Fujitsu P22W-5 Eco IPS (Prad.de)

  • Hallo,
    ich wollte mir den Fujitsu 22 IPS kaufen. Ich habe mal ein paar Fragen dazu:
    - ist der Monitor drehbar ?
    - ist das weiß des Monitors so ein angerautes billig wirkendes weiss wie beim
    FUJITSU E19-9 oder sieht der hochwertiger aus ?


    PS: Ich habe Verständnis für die WEB-Umfrage hier aber muss die denn dauernd nach jedem Seitenwechsel kommen das ist echt nervig!!!

  • Ja, lässt sich drehen. Müsste am Abend nochmal schnell schauen aber ich glaube sogar einmal um die eigene Achse. Der Standfuß dreht sich dabei mit. Das Weiß ist ein echtes, sehr helles Weiß. Kein gelber oder grauer Farbstich. Ist auf Fotos etwas schwierig darzustellen.


    Wegen der Umfrage, wenn du mit dem FF unterwegs bist, ABP deaktivieren, Umfrage 2 - 3 Mal wegklicken und dann bleibt sie auch weg. Mit aktiviertem ABP merkt es sich der FF nicht.

  • Vielen Dank für die schnelle Antwort RotesMeerJogger.


    Gut das er drehbar ist. ( da ich 2 Monitore brauche muß ich einen etwas zur Seite drehen) Ich hatte im Test keine Info dazu gefunden.
    Optik ist sowieso immer Geschmackssache.

  • Quote

    Ich hatte im Test keine Info dazu gefunden

    im Testbericht steht drin :
    "Mit der integrierten Drehscheibe im Standteller, lässt sich der P22W-5 jeweils um 90 Grad nach rechts und links drehen. Trotz kompakter Maße sorgt der quadratische Standteller für einen sicheren Stand."
    gefunden auf Seite 3


    oder auch auf der ersten Seite "LCD drehbar/Portrait Modus: Ja / Nein"

  • ich hätte da ein wichtiges Anliegen, kann mir da von euch einer bitte weiterhelfen?


    Und zwar mit dem auf Prad.de angebotenen Monitor-Testprogramm, PixPerAn, einen "Verfolgungs-Test" zu machen in allen drei Farbkombinationen.


    Auf welche Übergangszeit (ms) kommt ihr da?



    Danke schonmal im Voraus.

  • hi kimi,
    vielen dank für deine bemühungen aber so bringt mir das leider nichts. ich brauche die ermittelten übergangszeiten in ms.


    mache es bitte nochmal, so wie in der beschreibung steht (beigefügtes bild).


    alles auf standard lassen, und den distanz schieberegler soweit regeln wie in der beschreibung aufgeführt, für alle drei farbkombinationen (F1,F2,F3).
    wäre top von dir.


    bilder wie in deinem fall bringen leider nichts, weil du einen screenshot machst und da sieht man keine verzögerung und da sieht man nur einen frame der natürlich nichts nachzieht. (bischen blöd erklärt :D )

  • Hi.


    Soeben habe ich den TFT zugesandt bekommen. Also ausgepackt, angeschlossen, kurz getestet, Bildschirm kaputt.


    Der Bildschirm lässt sich einfach nicht mehr einschalten. Ich habe nichts damit gemacht. Er stand einfach nur auf dem Tisch herum und geht nicht mehr an. Der Bildschirm hat zuvor bei jedem Ein- und Ausschalten ein lautes Knackgeräusch gemacht. Ich denke, dass es damit zusammenhängt (oder tut das eurer auch generell?).


    Die Bildqualität gefiel mir gut. Das Bild wirkt sehr neutral und ist angenehm scharf (im Gegensatz dazu ist mein 2209WA zu scharf).


    Die Lautstärke hat mir jedoch nicht so gefallen. Es war stets ein aus normalem Abstand vernehmbares Surren zu hören, das erst bei 100% Helligkeit verschwand. Begleitet wurde es von einem weiteren, niederfrequentem Geräusch (vergleichbar mit einem langsam drehenden Gehäuselüfter). Ich habe mir den Monitor vor allem gekauft, weil ich einen lautlosen Bildschirm wollte. Ein Monitor, der nur etwas leiser ist als mein jetziger, ist eines Neukaufes nicht würdig.


    Daneben ist mir aufgefallen, dass der Monitor sehr wackelig auf seinem Fuß steht und sehr leicht ins Wanken zu bringen ist.


    Daher bräuchte ich mal euren Ratschlag, ob ich mir einen weiteren P22W-5 zukommen lassen sollte und Fujitsu noch eine weitere Chance geben sollte.

  • haha... Fehlalarm. Ich hab wohl beim Festmachen des DVI-Kabels den Ein/Ausschalter auf der Rückseite betätigt. Also nix kaputt!


    Meine Meinung zur Lautstärke bleibt davon jedoch unbeeinträchtigt, wenngleich der Monitor ein bisschen mehr als minimal leise ist als der Dell 2209WA.


    Ich werde ihn wahrscheinlich behalten.

  • Hallo,


    habe den Monitor auch.
    Kein Summen oder Sirren. Aber unabhängig wie ich den Netzschalter hinten geschaltet habe, der Monitor geht immer an.
    Habe auch in Errinerung das es beim PRAD Test so beschrieben war.
    Hmmmmm Dey, wenn er bei Dir dann aus bleibt stimmt entweder bei Deinem oder bei meinem was nicht.


    Kann einer von den sonstigen Besitzern was dazu sagen?


    Viele Grüße
    Sascha

  • @ Dey


    Zitat: Der Bildschirm hat zuvor bei jedem Ein- und Ausschalten ein lautes Knackgeräusch gemacht. Ich denke, dass es damit zusammenhängt (oder tut das eurer auch generell?).



    Das ist bei meinem auch so - anscheinend normal.


    Gruß Sandor

  • Also ich bin sehr zufrieden mit dem Monitor. Die automatische Helligkeitsregelung ist ein sehr gutes und äußerst nützliches Feature. Die Bildqualität ist durchweg auf einem sehr hohen Niveau und braucht einen Vergleich mit dem Dell 2209WA nicht zu scheuen. Die subjektive Helligkeitsverteilung überzeugt nicht ganz (hier habe ich wie beim Prad-Test einen scheinbaren Abfall zum rechten Rand hin). Aber davon abgesehen ist die Bildqualität mindestens ebenbürtig. Dazu bekommt man jedoch zusätzlich einen HDMI-Anschluss, eine noch schickere Optik und schnellere Reaktionszeite :)


    Welche Farbeinstellungen habt ihr bei euch eingestellt? Ich habe Rot 98, Grün 99 und Blau 100

  • Ich hätte noch eine weitere Frage. Mein Monitor knackt während des Betriebes in gelegentlichen Abständen laut und auch beim Abkühlen (nach dem Ausschalten). Das hat auch schon mein Dell Monitor gemacht und ich werde regelmäßig aus dem Schlaf gerissen, wenn ich abends den PC herunterfahre und der Monitor zu knacken beginnt.


    Machen das eure auch?

  • Hallo Dey,


    bei mir knackt der Monitor im Betrieb nicht.
    Habe ihn aber im Schnitt nur 2 Stunden am Stück laufen.
    Von wo kommt denn das Knacken. Aus dem Inneren(Elektronik) oder eher vom Gehäuse?


    Kann mir jemand der hier lesenden bei meiner Frage helfen:


    Grüße


    Sascha

  • Mein P22W-5 knackt nach gewisser Betriebszeit auch hin und wieder. Liegt an den Kunststoffteilen die mit der Zeit warm werden und sich ausdehnen. Vermutlich kommt auch in der Abkühlphase hin und wieder ein knacken vor, da bin ich aber nicht mehr im Arbeitszimmer und hab es deshalb noch nicht selber feststellen können.


    Der Netzschalter des Fujitsu P22W-5 ist sehr "intelligent". Wie im Test beschrieben kann dieser immer eingeschalten bleiben - auch in Betrieb - denn der Monitor wird erst im Ruhemodus vom Stromnetz getrennt. Übliche Netzschalter trennen den Bildschirm immer sofort nach dem einschalten vom Stromnetz. Um also keinen Strom im Ruhemodus zu verbrauchen muss nach dem ausschalten immer auch noch der Netzschalter eingeschalten und wieder ausgeschalten werden wenn der Monitor wieder in Betrieb genommen wird. Dieses umständliche hin und her entfällt beim P22W-5. Echt coole Sache muss ich schon sagen. Wundert mich dass darauf nicht schon andere Hersteller gekommen sind denn diese Funktion ist echt durchdacht und sehr komfortabel.

  • Ich werde den Monitor nun doch - etwas widerstrebend - umtauschen und einen weiteren Versuch unternehmen, um ein lautloses Gerät zu erhalten, das mich nicht beim Einschlafen behindert :D Ich berichte^^

  • Hmmm, sagt mal, warum sind eigentlich keine PixerPan Bilder bei dem Test? Ich hätt die gerne gesehn bevor ich mich entscheide. Ja, ich weiss Du meinst es is super RotesMeerJogger aber ich würds selbst auch gern sehn ;)

  • Äh, okay *hüstel*
    Wollt Dir nicht zu Nahe treten, ich bin nur so ein selbst Seher Typ :pinch:


    Das übliche bester Fall - schlechtester Fall Bild. Aber nur wenns keine Umstände macht. Ansonsten nehm ich Dein Wort 8)