Dell 2408WFP

  • Quote

    Originally posted by mSh
    1:1 kannst eh meistens knicken. nativ bitte


    Hä? Es macht keinen Unterschied, ob ich rechts und links nen schwarzen Balken habe oder in 1920 zocke. Es wird nicht skaliert, darum gehts.


    Hm, der NEC 2490 wäre vielleicht das richtige.. leider gibts den nicht in Europa, grrr. Oder doch den 2690 und dann auf sRGB kalibrieren..



    edit: VeNLooP:
    Es gibt eine gewisse Grenze, ab der man A/V-Desynch bemerkt. 50-60 kann man in Tests klar hören, 30 normalerweise nicht. 60 sind aber dennoch unkritisch.

  • VeNLooP: Außerdem bietet jeder ordentliche Softwareplayer oder Surroundverstärker die Möglichkeit das Audio zu verzögern. Und wenn du dein "Lag" kennst, dann kannst den Wert ja einstellen und kommst in den Bereich wo es definitiv nimmer sichbar wird.


    Kurz Offtopic, da wir grad beim Thema A/V-Sync sind. Ab HDMI 1.3 gibts die Möglichkeit, dass (Bluray)Player sich Informationen vom Display über deren "Lag" holen können und die Audioverzögerung automatisch einstellen. Sofern das von den Geräten unterstützt wird. Find ich persönlich ne super Sache. Habs aber noch nie in Echt gesehen.

  • Quote

    der 2408er wurde denk ich mal nicht primär für hardcorezocker entwickelt, oder ?? -> deshalb verstehe ich nicht die ganze aufregung wg. dem achso großen inputlag !! -> für mich als gelegenheits-zocker passt der speed des panels vollkommen aus, d.h. ich merke kein unterschied im speed zu meinem alten 19" tn mit 2 ms !!


    Das ist ein Multimedia-Allrounder. Als Hardcore-Zocker ist man da eigentlich bei allem was nicht TN oder NEC 20GX² heißt an der falschen Adresse.


    @overflow


    Quote

    Es ist auch übrigens nicht so, dass hier nur einer wegen dem Lag jammert. Es gibt auch andere Foren, wo fast alle den Input-Lag von 60ms bemängeln.


    Das wurde jetzt schon drei mal verlinkt, daher kam die Diskussion ja überhaupt hier ins Board : P


    Quote

    Es gibt keinen Bildschirm, der alles kann - anders als früher.


    Das ist halt Ansichtssache. Für mich ist der Dell 2407WFP Rev.4 der perfekte Alleskönner, aber der hat auch "nur" 20-25 ms Lag (wobei ich den Unterschied zu 40-50 ms subjektiv nicht spüre und jederzeit gegen den Samsung 245T mit seinen umfangreicheren Einstellmöglichkeiten tauschen würde) :D


    Durch das System bestehen je nach Einstellung ohnehin schon Lags. Da sollte man natürlich als erstes versuchen zu reduzieren und z.B. Triple Buffering ausstellen oder in der nativen Auflösung spielen.


    Wie wäre es denn mit einer 2-Schirm-Lösung für Dich? 2 x 19 Zoll, davon einmal Eizo S1932 und einmal ViewSonic VX922.


    Quote

    Hä? Es macht keinen Unterschied, ob ich rechts und links nen schwarzen Balken habe oder in 1920 zocke. Es wird nicht skaliert, darum gehts.


    Das nicht, aber manchmal speichern TFTs bei der Interpolation ein zusätzliches Bild zwischen, gleich ob 1:1, voll oder seitengerecht. Wenn man die Interpolation des Grafiktreibers nutzt, umgeht man das.

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • @ rinaldo
    wie kriegt ihr die fernsehbilder bei euren tests auf die monitore? über tv karte oder receiver mit hdmi?
    weil bei normalen sat receivern über scart 50 hz und tft 60 herz sich ja nichts tut auf dem bildschirm... oder liege ich da falsch.
    würde nämlich meinen fernseher gerne komplett loswerden und nur noch den 2408 benutzen.

  • Quote

    Originally posted by rinaldo
    Das nicht, aber manchmal speichern TFTs bei der Interpolation ein zusätzliches Bild zwischen, gleich ob 1:1, voll oder seitengerecht. Wenn man die Interpolation des Grafiktreibers nutzt, umgeht man das.


    Ich verstehe immer noch nicht was ihr mir sagen wollt. 1:1-Pixelmapping hat keine Interpolation, deshalb heißt es 1:1. Die Uhren liefen sowieso in 1920.
    Mein Ergebnis deckt sich auch weitgehend mit den bisherigen Messungen bei HardOCP.


    Übrigens bemerkt man 50ms mehr oder weniger auch auf der Shell bei remote logins, war z.B. so beim Schwenk damals von T-DSL (56-60 ms) auf Hansenet (~12 ms).


    Ist nun auch Wurst; persönlich finde ich diese Geisterbilder bei xterms bei Augenbewegungen insgesamt problematischer, denn daran sitze ich wirklich mal ganze Tage. Auf einem hellen Windows-Desktop ist es allerdings kein Thema, so dass die meisten Leute bei dem Gerät bedenkenlos zugreifen können.
    Bei den NEC S-IPS kann man Overdrive abschalten, das dürfte für mich das richtige sein (Spiele - an, arbeiten - aus). Der 215TW hat das Problem allerdings überhaupt nicht.

  • Quote

    Original von Darkdriver
    Auf Youtube gibt es ein erstes Video, welches Geisterbilder testet. Qualität ist bescheiden, will ich euch aber trotzdem nicht vorenthalten.


    Link


    Entschuldigt meine Uwissenheit, aber was müsste ich auf dem Video jetzt eigentlich erkennen bzw. nicht erkennen?


    Gruß
    Yostix


  • Nachdem ich eine 24"-Röhre gewöhnt bin möchte ich keinesfalls mehr an einem kleineren Schirm spielen. Zwei Monitore möchte ich sowieso haben - hab ja derzeit auch einen kleinen 17"er daneben stehen, um gewisse Dinge auszulagern, weil mir sogar am 24"er manchmal der Platz ausgeht bzw. um gewisse Dinge neben dem Spielen sichtbar halten zu können (ICQ, Hardwaremonitoring etc.).
    Bei mir ginge es momentan echt darum, den CRT durch einen TFT zu ersetzen - weil das Ding einfach alt wird und immer wieder Reparaturen benötigt; die Röhre ist allerdings noch sehr gut in Ordnung.
    Genau da liegt eben das Problem - der Zweitschirm braucht von der Qualität her nicht besonders gut sein, das kann ruhig auch ein TN-Panel sein. Am Hauptschirm hab ich aber bislang eben alles erledigt, und ich mag mir ehrlich gesagt keine zwei 24"er hinstellen, nur damit ich an einem Bildbearbeitung machen und am anderen spielen kann. Gibts überhaupt wirklich spieletaugliche 24er? Im Grunde stört mich der Farbversatz von TN-Panels auch beim Spielen (sehs bei dem von meiner Freundin, die hat einen 22" Samsung). Wenn ich mich dann wieder an meine Röhre setz is das ein Unterschied wie Tag und Nacht...


    Fazit: Ich will einen absolut spieletauglichen TFT mit mind. 24" haben, der aber auch (zum Spielen!) eine tolle Bildqualität einschließlich Schwarzwert liefert. Und sowas gibts einfach ned.

  • ich denke der link soll zeigen das der 2408wfp quasi kein ghosting hat.


    hier der vorgänger Dell 2407WFP-HC als negativbeispiel. man sieht ein nachziehen bei schnelleren bewegungen.


    natürlich kann man zweifeln ob diese videos unter fairen testbedingungen entstanden sind.

  • Quote

    Original von overflow:hidden
    Der Ordner zieht einen farbigen Schatten beim Verziehen...


    Wodurch entsteht so ein Effekt eigentlich?
    Ich kenn das ganze in rot ;), hab mal auf einem Notebook Counterstrike gespielt, und bei jeder v.a. horizontalen (Dreh-)Bewegung haben so rote Schatten nachgezogen, tlw. zentimeterbreit. Da hat man echt nach kurzer Zeit Kopfschmerzen bekommen.


    So krass hab ich das dann zwar nie wieder gesehen, mir ist aber schon aufgefallen daß bei einigen Schirmen nicht bloß "Nachzieheffekte" in der Farbe des bewegten Inhalts entstehen, sondern daß sich die Farbe ändert. Wenn man etwa dunkelblauen Text scrollt wird dieser hellblau usw.


    Wie entsteht sowas?

  • Quote

    Originally posted by overflow:hidden
    welchen NEC würdest Du in Betracht ziehen?


    Eigentlich den 2490, den gibts nur nicht in Europa und Import ist etwas aufwendig bei solcher Ware.
    Also wohl den 2690, wobei es da Probleme mit der Qualitätskontrolle geben soll und er außerdem nicht so einfach auf sRGB zu kalibrieren ist (ist mir eigentlich unverständlich - mein Videoprojektor hat auch Wide Gamut und trotzdem ein perfektes D65-Preset mit internem 16-Bit LUT).


    Paul Brain:
    Nein, es gibt keinen uneingeschränkt spieletauglichen 24". Ich denke aber, dass 1-2 Frames zu verschmerzen sind (im Gegensatz zum Lag des 2408 ).


    Grünes Verschmieren bei Schwenks ist beim 2408 deutlich zu sehen (stört aber nicht). Schlimmer ist, dass es eben auch bei Standbildern passiert, wenn man die Augen bewegt.
    Dazu muss ich sagen, dass ich sehr "schnell" sehe; auch die besten 1-Chip DLP-Projektoren sind für mich unerträglich.


    Irgendwie kann es das aber auch nicht sein, dass man bezüglich solcher Effekte merkbefreit (hehe..) sein muss, damit man mit einem Gerät der 800€-Klasse zufrieden ist.

  • Quote

    wie kriegt ihr die fernsehbilder bei euren tests auf die monitore? über tv karte oder receiver mit hdmi?


    Ich habe meinen Receiver via S-Video mit meinem Dell verkabelt. Ist qualitativ natürlich nicht das beste, aber ich habe ein sehr gutes S-Videokabel und es sieht bei normalen Fernsehsitzabstand ordentlich aus. Da ich oft im PiP-Modus fernsehe und ansonsten meinen TV benutze spielt die Qualität für das kleine Fenster ohnehin eine untergeordnete Rolle.


    Quote

    Ich verstehe immer noch nicht was ihr mir sagen wollt. 1:1-Pixelmapping hat keine Interpolation, deshalb heißt es 1:1. Die Uhren liefen sowieso in 1920.


    Natürlich wird nicht interpoliert. Einige Geräte speichern trotzdem ein Bild zwischen.


    Quote

    Der 215TW hat das Problem allerdings überhaupt nicht.


    Das nun wieder ist merkwürdig, denn der 215TW war das Gerät, womit die Input-Lag-Problematik damals überhaupt publik wurde, weil das Gerät einen relativ hohen Lag hat. Oder meinst du jetzt Schlieren?


    Quote

    Gibts überhaupt wirklich spieletaugliche 24er?


    Ja, sicher. Nur die haben dann ein TN-Panel ;)


    Quote

    Original von overflow:hidden
    Der Ordner zieht einen farbigen Schatten beim Verziehen...


    Wodurch entsteht so ein Effekt eigentlich?


    Wenn das Overdrive übersteuert und der Stromimpuls zu stark ist werden die Flüssigkristalle sozusagen mit Schwung zu weit gedreht, bevor sie die gewollte Position erreichen. Dann entstehen Schlieren in anderen Farben als dem bewegten Bildinhalt, die man Koronas nennt (Korona-Effekt).


    Das Textscrollen was du bei dem Notebook beschreibst dürften aber eher normale Schlieren sein, weil sich ja dann weiß um die Buchstaben und Blau etwas vermischen fürs Auge (daher hellblau).



    Quote

    Schlimmer ist, dass es eben auch bei Standbildern passiert, wenn man die Augen bewegt.


    ?( Das kann doch dann aber nicht am TFT liegen, wenn du die AUgen bei einem Standbild bewegst und dadurch was verwischt 8o

    _.+*" Mind Expanding Species "*+._.+*" Estar De Viaje "*+._


    "Begegnungen, die die Seele berühren, hinterlassen Spuren, die nie ganz verwehen."

  • Quote

    Original von rinaldo


    Wenn das Overdrive übersteuert und der Stromimpuls zu stark ist werden die Flüssigkristalle sozusagen mit Schwung zu weit gedreht, bevor sie die gewollte Position erreichen. Dann entstehen Schlieren in anderen Farben als dem bewegten Bildinhalt, die man Koronas nennt (Korona-Effekt).


    Das Textscrollen was du bei dem Notebook beschreibst dürften aber eher normale Schlieren sein, weil sich ja dann weiß um die Buchstaben und Blau etwas vermischen fürs Auge (daher hellblau).


    Das Notebook hatte aber sicher keinen Overdrive; wie erklären sich dann aber die roten Schlieren in Counterstrike?

  • Quote

    Originally posted by rinaldo


    ?( Das kann doch dann aber nicht am TFT liegen, wenn du die AUgen bei einem Standbild bewegst und dadurch was verwischt 8o


    Doch, sicher. Lies dir mal durch, wodurch der DLP-Regenbogeneffekt entsteht: bei Augenbewegungen sieht man Teilbilder, die sonst zu schnell wären, um sie wahrzunehmen.
    Bei DLP wird Farbe sequentiell mit bis zu 300 Hz dargestellt, die meisten Leute sehen dabei überhaupt keine Effekte mehr.
    Vermutlich macht der 2408 auch irgendwas mit einem Vielfachen der Bildwiederholrate (300-420 Hz), bei 1/500 sehe ich auf dem Foto auch die grün/rotstichigen Teilbilder. Bei 1/2000 und 1/4000 sieht man die Änderung im Bild selbst. Kann das gern mal posten.


    Genau diesen Effekt hat der 215TW überhaupt nicht. Wohl ein "Artefakt" der Overdrive-Schaltung? Gerade deshalb finde ich es interessant, beim NEC 2690 Overdrive abschalten zu können.


    p.s. der 215 hat merklichen Input Lag, ist aber egal da daran ausschließlich gearbeitet wird.