HP LP2275w (Prad.de)

  • Hallo,


    von einem Forenkollegen im Sony Userforum bekam ich den Tipp, zu diesem Forum.


    Mit dem Monitor habe ich genau die hier geschilderten Probleme. Gekauft am 23.01 bei Cyberport,
    Nr. K289AT, Hergestellt Juni 2008.
    -grüne Streifen im Bild
    -keine satte Schwarzwiedergabe, auch nach Kalibrierung immer ein Rot schimmer.
    - aber keinerlei Geräusche.


    Schade, denn ich hatte mich so auf das Teil gefreut, auch wegen der guten Empfehlungen hier bei Prad, was bitte nicht heißen soll, dass Prad was dafür kann!


    Nach vielen Problemen auf dem digitalen Fotosektor nun also auch hier, beim Monitorkauf. Der Kunde als Betatester. ;(

  • Vielen Dank an Tiefflieger für die Beratung per PM.


    Eigentlich hab ich den HP wirklich in's Auge gefasst, aber die Berichte über die schwankende Qualität, naja! Über die Empfehlung von Tiefflieger muss ich noch ein wenig meditieren, das ist ne Menge Holz :-)


    Vielleicht reicht mir auch ein 22", dafür aber ein NEC P211W, wobei ich eigentlich gerne einen 24" hätte.

  • Hallo Zusammen.


    Erst mal vorweg. ich suche ein gestochen scharfes tft, das augenermüdungsfreihes Arbeiten im Büro/Arbeit ermöglicht.


    Meistens zum Programmieren ->Sprich textdarstellung und Grafikdarstellung - auch mal grafikbearbeitung.....(kein enduser will heutzutage auf grafische gimmiks verzichten) :D


    Auch werden Typische Office-Anwendungen zu 30% genutzt.


    Nun habe ich mir mal den LG 227WTP zugelegt. ein spitzengerät eigentlich. Top scharf, super Blickwinkel, super Helligkeitsverteilung. Einzige Mankos - das weiß wird nicht so 100% weiß - leichter blaustich und er kann die untersten beiden Grauwerte der Farbskala nicht darstellen....Deshalb dacht ich (aus bisher von daheim gewohnter Samsung-Qualität) schick das teil wieder zurück.


    ->nun diesen HP LP2275w bestellt. Aber was will ich sagen. Alle reden hier von der Spitzen Grafik. Wenn das so wäre wär ich von dem Gerät überzeugt.


    Für mich kann das Gerät Texte nicht so scharf darstellen wie der wesentlich günstigere TN von LG. Soll das die überall gepriesene Spitzengrafik sein? Wenn man nah hin geht und die einzelnen Pixel sieht, so sieht man an den übergängen von schwarz/weiß sowas ähnliches wie Regenbogenfarben. Macht das die Sache unscharf???


    Was ich noch beobachtet habe, man kann quasi sowas wie eine Lochmaske sprich schwarze abgrenzung zwischen den einzelnen Pixels erkennen. Beim billigeren TN-Gerät von Lg war das auch nicht auffindbar. Natürlich alles nur auffindbar wenn man mit guten Augen ganz nah ran geht. (um diese auch zu erhalten brauch ich kein derartiges Gerät)


    .......Nun Fragen über Fragen bzw Feststellungen. Soll das normal sein????


    Wenn ja? sollte HP aufhören versuchen TFT's zu bauen.


    Bitte helft mir mal!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    (Das Brummen trat bei mir übrigens letzt auch auf - ist jetzt aber wieder weg....misteriös....scheinbar verträgt das Schaltnetzteil keinerlei Oberwellen....armseelig)

  • Seit gegrüßt!


    Habe mir jetzt auch nach kurzem Ausflug in die TN-Panel-Welt (LG) einen HP LP2275w geholt. Eigentlich bin ich zufrieden mit dem Monitor. Kein lautes Brummen, kein lautes Pfeifen, keine Streifen im Bild, keine Pixelfehler, etc.


    Jedoch hat mein HP einen enormen Rotstich bei Grauwerten, wenn ich ihn über einen analogen VGA-Anschluss betreibe. Sobald ich auf DVI wechsel, ist davon nichts mehr zu sehen. Jetzt meine Frage: Ist das Anderen hier auch schon aufgefallen und ist das eine normale "Macke" des HP oder muss ich mir anfangen Sorgen machen?


    MfG Detoks

  • Da ich ihn nie über VGA angeschlossen habe (und es auch nie tun werde), kann ich dazu nichts sagen. Allerdings habe ich die RGB-Werte für den Monitor aus dem Prana Testbericht übernommen. Damit, und mit dem ICC Profil sieht er wirklich perfekt aus. :thumbup:

  • Hallo allerseits :)


    Irgendwie hat jeder Monitor, den ich bisher hatte, (meiner + 2 Tauschmonitore) einen recht großen Rand oben, im Vgl zu den anderen Seiten - ist das bei euch auch so?


    Zudem hört(e) man bei 2 von den 3 Monitoren die HG-Beleuchtung deutlich, nur beim 1. Tauschmonitor war alles still, dafür gehen wiederum alle Tauschmonitore von alleine kurz aus und dann wieder an...


    Das kanns doch nicht sein, dass ich reihenweise defekte Zugeschickt bekomme


    Würde mich über ne kurze Rückmeldung freuen, v.a. weil ich nicht wirklich lust habe 30 Monitore zu testen, in der Hoffnung, dass mal einer geht...?!

  • Flache und kontrastreiche Grüße! :whistling:


    Ich habe mein HP letze woche wieder zurückgeschickt. Hauptgrund waren ein zunehmendes hochfrequentes, pentrantes Fiepen, Magenta- und Grünausrisse in der Schriftdarstellung und Wide Gamut.


    code


    Kannst du ein Bild von dem Rand machen und hier reinstellen? Bzw. mir ist so ein Rand nicht wirklich aufgefallen. Wie siehts mit der automatischen Justierung des Monitors aus. Kalibrierungsbild rein und justieren/ausrichten lassen. Schon probiert?

  • Hello guys,


    I know the thread is in German but I'm gonna give it a try. I would like to buy this monitor but heard of many problems with it. Could anyone tell me if there is hope to get a free-of-flaw model ? Is there anybody here who has never ever encountered any problems and has been happy since the day of purchase ? ;) Thanks for any information

  • Hallo an die LP2275w User!
    Bin ebenfalls neuer Besitzer dieses Monitors, habe nur leider ein Problem mit dem Brummen/Fiepen. Das erste Modell war noch sehr laut, ein darauf geordertes Austauschmodell brummt jedoch auch, was ich persönlich als sehr unangenehm empfinde.


    Deswegen meine Frage: Besitzt irgend jemand ein Modell welches wirklich lautlos ist??


    Frage mich ob sich ein erneuter Austausch noch lohnt..

  • Hallo, ich habe neulich aufgrund des guten Testberichts den HP LP2275w gekauft. Es gibt keine der geschilderten Probleme wie Pfeifen, Schlieren oder so, aber die Darstellung der Schrift ist grässlich - es sieht aus wie bei einem Neunnadeldrucker. Ich habe einen PC mit Windows XP Prof., eine NVidia-Grafikkarte. Der Monitor läuft in der nativen vorgegebenen Einstellung. In der "Anzeige/Systemsteuerung" habe ich schon alle möglichen anderen Einstellungen ausprobiert, außerdem den Monitor vom VGA- auf den DVI-Anschluss umgestellt usw., es wird nicht besser. Die Bildschirmschrift sieht total pixelig aus, und in word haben die Rundungen und Schrägungen Schatten.
    Kennt sich jemand damit aus und hat eine Idee, was ich außer Zurückschicken des Monitors sinnvollerweise noch machen könnte?
    Vielen Dank! utanne