Fujitsu P22W-5 Eco IPS (Prad.de)

  • Der Testbericht des Fujitsu P22W-5 Eco ist seit wenigen Minuten online. Alle Fragen zum Test stellt bitte in diesem Thread, der Testredakteur wird versuchen alle Fragen so schnell wie möglich zu beantworten.


  • Schöner Test, und interessanter Monitor.
    Als 24" mit 1920x1200 Auflösung wäre er sofort gekauft : D

  • Der 24" wurde auch von Prad getest, wurde in Sachen Spieletauglichkeit aufgrund der um 1 Frame größere Verzögerung aber schlechter bewertet.

  • Es gibt den Monitor auch als 24" und als 26" Variante. Die Auflösung beträgt jeweils 1920 x 1200.

    Das stimmt zwar, allerdings besitzen diese Geräte dann einen erweiterten Farbraum, was manche absolut nicht wollen bzw. gebrauchen können.



    Ansonsten mal wieder schöner Test, jetzt müsst man sich nur noch entscheiden.

    Dell Precision M4400: CPU P8600, GPU FX770M, RAM 2GB, HDD 500GB, Multiboot: Ubuntu+XP+Win7

  • Mich hat der Fujitsu P22W-5 so sehr überzeugt, dass ich ihn mir selber gekauft habe :) Mir passt die Auflösung, das Bildformat und vor allem die Bildqualität. Den Ausschlag gaben am Ende die sehr gute Reaktionszeit und der geringe Input-Lag. Bin als Spieler schon länger auf der Suche nach einem qualitativ guten Panel das aber auch entsprechend schnell ist. Der Fujitsu P22W-5 bringt das alles unter einen Hut. Preislich sehr ansprechend, optisch schaut er auch ganz schick aus ... was will man mehr? ;):)

  • Im Test ist zu lesen: Lichthöfe, Wolkenbildung oder gar Farbverläufe durch starke Farbtemperaturschwankungen sind nicht zu beobachten.


    Aber im selben Moment kann man obendrüber das Testbild sehen, in dem sehr deutliche Farbabweichungen zu sehen sind. Hat der Tester hier etwas übersehen? Die rechte Seite ist doch orangefarben! ...

  • Orangefarben? Das weisse Testbild ist bei dir orangefarben? Ich denke du solltest dir dringend den Fujitsu zulegen denn dein Monitor hat offensichtlich ein Farbproblem ;):) Ne, Spass! :) Ich seh hier nix orangefarbenes, allerdings können mit dem abfotografieren schon ein paar minimale Farbverfälschungen auftreten und jeder Monitor zeigt diese dann ein bisschen anders an. Da ich den P22W-5 aber in meinem Besitz habe kann ich dir versichern ein weißes Hintergrundbild ist überall schön weiß und ohne Farbverläufe.

  • Danke für dent Test!


    Ein Schwarzwert von 0,05 bei einer Helligkeit von ca. 90 cd/m2 - das klingt ziemlich gut.


    Beim Eizo EV2333 gefallen mir die Aufhellungen in den Ecken überhaupt nicht. Da ich mittlerweile schon von vielen Problemen beim Eizo gehört habe - Lautstärke, ungleichmäßige Ausleuchtung - und der Preis auch eine Rolle spielt - ca. 140 Euro Unterschied - stehe ich jetzt vor der Wahl. Ein neuer Monitor muss noch diese Woche her!


    Da du beide Monitore getestet hast und den Fujitsu ja jetzt auch zuhause hast - was würdest du mir raten? Ich bin kein Gamer; Priorität haben Schwarzwert und Homogenität bei einer bildschirmfüllenden Schwarzdarstellung.


    Danke,
    Murdoc

  • Orangefarben? Das weisse Testbild ist bei dir orangefarben? Ich denke du solltest dir dringend den Fujitsu zulegen denn dein Monitor hat offensichtlich ein Farbproblem ;) :) Ne, Spass! :) Ich seh hier nix orangefarbenes, allerdings können mit dem abfotografieren schon ein paar minimale Farbverfälschungen auftreten und jeder Monitor zeigt diese dann ein bisschen anders an. Da ich den P22W-5 aber in meinem Besitz habe kann ich dir versichern ein weißes Hintergrundbild ist überall schön weiß und ohne Farbverläufe.

    Kaffee hatte noch nicht gewirkt: Ich meinte natürlich, dass die rechte Seite einen orangen Farbstich auf dem Foto hat. Die linke geht eher in Richtung bläulich. Entweder kommt das vom Fotoapparat, den ihr benutzt habt, oder deine Augen sind nicht so empfindlich, RTJogger :)


    An meinem Monitor liegt das aber nicht. Das ist ein monatlich neu-kalibrierter Eizo mit super Homogenität (L778 ).


    Vielleicht sollte ich den Fujitsu testen. Aber ich überlege ernsthaft, wie ich das Gehäuse schwarz bekommen könnte - den weißen Rahmen finde ich optisch störend und für einen Monitor unschön...

  • Zitat

    Ich meinte natürlich, dass die rechte Seite einen orangen Farbstich auf dem Foto hat. Die linke geht eher in Richtung bläulich.


    Fotos sind da natürlich immer etwas problematisch. In zukünftigen Tests werden wir die Homogenität für ein Weißbild meßtechnisch erfassen. Nicht über die wenig aussagekräftige CCT, sondern als DeltaC/E (in diesem Fall identisch). Nützt jetzt für bereits erstellte Tests nichts mehr, aber ich hoffe, dass wir in Zukunft dadurch belastbare Werte offerieren können.


    Gruß


    Denis

  • Zitat

    Um die ausgezeichnete Bildqualität noch zu unterstreichen, erfüllt der Fujitsu P22W-5 nach ISO 9241-307 Richtlinie sogar die Pixelfehlerklasse I. Ein überaus seltenes Zertifikat.

    Richtig, ein "überaus seltenes Zertifikat". Und diesem Monitor wurde es zu unrecht zugesprochen! Laut Fujitsu Datenblatt besitzt dieser Monitor die folgenden Eigenschaften: "TCO Displays 5.0, ENERGY STAR® 4.1, ISO13406-2 (Pixel fault class II), IT-Eco-Declaration, RoHS, WEEE"


    Darüber hinaus war es ein sehr aufschlussreicher Artikel!

  • Ich habe das Datenblatt am Montag (15.03.2010) auf der Fujitsu Seite überprüft und da stand definitiv Pixelfehlerclasse I, ich konnte mir das auch nicht vorstellen. Jetzt haben sie klammheimlich das Datenblatt ausgetauscht.

  • Ich hab soeben noch auf der englischen Fujitsu Seite geschaut und hier steht immer noch ISO9241-307 (Pixel fault class I) im Datenblatt: P22W-5 Datenblatt Hat mich selber ja auch gewundert aber wenn es hier extra erwähnt wird, hab ich mich halt auch darauf verlassen.


    EDIT: Auch das deutsche Datenblatt bescheinigt dem P22W-5 noch die Pixelfehlerklasse I: Deutsches Datenblatt


    Datenblatt wurde nicht ausgetauscht, habe wohl auf den 24er geklickt.

  • Die Pixelfehlerklasse wird aber in der ISO13406-2 geregelt und im Handbuch steht auch ganz klar Pixelfehlerklasse II. Derjenige der das Datenblatt zusammengeschustert hat, hatte einfach wenig Ahnung. Bei der ISO9241-307 geht es um: Analyse und Konformitätsverfahren für elektronische optische Anzeigen.

  • Verstehe. Dachte für die Pixelfehlerklasse I gilt auch eine andere ISO Nummer. Andi, bitte sei so gut und lösch die betreffenden Sätze aus dem Testbericht heraus. In der Einleitung und im Fazit hab ich fälschlicherweise erwähnt dass der Fujitsu P22W-5 die Pixelfehlerklasse I erfüllt. Danke.


    EDIT: Hab grad gesehen dass du das schon gemacht hast :) Fehlt nur noch in der Tabelle am Anfang des Testberichtes aus I ne II zu machen.

  • Danke für dent Test!




    Ein Schwarzwert von 0,05 bei einer Helligkeit von ca. 90 cd/m2 - das
    klingt ziemlich gut.




    Beim Eizo EV2333 gefallen mir die Aufhellungen in den Ecken überhaupt
    nicht. Da ich mittlerweile schon von vielen Problemen beim Eizo gehört
    habe - Lautstärke, ungleichmäßige Ausleuchtung - und der Preis auch eine
    Rolle spielt - ca. 140 Euro Unterschied - stehe ich jetzt vor der Wahl.
    Ein neuer Monitor muss noch diese Woche her!




    Da du beide Monitore getestet hast und den Fujitsu ja jetzt auch zuhause
    hast - was würdest du mir raten? Ich bin kein Gamer; Priorität haben Schwarzwert
    und Homogenität bei einer bildschirmfüllenden
    Schwarzdarstellung
    .




    Danke,


    Murdoc

  • Naja, der Fujitsu P22W-5 ist zwar ein richtig feiner und für mich perfekter Monitor, mit dem Eizo EV2333WH kann er es aber nicht ganz aufnehmen. Der Kontrast ist beim Eizo schon noch etwas besser. Die Ausleuchtung ist beim Eizo jedoch nur minimal besser, hier patzt der Fujitsu eigentlich nur im unteren Bereich, ist aber mit freiem Auge nicht sichtbar. Der Schwarzwert ist auch ein bisschen besser beim Eizo. Der Fujitsu hat diesen Glanzeffekt beim seitlich hineinschauen, das hat der Eizo nicht. Bei Preis/Leistung würde ich sagen ist der Fujitsu knapp vorne.


    Die Aufhellungen in den Ecken bei unserem Eizo Testgerät war wirklich minimal. Um diese zu sehen musste der Raum komplett dunkel, Helligkeit auf 100 Prozent eingestellt werden und sich die Pupille erst öffnen. Aber so sitzt man üblicherweise nicht vor einem Monitor :) Ist jedoch eine Lichtquelle im Raum, ist es eigentlich nicht mehr möglich die Aufhellungen zu sehen ... also diesbezüglich kann ich Entwarnung geben. Wenn du nicht spielst dann schau dir mal den Eizo an. Leider ist seine Reaktionszeit nicht die Beste und mich hat die Schlierenbildung beim spielen sehr gestört.