NEC EA231WMi (Prad.de)

  • Seit wenigen Minuten ist der Testbericht zum 23 Zoller NEC EA231WMi online. Alle Fragen zum Test stellt bitte innerhalb dieses Beitrag. Der Testredakteur wird versuchen alle Fragen zeitnah zu beantworten.


  • kann es ein, dass für den testbericht der test des F2380 als vorlage diente und der f2380 deswegen fälschlicherweise öfters auftaucht, oder sollte ich den testbericht nochmal lesen? :D

  • Hi,
    wäre ein Bild möglich wo man die


    Interpolation Spiele Auflösung 1.280 x 1024 seitengerecht mit komplettem Monitor sieht?


    Balken ja/nein?


    Wieviele CCFL-Röhren sind verbaut zwei/vier?

  • Der Konsensus im Netzt ist, dass das Panel dieses Monitors ein e-IPS ist. Das wird auch durch den niedrigen Stromverbrauch zum Ausdruck gebracht. Hat der Tester hier gepatzt?
    jj

  • Ich meine auch gelesen zu haben dass es eIPS ist. Wäre für mich aber auch in Ordnung, brauche nicht unbedingt ein H-IPS. Und das Testergebnis spricht ja auch für sich.


    An den Redakteur: es soll laut hardforum ein paar "uniformity-issues" geben, dass heißt eine leichte Farbverfälschung von einer Panelseite zur anderen. Man sieht das ganz gut bei dem Graustufenbild auf Seite 5, rechts ist es etwas wärmer als links. Ich werde ihn wohl trotzdem kaufen, aber wollte noch kurz nach deinem Eindruck fragen: stört das sehr, bzw fällt es in der täglichen Office-Arbeit (Firefox, etc) auf? Danke :)

  • Hallo,

    kann es ein, dass für den testbericht der test des F2380 als vorlage diente und der f2380 deswegen fälschlicherweise öfters auftaucht, oder sollte ich den testbericht nochmal lesen? :D

    Jetzt nochmal lesen ;).



    Bild ist jetzt leider nicht mehr möglich, aber ich kann dir versichern, dass nur links und rechts Balken vorhanden waren. Wieviel Bild dann noch überbleibt bzw. nicht verwendet wird, sollte sich ausrechnen lassen.

    Der Konsensus im Netzt ist, dass das Panel dieses Monitors ein e-IPS ist. Das wird auch durch den niedrigen Stromverbrauch zum Ausdruck gebracht. Hat der Tester hier gepatzt?
    jj

    Ich als Tester habe mich weniger an Foren orientiert um mich nicht beeinflussen zu lassen (ihr wisst, wie das ist - die einen pushen den Monitor, andere meckern rum). Daher habe ich mich nur auf die Ankündigungen auf verschiedenen Websites und die NEC-Webpräsenz bezogen. Und da war nie die Rede von einem eIPS-Panel -ganz im Gegensatz zum Dell 2209 oder den Samsung F2380, die von den Herstellern regelrecht überworben wurden mit den abgespeckten Panels.


    Wir werden das klären.


    Viele Grüße


    Martin

  • Ich habe den Text im Test entsprechend abgeändert, es ist ein eIPS Panel. Diese Info stammt direkt vom NEC Produktmanagement.

  • Ich habe den Text im Test entsprechend abgeändert, es ist ein eIPS Panel. Diese Info stammt direkt vom NEC Produktmanagement.

    Dann wäre das schonmal geklärt :).

    An den Redakteur: es soll laut hardforum ein paar "uniformity-issues" geben, dass heißt eine leichte Farbverfälschung von einer Panelseite zur anderen. Man sieht das ganz gut bei dem Graustufenbild auf Seite 5, rechts ist es etwas wärmer als links. Ich werde ihn wohl trotzdem kaufen, aber wollte noch kurz nach deinem Eindruck fragen: stört das sehr, bzw fällt es in der täglichen Office-Arbeit (Firefox, etc) auf?

    Habe ich auch von gelesen. Ist mir persönlich nicht sonderlich aufgefallen - war aber vorhanden. Beim alltäglichen Arbeiten hat es mich aber fast gar nicht gestört. Wahrscheinlich gibt es aber auch hier eine Serienstreuung, deswegen ist eine klare Aussage an dieser Stelle unmöglich.


    Gruß


    Martin

  • Tester


    Hallo vielen Dank für den ausführlichen Test :-).


    Quote

    Leider verhindert die recht auffällige Schlierenbildung den vollkommenen Spielegenuss. Hier befindet sich der EA231WMi auf dem Niveau anderer PVA- oder IPS-Panel und kann in Sachen Schnelligkeit aktuellen TN-Panels nicht das Wasser reichen

    Ich würde gerne nochmal auf die Schlierenbildung zu sprechen kommen. Ist die vergleichbar mit z.B. einem Dell 2209wa oder schlimmer? Beim 2209wa finde ich die eher unbedenklich.


    Vielen Dank
    NasiKuning

  • Ich hatte im Testzeitraum nur den DELL 2408WFP daneben stehen. Wie schon geschrieben, ist die Schlierenbildung etwa auf dem Level anderer PVA-Panels - also auch ähnlich der des 2408WFPs. Beim NEC EA231WMi würde sich sie noch etwas stärker einschätzen. Aber insgesamt absolut kein Vergleich zum Samsung F2380 (der extreme Schlierenbildung zeigt).

  • Auf Seite 13 steht etwas zu der Aufnahme von 576-Material einer DVD. Das heißt aber nicht, dass ich keine DVDs über mein DVD-Laufwerk schauen kann. Das wird von meiner Graka (DVI) ja eh in FullHD geliefert oder (wenn ich Vollbild schaue)?


    Und was hat es mit der fehlerhaften Wiedergebe von YCbCr-Material auf sich (Seite 14)? Wie könnte mich das als Nutzer berühren, wie ich das merken?


    Und verdammt, was machen wir hiermit:

    Quote

    Ein großer Kritikpunkt stellt jedoch die unausgewogene Helligkeitsverteilung dar, die sogar ohne Messgerät sichtbar auffiel. Durch diesen Umstand hat sich der NEC EA231WMi die Chance auf eine sehr gute Bewertung zunichte gemacht, erhält aber wegen des relativ günstigen Preises eine klare Kaufempfehlung.

    Es kennt nicht zufällig jemand den BenQ FP91GP und kann zu dem einen Vergleich ziehen?

  • Quote

    Das heißt aber nicht, dass ich keine DVDs über mein DVD-Laufwerk schauen kann. Das wird von meiner Graka (DVI) ja eh in FullHD geliefert oder (wenn ich Vollbild schaue)?


    Auf die Wiedergabe vom Rechner aus hat das keinerlei negative Auswirkungen oder Einschränkungen zur Folge.


    Quote

    Und was hat es mit der fehlerhaften Wiedergebe von YCbCr-Material auf sich (Seite 14)?


    Wird dich auch nicht berühren. Per DVI ist eine Unterstützung von YCbCr (das "native" Farbmodell im Videobereich) ohnehin nicht vorgesehen. Jeder Standalone Player erlaubt eine Transkodierung nach RGB.


    Gruß


    Denis

  • Hi, Zwei Fragen


    1: Kann das mit der Hintergrundbeleuchtung "Pech" mit dem Testbildschirm sein, oder ist mit höchstanzunehmender Wahrscheinlichkeit bei allen EA231ern dieses Problem


    2: Wieso habt ihr bei eurer aktuellen Kaufberatung durch die Kategorien >>....bis 22"<< und >>ab 24"<< alle 23" Monitore ausgeklammert?
    edit:
    3: Wo liegt der Unterschied beim Blickwinkel zum Dell 2209WA - bzw. wieso bekommt der NEC nur ein +, der Dell aber ++ ? Ist für mich weder anhand der Testbilder (einmal hell, einmal dunkel, kein Vergleich möglich) noch anhand der Beschreibungen nachvollziehbar. Aber recht wichtig - schließlich kostet der Dell einiges weniger und bietet auch eine Menge.
    Dell@Winkel:
    NEC@Winkel:
    Danke!

  • Das beruhigt mich, danke.

  • 1. Schwer zu sagen. Hier würde ich noch andere Quellen betrachten. Im HardForum ist beispielsweise ein ca. 18-seitiger Thread zum 231WMi.


    3. Der Glitzereffekt war gerade bei der Sicht von oben beim 231WMi ganz schön heftig. Erkennst du auf der Blickwinkel-Collage auf dem oberen Foto am linken Rand recht gut. Im realen Einsatz war die Auffälligkeit noch mehr zu spüren. Es gibt bessere Blickwinkel, die wir mit einem ++ bewerten. Der NEC EA231WMi kann dies aber nicht leisten.


    Viele Grüße


    Martin

  • Hallo,


    das Profil befindet sich im Anhang. Dieses Profil haben wir im OS ausgewählt.Am Monitor wählten wir einen der User-Modi und stellten folgende Werte ein: Kontrast 50, Helligkeit 40, R=95,3, G=94,8, B=93,8.


    Gruß


    Martin