NEC 24WMGX³ (Prad.de)

  • Hi ich habe auch diesen Monitor und bin begeistert. Ich wollte mir nun einen zweiten zulegen aber finde keinen Händler der Ihn auf lager hat. Kann mir einer sagen wo ich noch einen erwerben kann? mfg Bla

  • SZR520 - das ist deffinitiv ein Grund das Gerät vom NEC Service austauschen zu lassen, das geht innerhalb von 2 Tagen. Da der Defekt innerhalb der ersten 4 Wochen aufgetreten ist gilt es als DOA (Dead of Arrival) und Du bekommst kein Austausch sondern ein Neugerät.


    Bla - bei Cyberport gabs zuletzt noch neue NEC. Ich habe meinen erst seit kurzen. Hier ein kleines Review von mir dazu http://www.prad.de/board/monitore/testberichte/testberichte-monitore/24-zoll-monitore/nec/p341748-nec-24wmgx%B3-prad-de-user/#post341748


    ruf doch mal bei denen an - vielleicht bekommen die noch welche rein? Gib mal bescheid was Du in Erfahrung gebracht hast!


    CYBERPORT - Beratung & Bestellung


    Mo – Fr: 8 – 22 Uhr
    Sa: 10 – 20 Uhr

    Tel.: 0351 33 95 60

  • Hallo Amokhahn,


    danke für Deine Info. Ich habe vorhin mit Cyberport telefoniert.
    Wenn ich den Monitor durch NEC tauschen lasse, erlischt angeblich das Rückgaberecht
    von 14 Tagen bei Cyberport. Das hiese im Extremfall, wenn ich ein Exemplar mit Pixelfehler
    erwischen würde, hätte ich keine Möglichkeit mehr das TFT wieder an Cyberport abzustossen.
    Und ich möchte eigentlich für 449 Euro ein korrektes Teil haben. Es stellt sich ein weiteres Problem dar.
    Cyberport hat dieses TFT seit dieser Woche nicht mehr im Sortiment. Der Kundenberater hat mir gesagt, dass
    es für mich eng werden könnte. Das ärgert mich echt. Ich wollte diesen Monitor unbedingt haben. Gibt es irgendwo anders noch diesen Klasse-Schirm zu beziehen? Ich überlege gerade, ob ich das Risiko mit dem Tausch direkt bei NEC eingehen soll.
    Hätte ich bei denen ein Recht auf Beanstandung bei Pixelfehler?


    Was mich wundert, ist eben diese aussergewöhnliche Situation.
    Man bekommt diesen Monitor seit einiger Zeit in ganz Deutschland nur bei einem Shop. Und einige haben doch Probleme mit ihm. Wie ist das zu erklären. Wieso nimmt NEC den Bildschirm schon wieder vom Markt?


    Grüsse

  • tja ich wollte den Monitor auch kaufen und hab einfach mal den Kundendienst von Nec angeschrieben... und er wird wirklich nicht mehr hergestellt.

  • das ist richtig. Der Monitor steht seit Mai auf EOL - END of Life. Er wird wirklich nicht mehr hergestellt. Der Grund ist der folgende: Nec macht bei dem derzeitigem Verkaufspreis von 449,-€ ca. 150,-€ - 200,-€ Verlust pro Gerät. Der empfohlene VK des Gerätes lag zuletzt bei 879,-€!!! So wie sich das bei Cyperport anhört sehe ich sehr geringe Chancen das ein Tausch bei Cyberport möglich sein wird, weil keine Geräte mehr da sind und auch keine mehr kommen. Somit bliebe dann nur noch die Erstattung des Kaufpreises. Das bei einem Tausch über NEC das 14 tägige Umtauschrecht bei Cyberport erlischt ist richtig. Dieses gilt ja nur für das bei Cyberport gekaufte Gerät und nicht für das Austauschgerät gilt.


    Die andere Alternative ist es den NEC Service in Anspruch zu nehmen. Wenn Dein Modell pixelfehlerfrei ist, so kannst Du den freundlichen MItarbeiter von NEC einfach mal fragen bzw. bitten Dein Gerät nicht auszutauschen sondern zu reparieren. SO bekämst Du Deinen NEC Multisync wieder intakt zurück. Für den Fall das Dein Monitor ausgetauscht wird kannst Du Pixelfehler nur dann beanstanden wenn die erlaubte Anzahl defekter Pixel die Bedingungen der Pixelfehlerklasse II überschreitet. Wenn Du Dir diesen Thread mal durchliest so steht das auch drin wieviel es sein dürfen bzw. vielleicht kann uns hier mal ein MOD erleuchten und sagen was max. sein darf.


    Im dem Fall das Du eine Rep. nicht möglich ist und NEC nur austauscht (ich weiß nicht wie NEC da verfährt) und Du das Risiko von Pixelfehlern nicht eingehen willst und das Gerät an Cyberport zurückgibst und Dein Geld wiederbekommst so kann ich Dir den Vorgänger des 24WMGX3 empfehlen. Die ist der NEC Multisync 20WGX2. Aktuell wird EIN solches Gerät in EBay gebraucht mit Garantie für 89,-€ verkauft.


    http://cgi.ebay.de/NEC-20WGX2-20-Zoll-Wide-Format-TFT-B-Ware-1V-A_W0QQitemZ170382316743QQcmdZViewItemQQptZDE_Elektronik_Computer_Computer_Monitore_Flachbildschirme?hash=item27ab93d4c7&_trksid=p3286.c0.m14


    Es bietet nicht die Anschlußvielfalt des großen Bruders hat dafür ein
    besseres Panel (AS-IPS), das Display ist glare, Die Raktionszeiten und
    das Inputlag ist sehr niedrig. Hier ist der ausfürhliche Test zu diesem Gerät


    http://www.prad.de/new/monitore/test-nec-20wgx2.html


    [EDIT:] Man bin ich froh das ich noch ein Exemplar dieses tollen Monitor erstehen konnte und ich bin sehr zufrieden. :thumbsup:

  • Hallo Amokhahn,


    vielen Dank für Deine Infos und Darlegung der Optionen.
    Habe Deinen Rat befolgt und mit dem in der Tat freundlichen
    Mitarbeiter vom Service nun ausgemacht, dass er den Monitor
    abholen lässt und repariert. Seiner Einschätzung nach ist die
    Ansteuerung kaputt. Er garantierte mir ein neues Ersatzteil einzubauen.
    Letztendlich sollte es also, wie Du vorgeschlagen hast, ein im Prinzip nagelneues
    Gerät mit pixelfehlerfreiem Display sein. Ein Restrisiko natürlich, aber ich hoffe , dass alles klappt.


    Vielen Dank und Gruss


    PS halte Dich/Euch auf dem Laufenden

  • was den Service von NEC angeht so habe ich bis dato nur gutes gehört bzw. gelesen. Die Mitarbeiter sind freundlich und die Abwicklung geht angenehm flott von statten. Mich macht das Wissen um einen guten Service ruhig und gelassen wenn doch mal etwas sein sollte, aber ich denke das wird nicht vorkommen. Ich werde einfach nur über Jahre Freunde an diesem TFT haben.


    Sag mal welche Optionen gibt es denn bei NEC wenn es zu einem Servicefall kommt. Wie verfährt man dort. Holt man ab und repariert oder tauscht man aus und hat dann ein Tauschgerät? Oder stellt NEC für die Dauer der Reparatur ein Austauschgerät zur Verfügung und man hat am Ende seinen Bildschirm repariert zurück?


    Das ein Neuteil für die Reparatur verwendet wird ist selbstverständlich, NEC gibt ja auf das ausgetauschte Ersatzteil Garantie. Meist sind TFT´s so aufgebaut das es im Inneren zwei Hauptplatinen gibt. Auf der einen ist die Stromversorgung/ Netzteil untergebracht und auf der anderen findet die Bildverarbeitung statt. Man wird also hergehen und die komplette Baugruppe austauschen, das Panel kalibrieren, Probelauf/Tests machen und machdem der TFT dies fehlerfrei bestanden geht er zurück zu Dir. Das Risiko auf Pixelfehler halte ich für gering, da es fehlerfrei war. Meist treten Pixelfehler wenn dann gleich in den ersten Betriebsstunden auf wenn sich das Panel das erste Mal bis auf volle Betriebstemperatur erwärmt. Mach Dir keine Sorgen das klappt alles ;)

  • Hallo Amokhahn,


    anscheinend kann man zwischen Tausch und Reperatur wählen.
    Kommt wohl aber auch darauf an ob die ein Tauschgerät auf Lager haben.
    Ein Leihgerät bekommt man leider nicht. Was mich doch verwundert. Hier ist LG und war damals
    Belinea besser.


    Mit dem Restrisiko meinte ich, dass vielleicht doch das Display defekt ist und die das gegen
    eins mit Pixelfehler tauschen.


    Gruss

  • ich hab zwar einen ständig grünen pixel ziemlich in der mitte des schirms, aber das teil ist trotzdem der hit. bin ich froh das ich noch rechtzeitig einen gekauft hatte ;o)

  • Hallo Bogus,


    wie ich sehe hast Du einen HP w2408h. Der hat mich auch schon interessiert.
    Und ich hätte mir fast das Nachfolgemodell w2448c geordert. Abgehalten haben mich die Garantie und
    dass es ein TN-Panel mit Glanz ist.
    Wie schlägt sich Deiner Meinung nach der HP gegen den NEC?


    Gruss

  • der 2408 hat - wie zu erwarten - gegen den nec nicht die spur einer chance.
    schon garnicht wenn man bedenkt, dass der nec für einen geringen aufpreis zu haben ist (im vergleich zur mehrleistung).


    ansonsten zum 2408: zuckerlfarben, kein schwarz. ansonsten aber ganz ok.

  • Hallo Kollegen,
    ich bin auch eigentlich froh das ich mir damals einen 24WMGX3 zugelegt habe. Von den Funktionen her ist er echt top, allerdings irgendwie werden wir keine Freunde. Mein Problem ist das das Bild im Windows Betrieb selbst recht instabil ist. Gerade bei Fenster und weißen Flächen fällt es auf.
    Ich hab hierzu mal den NEC Support mit meiner Fehlerbeschreibung angeschrieben, siehe Mail unten.
    Was mir aufgefallen ist, irgendwie scheint es einen Zusammenhang mit der Helligkeit und den Farbtemperaturen zu geben. Auf 9300 Kelvin wirkts jedenfalls viel zittriger das Bild als bei 6500K. Hmmm? Bei 100% Helligkeit ists dann so wie das beurteilen kann recht Stabil, allerdings braucht man dann eine Sonnenbrille ;-). Deswegen tipp ich mal auf die Hintergrundbeleuchtung.
    Weiß jemand wie der NEC Support bei sowas verfährt?
    Bitte keine Antworten wie "ein TFT kann nicht flimmern" .... das können die schon, jedoch schauts anders aus wie bei CRTs und hängt nicht mit der Bildwiederholfrequenz zusammen ;-)
    Danke für eure Hilfe!
    Hier noch die Mail an den Support:

  • @thespecialone - was ich mir bei Dir vorstellen könnte ist das der MP-Modus aktiv ist. Wenn ja schalte Ihn ab. Dieser bewirkt ein Flackern des Backlights. Dies ist für bewegte Bildinhalte nützlich um Ghousting zu reduzieren - für den Windows Betrieb aber nicht zu gebrauchen. Mit der auf dem Bild markierten Taste schaltest Du die MP-Modi durch - wird dann rechts oben eingeblendet. Wenns das nich war dann ist der NEC Service der richtige Ansprechpartner. Entweder wird Dein Gerät dann ausgetauscht (wenn Austauschgeräte verfügbar sind) oder es wird repariert. Austausch dauert ca. 2 eine Reparatur 5 Werktage.

  • Amokhahn:
    Ne ne der MP-Modus ist es nicht. Mittlerweile kenn ich das OSD auswendig, scheint das es keine Einstellung gibt wo das flackern nicht auftritt. Echt blöd das ich das nicht festhalten kann, ich werd mal versuchen mit der Digicam das abzufilmen aber ich bezweifle das man es erkennt. Es schaut nämlich ganz anders aus als das flackern im MP-Modus.
    Hab noch mal meinen alten DELL mit S-PVA Panel neben den NEC im Dualbetrieb gestellt. Da sieht man direkt das der DELL einfach ein stabiles Bild hat, wenn man auf den schaut ists wie wenn man auf ein Foto schaut, beim NEC ists wirklich so als wenn man auf einen Röhrenfernseher mit 100hz schaut. So ähnlich kommt mir das flimmern vor.
    Bin gespannt was morgen mir der Support antworten wird. Ich befürchte fast schon das die gar keine 24WMGX3 als Austauschgeräte mehr haben, weil aufm Markt sind ja auch keine mehr zu kriegen. Hoffe das die wenigstens das Backlight tauschen können.

  • Genau diese Phänomen habe ich bei meinem NEC auch schon beobachtet - tritt auch bei mir vornehmlich bei (sehr) niedrigen Helligkeitsstufen in einem dunklerem Raum auf. Je heller ich den den TFT stelle, desto stabiler wirkt das Bild. Ich betreibe den NEC in den Standardeinstellungen ohne MP (die MP-Modi sind teilweise nicht zu ertragen). Insgesamt habe / hatte ich schon drei 24WMGX³s im Haus und konnte dieses Verhalten bei allen Drei beobachten. Von daher bin ich sehr gespannt, ob Dein Austauschgerät dieses Verhalten dann nicht mehr zeigt...


    Edit: Habe vergessen dazu zu schreiben, dass das "Flackern" mehr oder weniger nur gut sichtbar auffällt, wenn die Distanz zwischen TFT und Kopf gering ist.

  • Genau diese Phänomen habe ich bei meinem NEC auch schon beobachtet - tritt auch bei mir vornehmlich bei (sehr) niedrigen Helligkeitsstufen in einem dunklerem Raum auf. Je heller ich den den TFT stelle, desto stabiler wirkt das Bild. Ich betreibe den NEC in den Standardeinstellungen ohne MP (die MP-Modi sind teilweise nicht zu ertragen). Insgesamt habe / hatte ich schon drei 24WMGX³s im Haus und konnte dieses Verhalten bei allen Drei beobachten. Von daher bin ich sehr gespannt, ob Dein Austauschgerät dieses Verhalten dann nicht mehr zeigt...



    Edit: Habe vergessen dazu zu schreiben, dass das "Flackern" mehr oder weniger nur gut sichtbar auffällt, wenn die Distanz zwischen TFT und Kopf gering ist.


    Na wenigstens jemand dem dies auch aufgefallen ist! Ich dachte schon ich fang an zu spinnen....
    Jetzt komm ich grad von der Arbeit heim wo ich einen recht schönen TFT hab und seh meinen NEC und ich merk schon wieder extremst dieses flackern/zittern.
    Die Intensivität nimmt unterhalb 25% Helligkeit scheinbar stark zu, am extremsten ists dann unterhalb von 10%.
    Ich hab heute nun den NEC Support kontaktiert und die holen morgen meinen NEC ab zur Reparatur.... Nun weiß ich gar, wenn Laxer schon 3 Austauschgeräte hatte ob da überhaupt was zu machen ist... den durch den Versand wird der ja auch nicht besser. hmmm
    Die hätten mir dann aber auch ein gebrauchtes Austauschgerät schicken können, aber da meinte er am Telefon das er mir nicht garantieren kann obs dann neuwertig ist oder auch keine Pixelfehler hat.
    Anscheinend ist der 24WMGX3 wirklich nur zum Zocken und für Filme gut, im Office betriebt ists nix.... oder man braucht ne Sonnenbrille ;)
    Laxer
    Wie hast du das mit dem NEC Support gehandhabt? bzw. was haben die dir erzählt?
    Laut deren Aussagen ist die Werkseinstellung mit 100% Helligkeit die einzige Einstellung bei denen ein "gutes" Bild gewährleistet wird... und das der 24WMGX3 nicht dafür gedacht ist unterhalb 30% Helligkeit zu betreiben .... *schwach*