung auf einen 1A-Zucker-TFT in persona des W2408 verstärken.


    Gruß.

    • Official Post

    Um das jetzt mal abzuschließen.


    Händler die einen Pixelfehlertest anbieten und zwar nicht nur für bestimmte Modelle, sondern generell, müssen die fehlerhaften Geräte ja irgendwie loswerden.


    Jedem ist bewusst, dass die Margen im Bereich der Computerelektronik gering sind. Es gibt einige wenige Ausnahmen, aber gehen wir von der Regel aus.


    Die Überprüfung auf Pixelfehler ist eine Dienstleistung und die muss bezahlt werden. Gerät auspacken, anschließen, überprüfen und wieder verpacken. 30 Minuten dauert so etwas ganz bestimmt.


    An einem 500 EUR TFT verdient ein Händler zwischen 15 und 30 EUR.


    Jetzt stellt Euch mal vor er hat das Gerät getestet und es ist ein Pixelfehler vorhanden. Was macht er mit dem Gerät? Zurückgeben an den Distributor geht nicht. Preisreduzierung? Hier fängt es doch schon an, wer würde denn ein Gerät mit einer Reduzierung um lediglich 15 oder 30 EUR kaufen, wohlwissend einen mit Pixelfehler zu erwischen. Wohl keiner, jede weitere Preisreduzierung bedeutet demnach Verlust. Das kann man natürlich auch mit den Einnahmen aus dem Pixelfehlertest verrechnen, aber bei 30 Minuten Arbeitszeit die investiert wurde, bleibt da auch nicht so viel Spielraum.


    Also ganz klar wird ein Händler der Pixelfehlertests im großen Rahmen anbietet diese Geräte ganz normal als Neuware weiterverkaufen. Nicht falsch verstehen, die Ware ist ja auch neu. Dennoch dürfte die Chance bei einer Bestellung bei einem solchen Händler ohne Pixelfehlertest, eben einen mit Pixelfehler (weil bereits geöffnet aus Überprüfung) größer sein, als bei einem Händler der ungeöffnete Neuware verschickt.


    Die Mehrheit der Händer verkauft die mit Pixelfehler überprüften Geräte ganz normal weiter. Andere wie TFTshop.net bieten diese unter Schnäppchen mit Reduzierung an und andere haben die Möglichkeit bestimmte Mengen an Geschäftskunden gemischt mit Neuware weiterzugeben. Bei einer Großbestellung von 100 Geräten ist es vielen Geschäftskunden total egal ob da nun einige Geräte mit Pixelfehler dabei sind oder nicht.


    Entscheidend ist also was ein Shop mit den mit Pixelfehler behafteten Geräten macht. Deshalb vorher informieren, dann bleiben Überraschungen aus. Es gibt bei der Abwicklung, wie bereits erwähnt, nämlich deutliche Unterschiede.

  • Quote

    Tiefflieger hat es mit Rückläufern & anderen Kandidaten ehrlich gelöst und verkauft sie als Sonderposten.


    ...wobei mich das RICHTIG Kohle kostet. Denn die Preisnachlässe kannst du bei "online Kalkulationen" nicht mal eben abfangen. Das sind grundsätzlich sofort immer Minus-Margen.


    Wenn ich mir vor Augen halte, wegen was für Kleinscheiß solche Geräte teils zurück gesendet werden, überlege ich ernsthaft, ob ich mir das in dieser Form noch so leisten soll.
    Laut Gesetzgebung muss ich die nämlich nicht gesondert, und schon gar nicht ermäßigt anbieten...


    Das ganze hat aber wenig mit dem Thema Dell 2408 zu tun.
    Also back to Topic.

  • Quote

    Original von Solon
    Nur, dass prodigy vollkommen Recht hat. Dass du kein Mathe kannst, ist nicht sein Fehler.


    wenn ein händler dies anbietet dann bedeutet es nicht zwangsläufig das die chancen höher sind ein gerät mit pixelfehler zu bekommen denn was wäre die logische schlussvolgerung? richtig! der händler wird sich hüten solche geräte an private zu verkaufen denn viele werden die ware zurückschicken. ebenso kann es sich ein händler wohl kaum leisten, den kunden um die erbrachte leistung die die prüfung kostet zu betrügen. die resonanz wäre vernichtend.


    wie sieht es bei anderen händlern aus welche solch einen service nicht anbieten? woher willst du wissen ob die ware nicht aus einem widerruf stammt denn wie andi schon sagte muss kein händler die ware reduziert anbieten ergo kann man rückläufer egal ob die nun mit einem pixelfehler behaftet sind oder nicht normal als neuware weiterverkaufen.


    vorallem die "kleinen" shops werden sich hüten so zu verfahren die großen ist das ziemlich egal sein. meine kaufentscheidung bei mediafrost.de beim 3008wfp habe ich auch mit einer pixelfprüfung machen lassen da ich keine lust hatte gleich einen bei dell zu reklamieren. die 50 eur waren sehr gut angelegt und ich hab ein gerät erhalten welches keinen pixelfehler hatte.


    wenn man sich die bewertungen von mediafrost anschaut egal wo bei welcher preissuchmaschine und wenn man dann hier im forum liest das andere händler wie fast-trade ware versenden wo eine prüfung gekauft wurde aber die ware nicht geöffnet dann spricht das wohl eine deutliche sprache


    Andi


    Quote

    . Dennoch dürfte die Chance bei einer Bestellung bei einem solchen Händler ohne Pixelfehlertest, eben einen mit Pixelfehler (weil bereits geöffnet aus Überprüfung) größer sein, als bei einem Händler der ungeöffnete Neuware verschickt.


    Quote

    Original von msh
    wenn ein händler dies anbietet dann bedeutet es nicht zwangsläufig das die chancen höher sind ein gerät mit pixelfehler zu bekommen denn was wäre die logische schlussvolgerung? richtig! der händler wird sich hüten solche geräte an private zu verkaufen denn viele werden die ware zurückschicken. ebenso kann es sich ein händler wohl kaum leisten, den kunden um die erbrachte leistung die die prüfung kostet zu betrügen. die resonanz wäre vernichtend.


    ;)


    @overflow


    pivot beim 2408wfp vorhanden.

  • Laut Dell ist die voraussichtliche Lieferzeit auf 3 Wochen verlängert worden. Die wissen wohl auch nicht was sie wollen.
    Schaut also nicht nach einem frühen Release aus. ;(

  • richtig lesen:


    Quote

    Erwarteter Versand: Mehr als 3 Wochen


    das war doch logo oder?


    wenn selbst dell usa den noch nicht liefern kann dann wird dell deutschland sicherlich nicht als erstes die ware erhalten. erst usa dann der rest:)

  • Quote

    Originally posted by rinaldo
    Der Display-Port ist sicherlich ganz nett, wer aber in zwei Jahren ohnehin nen neuen Monitor kaufen will, kann auch drauf verzichten. Bis dahin wird der vermutlich kaum oder gar nicht genutzt. Die konsequente Umstellung von VGA- auf DVI hat bei den Grafikkartenherstellern ja ebenfalls ein Weilchen gedauert.

    ...und wurde leider häufig mit der Unsitte verbunden, nicht nur an der Grafikkarte (wo es allenfalls sinnvoll ist, wenn darauf kein DAC mehr existiert - aber ebenfalls vermeidbare Kabelwechsel erfordern kann), sondern auch am Display nur DVI-D-Steckverbinder statt DVI-I einzusetzen (das wird man auch dem 2408WFP -und weiteren- im PRAD-Test wohl ankreiden müssen - und untersuchen, wie schnell er zwischen VGA- und Digital-Eingängen umschaltet und ob das automatisch geht).


    Das ist ein Punkt, den beim Kauf kaum jemand bedenkt - die Verzweiflung stellt sich dann aber ein, wenn man mehrere Geräte an einem KVM-Switch (Konsolenumschalter) betreiben will und aus dem Warten und Durch-die-Menüebenen-Hangeln gar nicht mehr herauskommt (vorbildlich sekundenschnell und automatisch geht's dagegen mit DVI-I bei einigen Eizos).

  • Ich denke nicht, dass der Display-Port kaum genutzt werden wird.
    Bei allen ab März veröffentlichen Grafikkarten von NVidia und ATI ist er standartmäßig vorhanden.
    Ich werde ihn direkt ab April nutzen.


    Ich find es richtig gut, dass der 2408wfp einen haben wird. :D

  • so es geht weiter derjenige schreibt das er kein Ghosting wahrnimmt auch nicht nachdem der monitor ne halbe stunde 'warmgelaufen' ist


    allerdings schreibt er, nachdem der Monitor 'warmgelaufen' ist ein bisschen Backlightbleeding in allen 4 Ecken bemerkbar, bilder dazu postet er noch


    PIP scheint nicht mit HDMI und DVI zu funktionieren



    Inputlag Test kommt auch noch von ihm

  • Könntest du vielleicht auch die Quelle nennen woher du das hast? Sonst könntest du uns ja alles erzählen. (Nicht persönlich nehmen jetzt)



    Update:
    Kann sein, dass ich die Quelle gefunden habe. Jedefalls gibt es die ersten Userberichte unter Hardforum.
    Das Ghosting-Problem vom Vorgänger scheint gelöst worden zu sein. Schaut als, als würde das mein nächster Monitor werden aber zuvor müssen ein paar "offizielle" Tests rauskommen.