Wo Monitor kaufen mit Pixeltest?

  • habe vor 3 jahren einen viewsonic bei mindfactory mit pixelfehlertest bestellt. ich möchte nichts veralgemeinern, aber FINGER WEG. du weißt nie welche"deppen" deinen monitor prüfen. fingertatschen, kleinere beanstandungen am gehäuse sind an der tagesordnung. wenn du den monitor so annimmst wirst du bei rückgabe in beweisnot kommen. lieber originalverpackt mit siegel bestellen oder beim händler deines vertrauens. bei ersterem hast du somit auch 14 tage rückgaberecht und keine probleme.bei mir ist die ganze sache sehr ärgerlch ausgegangen, ohne pixelfehlerfreien tft.

    PC´s sind dazu da, uns bei der Lösung von Problemen zu helfen, die wir ohne sie nicht hätten!

    Edited once, last by Samtrons ().

  • was er damit meint ist, den Test einfach weg zu lassen.


    Ist auch eine Taktik, die ich bevorzugen würde.
    Ein Pixelfehlertest kostet meist zwischen 30 und 50€.


    Wenn du wirklich einen Pixelfehler haben solltest, schickst du das Gerät zurück und bestellt dir einen neuen (ggf. bei einem anderen Shop).


    Auf diese Weise trägst du nur die Versandkosten, die auf dem Weg zu dir entstehen.


    kleines Rechenbeispiel:


    Sagen wir, die Chanche auf einen Fehler ist 50%:
    Versandkosten 12€ (Nachnahme)


    dann sind beim Kauf die erwarteten Kosten 0,5*12€=6€


    selbst, wenn du 5 mal das Gerät einschicken und neubestellen müsstest, würdest du also mit 30€ noch unter den durchschnittlichen Kosten bleiben, die ein Pixelfehlertest ausmacht (oder gerade an diese herankommen).


    Wenn du natürlich zeitliche Eile hast, und zu 100% einen fehlerfreien Monitor haben willst, dann kannst du natürlich überlegen, ob du die Kosten dem eventuellen zeitlichen Aufwand vorziehst

  • Bender-Datentechnik bietet auch Pixelfehlertest an.
    TFT-shop hat Pixelfehlertest.
    F-M-Shop hatte das mal, ich glaube aber jetzt nicht mehr.


    Es ist doch so: bei einem niegelnagelneuen Monitor ist man begierig, einen absolut fehlerfreien Monitor zu erwischen (nach dem Motto: "MEINER ist makellos"). Und dann, nach paar Monaten, wenn sich durchaus evtl. ein defektes Subpixelchen gebildet haben könnte: wer macht sich dann noch die Mühe und prüft seinen Monitor?


    Ein Kollege von mir sagte, er nimmt den Monitor, wie er ist und fängt gar nicht erst an, Pixelfehler zu suchen. Das ist, glaube ich, die richtige lässige und geruhsame Einstellung! Man macht sich nicht künstlich heiß, lebt ruhiger und - konzentriert sich auf die wirkliche Arbeit am Monitor!
    Denn sooo schlecht sind meines Wissens die Markenmonitore nicht, daß sie die mögliche Fehlermenge laut Pixelfehlerklasse ausreizen.

  • F&M hat es für den S2231 gemacht und derzeit warte ich seit dem 17.03. darauf, daß sie einen pixelfehlerfreien S2431 finden. Sie tun es also noch. Nur beim S2431 noch nicht mit dem Erfolg, den ich mir erhofft hatte.

  • Ich würde den Pixelfehlertest lieber selbst machen.
    Echt lieber mal ne Stunde oder eine halbe Zeit nehmen und das Geld sparen.


    Es ist ja auch nicht gesagt, dass nachdem ein Display den Test bestanden hat, keine Pixelfehler durch den Transport auftreten. Bei der Post wurde mir bei meiner Rücksendung nämlich gesagt, dass "das schon gut verpackt sein sollte, da die ja beim Transport viel gestoßen und geschoben werden" :D

  • Wenn schon Pixelfehlertest, dann sollte der auch für mindestens zwei Wochen nach Kauf gelten; die Tests, die Pixelfehlerfreiheit zum Zeitpunkt des Tests garantieren sind fürn Hugo, weil sich der Händler dann locker drauf ausreden kann, dass der beanstandete Fehler eben erst nachher aufgetreten ist...

  • Atelco bietet einen kostenlosen Pixelfehlertest an, also keine Abzocke wie bei anderen Läden, wo man praktisch garantiert einen Monitor mit Pixelfehler bekommt, wenn man keinen Pixelfehlertest bezahlt X(
    Man kann auch direkt bei Atelco vorbeigehen und beim Pixelfehlertest zuschauen.

  • Notebooksbilliger.de bietet offenbar einen hervorragenden Pixelfehlerservice, nämlich eine 14-tägige Garantie auf Pixelfehler. Scheinen die einzigen zu sein, die das tun.


    Läden wie der TFT-Shop fordern z.B., daß spätestens "am Tag der Anlieferung" reklamiert werden muß. Da ich manchmal kurzfristig beruflich verreisen muß, kommt dies für mich nicht in Frage. (Man stelle sich vor - Nachbar oder Kollege nimmt Monitor an, zwei Tage später komme ich zurück, teste das Gerät, es hat einen Pixelfehler, und mein Geld ist flöten...)


    Was Atelco betrifft: Die hatte ich auch zunächst in der engeren Wahl. Aber das Gerät, für das ich mich interessiere (Eizo S2431) kostet dort stolze €226 mehr als z.B. bei notebooksbilliger.de . Selbst wenn ich dann beim Internethändler noch €50-€60 für die Pixelfehlergarantie und €10 für den Versand drauflege, liege ich noch immer €156 unter dem Atelco-Preis. Da tröstet mich der "kostenlose" Pixelfehlertest auch nicht mehr. ;) (Außerdem haben die den S2431 sowieso gerade nirgendwo, weder in der Filiale noch Zentrale.)

  • Hmm, Atelco, ich weiß nicht, man gebe nur mal bei Google Atelco ein und schaue sich den zweiten Treffer an...


    Quote

    Läden wie der TFT-Shop fordern z.B., daß spätestens "am Tag der Anlieferung" reklamiert werden muß. Da ich manchmal kurzfristig beruflich verreisen muß, kommt dies für mich nicht in Frage. (Man stelle sich vor - Nachbar oder Kollege nimmt Monitor an, zwei Tage später komme ich zurück, teste das Gerät, es hat einen Pixelfehler, und mein Geld ist flöten...)


    Sehe ich genauso wie Chrisz, auch wenn man zuhause ist, vielleicht entdeckt man einen Pixelfehler erst am nächsten Tag, und dann? Da klingt das hier von notebooksbilliger doch anders:


    Quote


    Unser Technik-Team prüft den gekauften Artikel auf Pixelfehlerfreiheit. Mit umfangreichen Prüfmechanismen checken wir das Display des Bildschirms oder Notebooks, bis wir 100%ig sicher sind, dass es keine Pixelfehler hat. Zusätzlich garantieren wir, dass 14 Tage ab Rechnungsdatum keine Pixelfehler auftreten! Wenn doch, lassen wir das Gerät auf unsere Kosten abholen und Sie erhalten danach ein neues. Natürlich pixelfehlerfrei.

  • Es kann auch jeder selber einen Pixelfehlertest machen. 14 Tage Rückgaberecht machen es möglich. Wenn man das Gerät pfleglich behandelt, sollte da kein großer Unterschied gegenüber dem Herstellertest bestehen.


    Außer dass es günstiger ist und man ggf. ein Paket wieder zur Post schleppen muss.