Eizo S2231WE-BK (Prad.de)

  • Nochmal bezogen auf mein Problem...von seiten der Firma Eizo ist wohl mehr oder weniger bekannt das die Monitore zu gewissen Surren/Tickern verleiten.Aufgrund von anderen Bildschirmen anderer Hersteller konnte ich mehr oder weniger feststellen das es keinen gab der leise war.Jeder dieser TFTs hatte mehr oder weniger ein Problem damit.Nur war das Problem im vergleich zu Eizo weitaus schlimmer


    mfg


    winni2000

  • Gibt es den hier Besitzer eines Eizo TFTs die ein Surren war nehmen? wenn man sein Ohr hinten an den Monitor positioniert.


    mfg


    Winni2000

  • Also bei dem Viewsonic Vp930 den ich hier gerade stehen habe sehe ich nicht im geringsten ein Farbstich irgendwo auf nem ganz weißen Bild, z.B. Monitortest von Eizo.


    Ein Bild mit Kamera kann ich nicht machen, weil ich leider gerade keine Digicam zur Verfügung habe, sonst hätte ich das selber schon ausprobiert.

  • FireFish Also ich habe mir mal ein kleines C# Programm geschrieben, dass genau die gewünschte Verteilung einstellt. Ich habe ein Farbverlauf mit 4 Zonen. Zone 2 und 3 sind reines weiß (255,255,255). Zone 1 (ganz links) hab ich mal bläulich eingestellt (255,245,245) und geht in das weiss von Zone 2 über. Ganz rechts ist Zone 4, die rötlicher ist (245,245,255). Zone 3 geht fliessend in Zone 4 über.


    Also ich muss sagen eine RGB- Abweichung um 10 ist wirklich extrem störend und da brauch ich keine 10 Stunden um das zu sehen, das seh ich auf den ersten Blick. Links am Rand ist es blaustichig und rechts rotstichtig.


    Also da bezweifel ich einfach mal, dass jemand so ein Gerät hier hatte. Sowas wäre meiner Meinung nach unverkäuflich, sowas würde sich nichtmal ein Käufer eins TN Panel bieten lassen. Finde gerade den Link zu den Kamera Bildern nicht, wo die RGB werte abgenommen wurden, weiss den noch jemand? Soweit ich mich erinnere waren da Abweichungen in den RGB Werten von 10 drin teilweise, sogar 10 nach oben und 10 nach unten. Dabei kann ich mich an keine direkt sichtbaren Farben im Bild erinnern, dass kann also irgendwie nicht stimmen. Ab RGB Abweichungen in einem WErt von 10 ist es genau sichtbar!


    Bei einer Abweichung der Werte von 5 ist es schon sehr schwer das auf den ersten Blick zu sehn. Es lässt sich nicht genau sagen, ob dies nicht auch mit einer Abschattung zusammenhängen könnte an dem Rand.


    Hm, das mit Widegammut verunsichert mich auch. Also ich kann bei Tft im Monitor Menü den Farbraum zwischen Wide und sRGB wählen, ja? Aber alleine den Farbraum im TFT auf sRGB zu stellen reicht nicht aus? Kann oder muss ich dann den sRGB Farbraum noch anpassen? Woher bekomme ich die Werte dafür? Kalibrieren oder reicht es die Werte aus dem Prad Test zu nehmen? Sind bei eingestellten sRGB und angepassten RGB Werten die Farben dann ok? oder brauch ich dann trotzdem noch ein Farbmanagement bzw. Programme die ein Farbmanagement nutzen? Beides wäre schlecht, da man das natürlich nicht beeinflussen kann. Wenn man alleine mit Monitoreinstellungen keine normalen Farben bekommt, dann ist der TFT ncihts für mich. Wer weiss da bescheid?


    Vielen Dank schonmal,


    Therion

  • Quote

    FireFish Also ich habe mir mal ein kleines C# Programm geschrieben, dass genau die gewünschte Verteilung einstellt. Ich habe ein Farbverlauf mit 4 Zonen. Zone 2 und 3 sind reines weiß (255,255,255). Zone 1 (ganz links) hab ich mal bläulich eingestellt (255,245,245) und geht in das weiss von Zone 2 über. Ganz rechts ist Zone 4, die rötlicher ist (245,245,255). Zone 3 geht fliessend in Zone 4 über.


    Genau, ich meinte zwar mit einem Bildbearbeitungsprogramm deiner Wahl aber C# klingt fast noch eleganter, da du on the fly den rainbow Effekt variieren kannst...


    Quote

    Also da bezweifel ich einfach mal, dass jemand so ein Gerät hier hatte. Sowas wäre meiner Meinung nach unverkäuflich, sowas würde sich nichtmal ein Käufer eins TN Panel bieten lassen. Finde gerade den Link zu den Kamera Bildern nicht, wo die RGB werte abgenommen wurden, weiss den noch jemand?


    michido hatte mehr als 10 Stufen, schaust du hier:
    Eizo S2231WH-GY (Prad.de User)
    Ich persönlich glaube das schon, da ich selber 8 Stufen oder so hatte und mich hat es wie dort geschrieben gestört.
    Auf dem Foto von michido siehst du den Farbstich schon ohne nachzumessen sehr gut.


    Wegen dem wide gamut könntest du mal nach den Beiträgen von traveller suchen, er hat sich wohl am meisten mit den Unterschieden beschäftigt.

  • Also bei vorher Bild lese ich bei ihm folgende Differenzen ab:


    4,2,7
    2,0,11
    3,3,6


    Sein nachher Bild hat:


    2,0,2
    2,0,4
    3,0,4


    Hm, also der riesige Unterschied ist das ja nicht, bis auf den einen Ausreißer oben. Man darf nur die relativen Abweichungen der RGB-Wert zueinander betrachten. Also wieweit liegen die RGB-Werte maximal voneinander entfernt.
    Wenn alle Zahlen gleich sind, dann hat man kein Farbstich, allenfalls ist es mal heller mal dunkler, sprich geht von Schwarz bis weiss.


    Man sieht dass die Ausleuchtung doch recht ungleichmässig ist auf dem Eizo, daher auch die absoluten RGB- Abweichungen mit teilweise mehr als 10 Stufen.


    Aber insgesamt zeigen die Bilder von Michido eigentlich garnichts, außer den Außreiser oben wie gesagt. Und ein 10er Unterschied ist nicht nur blaustichtig, sondern das ist dann links oder rechts blau oder rot, das sieht man ganz genau. Das kann man auf seinen Bildern nicht erkennen, aber er hat auch nur kleine Abweichungen in der Regel bis maximal 5. Da konnte ich auch fast nichts bei mir sehn.


    FireFish Hm so ein Bild wäre mal für ein subjektiv guten TFT schön. Also ob sich obige relativen Differenzenzen bei so einem Gerät wirklich bei 0-2 Abweichungen befinden? Hm, also das scheint mir ja sehr fragwürdig..

  • Quote

    Man darf nur die relativen Abweichungen der RGB-Wert zueinander betrachten. Also wieweit liegen die RGB-Werte maximal voneinander entfernt.
    Wenn alle Zahlen gleich sind, dann hat man kein Farbstich, allenfalls ist es mal heller mal dunkler, sprich geht von Schwarz bis weiss.


    Diese Betrachtung ist natürlich selbstverständlich, anders macht es keinen Sinn.


    Quote

    Man sieht dass die Ausleuchtung doch recht ungleichmässig ist auf dem Eizo, daher auch die absoluten RGB- Abweichungen mit teilweise mehr als 10 Stufen.


    Schon klar, aber nicht Gegenstand der rainbow white Betrachtung.


    Quote

    Aber insgesamt zeigen die Bilder von Michido eigentlich garnichts, außer den Außreiser oben wie gesagt.


    Sehe ich anders. Sie zeigen einen Rotstich von 7/11/6 rechts und einen Grünstich von 4/2/3 links. Um es noch mal klar zu betonen, hier wird kein Anspruch auf ein verifiziertes Messverfahren mit einer Toleranz von z.B. < 1RGB Stufe oder so erhoben. Das war nie die Absicht, dazu gibt es viel zu viele Störgrößen bei dieser Messung. Der Farbstich ist uns ZUERST im normalen Betrieb als störend aufgefallen, erst dann kam diese "Messung" ob das wirklich sein konnte...


    Ich empfehle dir, kauf den S2231W und teste ihn einfach, mittlerweile gibt es genug Leute hier die keinen Farbstich bei diesem Gerät haben =)

  • Das Tickern verschwindet sobald man den USB Hub verbindet...ka wieso^^ Die Firma Eizo sagt auf jedenfall das,das normal seih.


    gruß


    Winni2000

  • Hab solch ein Gerät jetzt seit 3 Wochen. War bisher tierisch begeistert davon. Mach ihn Samstag an, was seh ich da? Juhuuuuuu, der erste grün leuchtende Punkt, und der will nicht mehr weg. Tja, da ist man die ganze Zeit misstrauisch wegen Pixelfehlern auf TFT umzusteigen, besorgt sich extra ein Gerät wo das anscheinend nicht soooo oft vorkommt, und schon bin ich der glückliche Gewinner eines richtig störenden Pixelfehlers. Garantie ausgeschlossen. Mann!!! Was bin ich froh dass ich Geld nicht schei*en kann und mich jetzt so richtig doll von reichen und mächtigen Leuten verar***t vorkommen darf. Naja, euch trotzdem einen schönen Abend noch.

  • Tja, bei mir kam nach rund 1 Woche ein Subpixelfehler oben rechts, ausgerechnet bei Schwarz, was zumindest bei DVD gucken schon stört. Bin auch etwas gefrustet, ich hatte schon viele günstigere Monitore und niemals einen Pixelfehler. Ich hab den Eizo dennoch nicht zurückgeschickt da er sonst schon Klasse ist - bis auf diesen leichten Hang zum rotstichigen Weiß, der irgendwie immer wieder mal durchkommt. Er macht aber keinerlei Geräusche (ist mir sehr wichtig) und hat ein klasse Mechanik. Ich hoffe jedenfalls, dass nun nicht noch irgendwelche Pixelfehler dazukommen.

  • Wie nah sitzt du beim DVD-Gucken da vorm Bildschirm dass du nen Subpixelfehler erkennen kannst? Die sind nichtmal 0,1mm gross...
    Ich hab bei meinem auch irgendwo 3 Subpixelfehler, die man auch nur auf Schwarz finden kann und zum finden selbst auch erstmal n paar Minuten braucht!

  • Mit großem Abstand sieht man den Subpixelfehler natürlich nicht, aber wenn man normal am Schreibtisch sitzt schon. Sieht halt aus wie ein helles Staubkorn - und das bei vielen dunklen Bildhintergründen . Keine Katastrophe, aber es stört und begeistert bin ich nicht gerade.

  • Relativ - jedenfalls ist das mein Eindruck. Hab einmal die Helligkeit bei normalen Lichtverhältnissen festgelegt und der Sensor regelt dann entsprechend dunkler oder auch heller. Das ganze funktioniert wirklich gut und ich möchte die Funktion nicht mehr missen...

  • Ich bin am überlegen ob ich mir den 24er Hyundai W241D oder den 22er Eizo holen soll...
    Beide S-PVA und laut den Threads soweit sehr gut, preislich in gleichem Bereich! Nur verwirrts mich, dass hier fast jeder Probleme mit dem Farbstich hat, während man beim Prad-Test davon scheinbar gar nix bemerkt hat 8o


    Such halt einen, der für Grafik und auch Spiele gut zu benutzen sind und da sind die beiden meine möglichen Kandidaten, teurer wollte ich jetzt auch nicht werden! Wobei der Hyundai durch die höhere Auflösung auch schon nett wäre...

  • da kann ich nur eins sagen...Der 22 Zoll Eizo ist ein Klasse Monitor.Kauf Ihn und beurteile dann selber ob du einen Farbstich hast oder nicht.Wenn ja schick ihn einfach zurück !


    mfg


    Winni