Dell 2209WA (Prad.de User)

  • Leute - was habt Ihr's doch gut - Ihr könnt wenigstens meckern und jammern und habt hier im Forum was zu schreiben. Ich dahinwogegen.....


    MEINE rosigen Zeiten sind nun leider vorbei. Rosige Zeiten? Nun ja - halt die Suche nach dem passenden Monitor. Da hatte ich wenigstens noch was zu tun (Beruf: Rentner).
    Meine Kriterien dafür sind schnell zusammengefasst: Keine spiegelnden Flächen, natürliche Farben und ein weiter Blickwinkel. - Und eine Preisvorstellung: +- 150,- €, Limit 200,- €.
    Nach langer, langer Recherche (Testberichte, Foren) blieben 2 Monitore übrig: Der DELL 2209WA und der HP 2275w. Alle anderen hatten irgendwas, was ich nicht wollte. Damit war aber auch schon mein Preislimit total im Eimer. Nicht zuletzt auf Grund von Forumsbeiträgen fiel auch der HP noch durchs Raster. Da traten Fehler auf, die ich nicht tolerieren könnte; und eine Tauschorgie wollte ich auf keinen Fall ankurbeln.


    Es wurde also der...? Genau! Sonst würde ich hier nicht schreiben.
    Dann habe ich einen Händler gefunden, der mit einer Pixel-Fehler-Freiheits-Garantie wirbt. Also habe ich dort den DELL bestellt - gleich mit Soundleiste.
    Nach 3 Tagen war das Teil da: Made in China, Dezember 2009, Revision A 01.
    Ausgepackt, angeschlossen und mit den "Prad-Test"-Einstellungen in Betrieb genommen. Und nun stellt Euch meine Enttäuschung mal bildlich vor: Trotz angestrengter Suche nach den hier im Forum erwähnten Fehlern - nix, nada, null.


    Ich habe hier also leider nichts weiter zu berichten, als dass der DELL 2209WAf seit ca. 4 Wochen vergnüglich vor sich hinschweigt (bis auf die LS - die geben für Monitorverhältnisse einen sehr guten Klang ab) und ein fantastisches Bild liefert. :thumbsup:


    Zum Schluss noch ein Dankeschön an die vielen engagierten Forumsmitglieder. Die Beiträge sind als Entscheidungshilfe tatsächlich hilfreich und manchmal auch sehr vergnüglich (Schadenfreude :P , teilweise auch Unverständnis, worüber alles gemotzt wird ?( ). Nichtsdestotrotz: Mein Mitgefühl (davon habe ich eine ganze Menge) für alle, die mit IHREM Gerät weniger Glück hatten. :(


    Also dann - tschüüüss.

  • Wunderbar und danke für dein Feedback! Ist für andere Leute sicher auch eine Entscheidungshilfe solch eine positive Rückmeldung zu lesen. Dass sich Rentner noch auf die Suche nach einem guten Monitor machen find ich cool 8):D Mein Opa wollte mit über 80 Jahren auch noch einen Internetanschluss haben und ein bisschen googeln :D

  • Das ist der Tearing-Effekt - tritt in Erscheinung, wenn vsync ausgeschaltet ist. Schau sowohl im Grafikkartentreiber (ATI oder Nvidia Control Panel) also auch in den Video-Einstellungen des jeweiligen Spieles nach. In der englischsprachigen Wikipedia ist das schön illustriert, eine dt. Übersetzung gibt's auch.
    (en.)
    (dt.)
    Für OpenGL bei dieser Gelegenheit gleich noch Triple-Buffering einschalten. Die Anzahl der Bilder pro Sekunde wird bei aktivem vsync ohnehin durch die Bildschirmfrequenz beschränkt (also max. 60 fps bei LCD-typischer Bildfrequenz von 60Hz), ohne Triple-Buffering sinkt dieser Wert noch weiter. Bei Direct3D habe ich dazu keine Einstellung im ATI CCC gefunden.

    hey super, der tearing-effekt ist weg, dank aktiviertem vsync im game! jetzt ist auch das seltsame pfeifen der grafikkarte nicht mehr zu hören, danke!!!

  • Hallo,


    ich bin neu hier und hatte den letzten Thread leider im "Hauptforum" gestellt, da ich dieses Unterforum nicht schnell genug gesehen habe....


    Jedenfalls bin ich nun auch Besitzer eines 2209wa und hätte einige Fragen an die übrigen Besitzer....
    Zunächst würde mich interessiere, ob der Bildschirm bei euch wirklich "lautlos" arbeitet? Meiner ist zwar nicht laut, aber ein leichtes Knistern ist doch zu vernehmen. Bei Filmen und/oder Musik natürlich nicht auszumachen, tritt es bei Office und Inet aber doch zutage. Auch kann ich einen leichten Gelbstich an denäußersten Panelrändern ausmachen, wenn das Bild komplett weiß ist. Hat ja auch schon ein anderer User oben beschrieben. Natürlich ist immer eine leichte Seriensträung vorhanden, mich würde daher interessiere, was im Rahmen ist und wobei man möglicherweise den Dell-Service in Anspruch nehmen kann. Ich selber bin vom Laptop umgestiegen, daher fehlen leider jegliche Referenzwerte.....
    Wie habt ihr euren Dell z.B. konfiguriert, um ein sehr gutes Bild bei minimalen Stromverbrauch zu erzeugen?


    Und zu guter letzt: Mit dem ViewSonic 2365wb scheint der Dell ja ernsthafte Konkurrenz bekommen zu haben (betrachtet man den Preissektor). Hat jemand Erfahrungen mit diesem Gerät? Beim Dell stört mich das Verblassen des Schwarz ein wenig. Bei Office und Inet ist das in der Regel nicht ersichtlich, aber als ich mir gestern zum Test einen Film angesehen habe, ware es doch sehr deutlich wahrzunehmen.... Der ViewSonic scheint dieses Problem laut Prad ja nicht zu haben, wird aber wegen Ausleuchtung und Leuchtstärke abgewertet. Auch hierunter kann ich mir mangels Erfahrung ziemlich wenig vorstellen. Man fährt das Display doch ohnehin nie auf voller Helligkeit, oder?


    Wäre für Tipps und Antworten sehr dankbar

  • Habe besagten Dell nun seit ein paar Monaten und bin gerade per Zufall über ein Hintergrundbild auf einen deutlichen Gelbstich
    im Verlauf von links oben nach rechts unten aufmerksam geworden. Das war, so meine ich, anfänglich nicht gewesen.
    Kann denn mit der Zeit eine deutliche Verschlechterung eingetreten sein?
    Danke.


    Einen screenshot des Hintergrundbildes kann ich leider nicht anhängen, da 80 KB hier einfach zu wenig sind.

  • Ein Screenshot nützt uns wenig denn dieser wird die Verfärbung nicht anzeigen ;) Damit hälst du lediglich fest was deine Grafikkarte für ein Bild ausgegeben hat und nicht wie es der Monitor dann darstellt. Leichte Verfärbungen sind aber je nach Blickwinkel normal und beim 2209WA schon öfter vorgekommen, besonders der von dir zitierte Fall.

  • bei dem "Gelbstich" würde ich mal darauf tippen,. das er die Farbtemepratur nicht gleichmässig halten kann. Da wirst du nicht gegen machen können. Ist mir zwar beim 2209wa nicht aufgefallen, aber beim NEC P221W dafür extrem. Ist wohl so bei den billigeren TFT´s. Mein Eizo CG macht sowas nicht :D

  • Habe den Monitor nun auch seit 2 Tagen und bin soweit eigentlich recht zufrieden. Vorhin habe ich spaßeshalber einen Pixelfehlertest gemacht und dabei ist mir leider "links-mittig" ein Pixelfehler aufgefallen (bei schwarzem Hintergrund sieht man einen kleinen blauen Punkt). Der Pixelfehler war mir bisher nicht aufgefallen, aber jetzt wo man es doch weiß, bin ich mir nicht mehr ganz sicher, ob ich ihn behalte oder doch zurückschicke :huh: :whistling:
    Wie würdet ihr reagieren?

  • Nur ein Pixelfehler liegt in der Toleranz der Pixelfehlerklasse II und ist deshalb kein Rückgabegrund. Du kannst natürlich das Fernabsatzgesetz geltend machen aber wenn du mit dem Monitor ansonsten zufrieden bist, behalte ihn. Der nächste surrt vielleicht oder hat einen Gelbstich oder ein anderes Problem.

  • Der Pixelfehler ist mir wie gesagt bisher gar nicht aufgefallen, aber wenn man weiß, dass da tatsächlich einer ist, erscheint er plötzlich in einem ganz anderen Licht :D Ich könnte den Monitor zurückgeben bzw. umtauschen (da Onlinekauf), werde aber nochmal 1-2 Nächte drüber schlafen, vllt. ist der kleine blaue Punkt (den man wie gesagt im normalen Betrieb nicht wahrnimmt) dann auch wieder aus dem Kopf verschwunden 8o

  • Dell liefert den 2209WA inklusive Premium Panel Service...
    Du kannst ihn also schon bei EINEM blauen Subpixel bei dir vor Ort austauschen lassen. Jederzeit innerhalb der laufenden Garantie! Zurückschicken musst du also nichts, und kannst ganz in Ruhe entscheiden ob und wann du das Teil beim Hersteller anmeckerst.

  • Erhält man denn von Dell neue Displays (mit letzter Revision) oder zurückgeschickte/refurbished TFT's ?, ist die Wahrscheinlichkeit beim letztgenannten nicht größer, dass man wieder eins mit Pixelfehlern geliefert bekommt oder wird hier vorher ein Pixelfehlertest gemacht?. Den Subpixel erkennt man wie gesagt nur bei schwarzen Hintergründen, wenn man es dann aber einmal weiß, achtet man blöderweise auch häufiger darauf und schaut/hört etwas genauer hin :whistling: .. .
    Den TFT habe ich übrigens bei Ihnen vor 2 Tagen gekauft (TFTShop) und werde erstmal noch den einen oder anderen Tag schauen bzw. testen ob es nur bei dem einem Pixelfehler bleibt und sonst nichts negatives auffällt. Mag sein, dass ich hier etwas zu pingelig bin (ich weiß selber, dass es bei der Produktion durchaus ab und an zu Fehlern kommen kann), im Hinterkopf bleibt so was dann trotzdem hängen. Ansonsten kann ich übrigens zum Shop selbst nichts negatives berichten, alles lief recht schnell und unkompliziert ab :thumbup:

  • Hallo zusammen und gleich eine Frage derentwegen ich hier keinen neuen thread eröffnen wollte.
    Bitte geht davon aus, dass ich nur ein Anwender ohne tiefgreifendes PC-technisches Verständniss bin.
    Den 2209WA meiner Eltern darf ich neu einstellen und och hänge gerade an der Bioldeinstellung fest.
    Die Bildschirmeinstellung ist auf "Max", aber ich will im Format 4:3 gemachte Bilder auch in ebendiesem darstellen.
    Momentan werden sie über den ganzen Bildschirm gestreckt.
    Wie stelle ich das ein? Geht das überhaupt?
    Betreff Auflösung/Pixelzahlen: nehme ich da von den möglichen Werten einen in 4:3 oder ist das egal?


    Momentan müssen wir entweder auf den Vorteil des breiten Monitors verzichten oder Bilder sind verzerrt. Vielleicht
    kann ja jemand helfen, bitte.
    Danke!!!

  • XP Home wird verwendet.
    Ich muss bestimmt irgendwo (Grafikkarte, Monitoreinstellungenn) einfach nur was verändern, aber so ganz blicke ich das System von Abhängigkeiten (Pixel, Auflösung, Schriftgröße etc) noch nicht, da ist viel stochern im Nebel.