NEC 24WMGX³ (Prad.de)

  • Gestern ist dieses Allroundermonster angekommen und eigentlich habe ich am Monitor selbst nichts auszusetzen, ich finde ihn rundum perfekt.
    Bloß ist es so, dass ich in der linken, oberen Ecke (in einem 1,5x1,5cm großen"Quadrat") acht Stück an grauen, verschiedenartigen "Objekte" habe. Tote Pixel (ich habe einen roten, der nur auffällt, wenn auf ihn geachtet wird) sehen doch anders aus, oder? Zumal diese grauen Dinger sich sehr oft durch Größe und Farbintentität bzw. Verschwommenheit voneinander unterscheiden, einer scheint im Panel sogar weiter hinten zu sein als der andere. Dann hab ich noch ganz winzige (um einiges kleiner als der rote) Fehler, die je nach Betrachtungswinkel anders leuchten. Sind das Subpixelfehler? Naja, insgesamt habe ich 19 leuchtende, 14 graue und einen roten, wovon nur neun graue tatsächlich ins Auge fallen, leider sehr unangenehm.


    Kann mir vielleicht jemand sagen, was diese grauen Dinger sind und ob man was dagegen machen kann, oder ist der Monitor reif für den Umtausch?


    Ich habe übrigens bei cyberport bestellt, da der TFT-Shop leider nicht nach Österreich liefert. Übrigens wäre es wirklich schmerzhaft, den Monitor zurückzuschicken, da das Zeit und nochmals Geld kostet und dann nicht einmal eine Garantie bringt, dass mir dasselbe nicht nochmals geschieht. Wenn ich einen stattlicheren Preis zahle und das Gerät laut "Kontrollsiegel" auch noch kontrolliert wird, erwarte ich schon, dass es einigermaßen intakt ist. Übrigens war bloß auf dem Klavierlack eine Folie vorhanden, auf dem Display schlauerweise nicht. Ist das normal so?


    Falls es jemanden interessiert: Das Ding summt nicht, solange man sein Ohr nicht der Lüftung nähert. Es hat wirklich absolut keine praxisrelevanten Makel, weshalb es umso ärgerlicher ist, wenn Pixelfehler oder sonstiges auftritt.

  • Hast du vielleicht schon ein anderes Kabel probiert? Könnte ja theoretisch an dem liegen. ICQ macht in dem Bereich auch Pixelfehler (vom Aussehen her)
    Vielleicht hast du aber auch einen Rückläufer erwischt, was sehr ärgerlich wäre. Weiß nicht, wie das Gerät originalverpackt genau ausschaut aber wenn die Kabel eingeschweißt sind oder nach professionell zusammengebunden ausschauen, glaube ich nicht, dass es ein Rückläufer ist. Schwer zu sagen. Das Kontrollsiegel von Cyberport lässt aber darauf schließen, da normal die Verpackung vom Hersteller verschlossen sein müsste.
    Nachdem 9 Pixelfehler bei dir auftreten (oder was es auch sein mag),wäre ein Austausch durchaus angebracht.


    Möglicherweise liegt es an der Kälte (Transport), dass momentan so viele Pixelfehler auftreten. Eine logischere Erklärung hätte ich jetzt nicht.

  • Mein Austauschgerät ist übrigens heute schon angekommen, leider komm ich erst am Donnerstag abend nach Hause um den dann mal zu testen. Fixer Tausch auf jeden Fall mal, bleibt nur zu hoffen, dass er mit Ausnahme des Netzteilfehlers auch die gleiche Qualität wie der Vorgänger aufweisen kann.

  • Darkdriver
    Danke erstmal. Naja, es war schon einiges eingeschweißt und normal verpackt, aber die einzigen verpackten Sachen, die ich noch hab, nämlich HDMI- und VGA-Kabel scheinen irgendwie locker in dem Säckchen zu liegen, wenn man es genauer betrachtet. Dieses ist jeweils durch ein Klebeband versiegelt worden. Naja, ich bin mir nicht sicher, ob es ein Rückläufer ist, kann aber gut möglich sein.
    Ansonsten werd ich das VGA-Kabel nicht auch noch probieren, da ich mir eigentlich sicher bin, dass das nichts nützt, weil das eine Art Schmutz im Panel zu sein scheint und nichts, was mit Technik was am Hut hat.
    Jedenfalls sind diese Verunreinigungen oder was auch immer größtenteils kleiner und verschwommener, also nicht mehr so scharf geworden, nachdem ich sie Stunden lang mit UDPixel traktiert hatte. Ob es daran liegt, oder sie auch so verblasst wären, weiß ich nicht, allerdings werde ich den Monitor behalten, wenn die Störenfriede noch etwas schwächer werden, sodass sie dann kaum mehr auffallen.


    Eliteknight
    Achso, na dann.


    Hier scheint jemand dasselbe Problem gehabt zu haben, gibt es vielleicht jemanden, der eine ähnliche Erfahrung teilen möchte?


    Ansonsten kann ich nur erneut sagen, dass dieser Monitor brillant ist und ich keinerlei sonstige Einwände habe. Wer wegen irgendwas (Input-Lag, Lautstärke, Schärfe) beunruhigt ist, sollte sich den NEC einfach mal bestellen, denn mit 600€ stellt er im Grunde ein absolutes Schnäppchen dar.

  • Quote

    Original von Necromancer
    Gestern ist dieses Allroundermonster angekommen und eigentlich habe ich am Monitor selbst nichts auszusetzen, ich finde ihn rundum perfekt.
    Bloß ist es so, dass ich in der linken, oberen Ecke (in einem 1,5x1,5cm großen"Quadrat") acht Stück an grauen, verschiedenartigen "Objekte" habe. Tote Pixel (ich habe einen roten, der nur auffällt, wenn auf ihn geachtet wird) sehen doch anders aus, oder? Zumal diese grauen Dinger sich sehr oft durch Größe und Farbintentität bzw. Verschwommenheit voneinander unterscheiden, einer scheint im Panel sogar weiter hinten zu sein als der andere. Dann hab ich noch ganz winzige (um einiges kleiner als der rote) Fehler, die je nach Betrachtungswinkel anders leuchten. Sind das Subpixelfehler? Naja, insgesamt habe ich 19 leuchtende, 14 graue und einen roten, wovon nur neun graue tatsächlich ins Auge fallen, leider sehr unangenehm.
    ...


    Wenn es denn im Regelbetrieb auffällt würde ich den Monitor sofort umtauschen. Wenn Cyberport kein Umtausch vornehmen will, würde ich von meinem Recht nach Fernabnahmegesetz gebrauch machen. Nur hab ich keine Ahnung wie es sich damit außerhalb Deutschlands verhält.


    Mich hat eine nicht homogäne Ausleuchtung (5 unterschiedlich dunkle Flecken am Rand) im Regelbetrieb gestört. Die waren am linken Rand und da wir Linksbündig lesen ist das sehr aufgefallen (beim surfen, schreiben, ...). Mit dem Problem war ich bisher aber wohl ziemlich alleine, weshalb ich meinem Traumgerät (zumindest auf dem Papier) noch eine Chance geben werde :D

  • Ich habe meinen NEC 24WMGX3 gestern erhalten und sofort getestet. Leider hat das Gerät zwei defekte Pixel und die Ausleuchtung des Panels ist nicht einwandfrei. Das fällt aber nur bei einem schwarzem Bild auf aber meiner Meinung nach ist das nicht akzeptabel. Ich schicke den Monitor jedenfalls wieder zurück.


    Nachdem ich mich hier im Forum etwas mit den Berichten zum NEC 24WMGX3 beschäftigt habe, scheint es ja kaum einen Käufer zu geben, der ein absolut fehlerfreies Gerät bekommen hat. Ich traue mich kaum noch ein weiteres Exemplar zu bestellen und auf eventuelle Fehlerfreiheit zu hoffen.

  • Viel Glück beim Finden eines Herstellers, der nicht in China produziert.


    Solche verallgemeinernden Aussagen sind total nutzlos und unpassend.

  • Moin !
    Ich habe auch seit Montag den NEC ,bin aber erst heute dazu gekommen den zu testen. Soweit ist das Gerät vom optischen super verarbeitet auch das Desktop Bild ist perfekt.
    Was mich stört ist das man beim Spielen vorallem bei Half Life 2 / Counterstrike Source doch einen starken Schweif/Ghosting zu erkennen ist. Gibt es noch wenn hier der das Gerät hat und CS Source spielt ?
    Oder gibts da eine bestimmte Einstellung ? Habe alle DV Modis durch aber es wird nicht besser.

  • Servus,


    erstes Post hier im Forum, bin aber schon lange stummer "Mitleser".


    Ich verfolge die ganze Sache um den NEC hier nun schon seit 6 Wochen, bin mir aber noch nicht schlüssig, vllt könnt ihr mich helfen.


    1.) Preis
    Mich erstaunt es schon sehr, dass der Moni über einen Monat lang nur von zwei Online-Shops für deutlich weniger Geld angeboten wurde als vom "ganzen Rest". Der hier werbene Shop von Tiefflieger hat - warum auch immer - den Preis jetzt etwas erhöht. Aufgrund der Dauer dieser Angebote handelt es sich ja auch nicht um kurzfristige Werbe- oder Lockangebote der Shops, bei denen nichts verdient wird.


    Wenn es sich hier also NICHT um spezielle Ware von NEC handelt mit - wie auch immer gelagerten - "Makeln", welche für die Händler günstiger zu beziehen sind, warum ziehen die anderen Händler dann bitte nicht nach beim Preis? Mir fällt absolut keine logische Erklärung ein!!! Nach dem sehr positiven Test hier bei Prad müsste genügend Nachfrage vorhanden sein. Und jeder der eine Preissuchmaschine bedienen kann wird wahrscheinlich nur bei den günstigsten Händlern kaufen?!


    Die Quote der hier gemeldeten Schirme mit (teilweise massiven) Pixelfehlern erscheint mir z.B. recht hoch, auch die Ausleuchtung wurde bereits mehrfach negativ erwähnt. Inwieweit das Forum hier repräsentativ ist sei mal dahingestellt. Ich gehe aber davon aus, dass praktisch alle Geräte der Forum-User aus den beiden o.a. erwähnten Online-Shops stammen.


    Solange sich die Preise der Shops nicht an die "übliche Streuung" bei TFTs angleichen bleibt bei mir ein mulmiges Gefühl.


    2.) Bildquali und Spieletauglichkeit
    Die Einschätzungen hierzu sind ja unterschiedlich mit deutlich positiver Tendenz. Ich habe aktuell einen Eizo S1931; Bildquali ist für mich TOP und ich kann auch beim Spielen mit dem vorhandenen Input-Lag und Ghosting leben - habe also keine extrem hohen Ansprüche.


    Nach den gemessenen Werten müsste der NEC mindestens gleich gut oder besser sein, trotzdem wäre mir eine User-Aussage über beide Geräte wichtig. Ist jemand hier zufällig vom Eizo umgestiegen oder hatte den 1931 schon im Besitz?



    3.) Lautstärke
    Ein möglichst leises Netzteil ist mir wichtig. Serienstreuungen sind laut den Posts hier wohl vorhanden. Mein Eizo ist 100% silent, ich hatte vor kurzem aber einen Benq FP241 hier und der war bei Helligkeit <90% sowas von laut und leider bei Helligkeiten >30% nur mit Sonnenbrille zu ertragen. Konnte hier jemand von euch schon einen direkten Vergleich durchführen?


    Aus meiner Sicht wird das Thema Lautstärke bei den Monitortests - auch auf Prad hier - noch nicht stark genug berücksichtigt. Was hilft mir ein Monitor mit supertollem Bild wenn er brummt, pfeift o.ä.? Solche Geräte gehören SIGNIFIKANT abgewertet.


    Warum nicht in die Bewertungsübersicht einen Extra-Punkt zur Lautstärke aufnehmen? Ich bin mir ziemlich sicher, dass für etwas mehr Geld dieses Problem seitens der Hersteller beseitigt werden könnte. Solange sich "Brumm- und Pfeifkisten" aber verkaufen wie warme Semmeln werden die Hersteller - ausser vllt. die bekannten Hochpreishersteller wie Eizo - diesen Punkt dem Kostendruck unterordnen.


    Ich warte ja darauf, dass ein Onlineshop neben dem Pixelfehlertest auch einen Geräuschtest bei Monitoren anbietet - KEIN Scherz!


    Denn bis dahin muss ich mir als Kunde - insb. bei Geräten mit bekannt hohen Serienschwankungen beim Geräusch - wirklich fragen, ob ich 30-50€ für einen Pixelfehlertest ausgebe, um dann einen brummenden, pixelfehlerfreien Schirm zu haben; Widerruf wird damit zu ner recht kostspieligen Sache.


    Nicht zuletzt deshalb ist bei mir der derzeit schärfste Konkurrent für den NEC der Eizo 2431; sollte jetzt mit Erscheinen des Nachfolgers - hoffentlich - preislich attraktiver werden (gravierende Eingangsunterschiede zum NEC, ich weiss...)



    Etwas lang geworden das erste Post ;)



    Brian

  • Also, ich verstehe ja deine Zweifel. Aber was willst du denn für Antworten bekommen??


    Warum bestellst du dir nicht einfach einen und prüfst dann selber ob er Fehlpixel hat?
    Das wird dir sowieso niemand vorhersagen können ob gerade deiner welche haben wird.


    Ausserdem: Ließ mal die Kritiken zum Dell 2709w - wenn man das alles liest, würde man den Schirm nie kaufen wollen, versteht es sogar kaum, wie auch nur 1 Mensch den Schirm besitzen kann wegen den INPUT-LAG !!!


    Totaler Quatsch - ich hatte den Schirm hier und bin mir sicher, ich hätte den Lag nie bemerkt, hätte ich nicht vorher davon gelesen.


    Das gleiche mit "Kauf nicht bei Notebooksbilliger" oder bei sonst irgendeinem Laden - da bekommt man nur gebrauchte, 3x ausgepackte Ware...
    Quatsch - mein Schirm von dort war neu und tadellos.


    Was ich dir sagen will: Mach dir nicht so viele Sorgen - und Antworten auf deine Fragen wirst du dir nur selber geben können.
    Ist doch sogar okay, weil es nicht mal mit finaziellem Aufwand verbunden ist, dank Widerrufsrecht.

  • Oh mann ich krieg die Krise!
    Nun sind die ersten 2 Wochen mit meinem neuen NEC so gut wie rum und ich guck gerade wieder mal nach Pixelfehlern und was ist?? Ich entdecke drei neue und noch was andres!
    Ich bin mir zu 75% sicher, dass mindestens 2 davon am Anfang noch nicht da waren... kann das sein, oder war ich nur total blind?


    Bisher sind es zum Glück nur Subpixelfehler, die bei schwarz zu sehen sind:
    - 3 Grüne
    - 1 Weißer (oder auch grün..sieht bisschen seltsam aus)
    - 1 Roter
    - und einer der rot und blau aussieht
    (bin mir grad nicht sicher ob das alles überhaupt geht, aber die erscheinen mir farblich jedenfalls so)


    Und dann habe ich ganz am linken Rand des Bildes etwas entdeckt was wie dunkler Dreck aussieht... aber es geht nicht ab und ich seh auch nix auf der Oberfläche. Es sieht aus als wäre ein winzigkleines Mutzel zwischen zwei Pixeln eingeklemmt. Voll komisch. O_o;
    Oder ist das ein sterbendes Pixel? *schon 'nen Horror kriegt* ;(


    Jedenfalls hab ich nun Angst, dass wenn ich jetzt weiter gucke bzw. suche, ich wieder neue oder sogar schlimmere Pixelfehler entdecke, ich habe zwar schon sehr genau mit Hilfe des Eizo Testprogramms gesucht als ich den Monitor gerade ausgepackt hatte, aber bei den >2 Mio. Pixeln kann einem doch schonmal etwas entgehen.
    Dabei bin ich mit dem Monitor bisher total zufrieden und hatte von Anfang an nicht vor ihn zurückzuschicken. Andererseits wollte ich eigentlich keinen mit zig fehlerhaften Pixeln... :(
    Am besten ich schaue gar nicht mehr mit den Testbildern nach, denn solange man die nicht im normalen Betrieb krass sieht, sind sie ja nicht schlimm. ^^; Ärgerlich ist es allerdings trotzdem!


    Kann es sein, dass nach längerem Betrieb Pixel sterben? Ich habe da sowas in anderen Threads gelesen. Denn vor ständig Schwarzen oder ständig leuchtenden Pixeln hab ich am meisten Angst.
    Mannoman, so viel Aufruhr wegen so kleinen Teilchen... :rolleyes:




    Noch was zur Lautstärke weil hier jemand deswegen Bedenken geäußert hat:
    Wenn ich mit dem Ohr nah rangehe (ca. 20cm Abstand von der Geräuschquelle) kann ich ein leichtes Surren/Betriebsgeräusch hören, aber schon bei etwas mehr Abstand ist das nicht mehr wahrnehmbar.
    Die Geräusche, die mein PC macht sind da bei weitem unangenehmer. ^^;

  • Bei meinem NEC 24WMGX3 sind die beiden (bisherigen) Pixelfehler erst nach einem Tag aufgetreten. Als ich das Gerät zu ersten Mal eingeschaltet habe waren beide Pixelfehler definitiv noch nicht da. Ich war schon richtig glücklich, dass ich anscheinend ein Gerät ohne Pixelfehler bekommen habe. Leider ist das nun nicht mehr der Fall.


    Heute kommt die Freeway-Paketmarke von Cyberport für den Rückversand. Ich könnte mit zwei Pixelfehlern ja noch leben aber meine Befürchtungen, dass sich diese Fehler bei längerem Betrieb noch häufen werden, sind einfach zu gross. Schließlich handelt es sich hier nicht um einen Billigmonitor vom Discounter. Ich bin inzwischen der Meinung ich nehme lieber gleich einen EIZO - der hohe Preis eines HD2442W hat anscheinend doch seine Berechtigung.

  • Ich hoffe doch du hasst schon überprüft ob die Pixelfehler nicht doch einfach nur Staubkörner auf der Oberfläche sind, die sehen zum Verwechseln ähnlich.