Fujitsu P22W-5 Eco IPS (Prad.de)

  • Grundsätzlich ist das Display immer nach unten gerichtet. Wie es beim P22W-5 eingepackt war weiss ich leider nicht mehr auswendig. Probier es einfach mal so. Fujitsu wird es wohl eher egal sein wie du es eingepackt hast.

  • Hmmm, keine AHnung was für ne Grafikkarte Du hast Glenlivet, die meisten bieten die Option das Bild hardwaremäßig zu interpolieren. Dann muss der Monitor nix mehr machen... leider wird das bei meiner ATI eher verwaschen, keine Ahnung wies mit NVidia laufen würde.

  • Meine Graka ist leider auch ne ATI, wird also wohl ein ähnlich verwaschenes Bild bei Interpolation liefern.
    Bist du sicher dass die Graka Interpolation unabhängig vom Monitor ist?

  • Meine Graka ist leider auch ne ATI, wird also wohl ein ähnlich verwaschenes Bild bei Interpolation liefern.
    Bist du sicher dass die Graka Interpolation unabhängig vom Monitor ist?


    Das ist IMMER auch vom Monitor abhängig.

  • Das ist IMMER auch vom Monitor abhängig.

    Nein. Wenn die GraKa interpoliert rechnet sie das Bild auf die native Auslösung des Monitors hoch und sendet das Signal erst dann. Der Monitor sieht dann einfach ein Bild in seiner nativen Auflösung.

  • Du hast teilweise recht. Wenn der Monitor die Option nicht unterstützt, wirst du im NVIDIA-Treiber aber nichts umstellen können. Ich hatte genügend Monitore und NVIDIA-Grafikkarten, um das zu wissen. ;)

  • Das kommt mir aber seltsam vor. Was für eine Option soll der Monitor denn da unterstützen?
    Ein Bild in nativer Auflösung ist ein Bild in nativer Auflösung, da sollte es dem Monitor doch egal sein ob die Graka das vorher umgerechnet hat.


    Ich hätte eher Bedenken dass die Interpolation der Graka Leistung braucht die man für bessere Darstellungsqualität nutzen könnte. Oder dass die Interpolationsleistung der Grakas eh schlechter sind als die der Monitore und sie deshalb keiner benutzt (siehe ATI).

  • Nun ja, und die 2 Optionen über der markierten sind GraKa Skalieren ohne und mit korrektem Seitenverhältniss. Das haben wir ja gemeint ;)


    Glenlivet, die Skalierung frisst fast nix. Da mach Dir keine Sorgen. Oder überprüfs mal selber mit Fraps.

  • Ist mir schon klar. *hehe* ^^ Wenn's der Monitor nicht unterstützt, wirst du DA aber nichts auswählen/umstellen können. DAS hab ich wiederum gemeint. ;)

  • Hmmm, bug?


    Oder die GROSSARTIGE Implementierung von ATI wo die Option nur verändert werden kann wenn man eine nicht-native Auflösung am Laufen hat. Option umstellen? Zuerst Desktop Auflösung runterschrauben. Oh yeah :thumbdown:


    Ich hoffe NVidia macht mal wieder ne gute GraKa, allein von den Treibern möcht ich mal wechseln.

  • Wie es sich mit ATI-Karten verhält, weiß ich nicht. Meine letzte ATI-Karte war eine Rage 128. Jedenfalls ist es egal, welche Desktop-Auflösung du eingestellt hast, um zwischen den 4 Optionen wählen zu können. Entweder es gehen alle 4, oder NUR die bildschirmabhängige. Hast du die NVIDIA-Option mit schwarzen Balken gewählt, kommen sie auch nur dann, wenn du keine (in dem Fall weil 1920x1200) 16:10-Auflösung in-game eingestellt hast. Es sei denn, du stellst standardmäßig eine nicht-16:10-Auflösung ein, dann hast du die Balken sofort.

  • Tach.


    Seit 2 Tagen habe ich den Fujitsu Monitor.
    Nach dem Test hier und 2 Stück davon auf der Arbeit, habe ich mir den gekauft.


    Mein Modell hat die Rev.06 zu Hause und die auf der Arbeit die Rev.03.


    Nur meiner summt, generell unter 95% Helligkeit.


    Da mein PC lautlos ist, komplett passiv, ist dieses leichte summen einfach nur nervig.


    Beide Monitore auf der Arbeit sind mausestill und wenn ich dort das Ohr just for fun direkt dran halte,
    einfach nix zu hören.


    Fujitsu sagt, normal ist das nicht und wollte den gegen ein aufgearbeiten austauschen.
    Was nicht in Frage kommt, gebraucht und dann vielleicht noch nen Pixelfehler.


    So bin ich mit dem Fujitsu sehr zufrieden.
    Die Farben weichen vom meinem alten Eizo S1910 etwas ab, was aber nicht stört.


    Schade, geht nun wieder zurück und nun keine Ahnung ob noch einen bestellen.


    Bye Kai

  • Ist natürlich sehr schade wenn dir dieses Summen die Freude verdirbt. Bei meinem hab ich 45 Prozent Helligkeit eingestellt und er ist auch absolut leise wenn nicht grad das Ohr direkt an der Rückseite klebt :) Ich würd es nochmal riskieren. Ist halt schwierig eine echte Alternative zu finden, insbesondere dann wenn du Ego-Shooter spielst.

  • Ich frage mich generell warum die Hersteller nicht ein paar Cent/Euro mehr bessere Bauteile, in dem Fall Spulen, Panelsteuerung?, verbauen.
    Bei Mainboards sind früher Kondensatoren ausgelaufen oder geplatzt und bei Grafikkarten gab es Spulenfiepen....


    @ RotesMeerJogger
    ja ich spiele Egoshooter und viel Auswahl an gute Displays mit der Option Fotos anständig darstellen zu können gibt es nicht. (bezahlbare)


    welche Rev. hat dein Fujitsu?


    Mir dem riskieren ist so ne Sache, das wäre dann der 2. Fujitsu und vorher schon ein Philips, irgendwann könnte man ja negativ in der Datenbank
    landen.
    Ist halt doof das ich so gute Ohren habe ;)


    Sollte ich noch nen Fujitsu holen, dann gib ich hier Info.


    Bye Kai

  • Naja, ein paar Cent hier, ein paar Cent da und schon muss man wieder etwas mehr für das Produkt verlangen. Dann ist da noch die große Konkurenz und dann wird's schwierig weil hier geht es ja nicht nur um ein paar hundert Stück. Dann fallen auch schon ein paar Cent in's Gewicht. Bin aber deiner Meinung und bereit für mehr Qualität auch mehr zu bezahlen. Hatte aber in dem Fall Glück und bin mit meinem P22W-5 jeden Tag auf's Neue sehr zufrieden.


    Meiner hat Rev. 03.

  • Zuerst: entschuldige mein Deutsch bitte. Bin Holländer und höre und lese Deutsch besser als dass Ich es schreiben kann.


    Seit eine Woche suche Ich auf Internet nach mehr Information über den Fujitsu P22W-5 ECO IPS. Kaum zu finden! Habe Anrufen geplatzt auf Foren von zwei Holländische PC-sites (computertotaal.nl / hardware.info.nl), ein Belgische (belgiumdigital.com) und dpreview.com (US). Kein respons!


    War der P22W-5 ein Best Kept Secret oder ..............?


    Also bin Ich sehr froh hier auf Prad zwei lange threads mit persönliche Erfahrungen zu finden. (Die Review war mir schon vorher aufgefallen.) Habe sie heute mit viel Interesse gelesen und dass hat meine Idee über diese Monitor bestätigt!


    Benutze seit ca. 7 Jahre ein iiyama Vision Master Pro451 19" CRT (ca. 900 Mark zur Zeit), mit viel Vergnügen! Aber das letzste halbes Jahr ist das Schirm immer dunkler geworden. Höchste Zeit für ein qualitäts TFT!


    Bin Journalist und arbeite auch für websites. Also will Ich Bilder neben mein Tekst platzen können. Bilder die Ich oft zuerst via Photoshop bearbeitet habe. Dazu will Ich auch HDMI-films, gemacht mit ein Panasonic Lumix TZ7, auf das Schirm beobachten können. Und daza auch noch viel Surfen (Streams, Clips usw. beobachten), aber kein Games.


    22" ist das richtige Format für mich, ca. 50 - 60 cm Abstand von Augen. Für royale Blickwinkels und natürliche Farben habe Ich zu IPS entschlossen. (IPS scheint mir besser als PVA, obwohl Ich darüber noch eine Frage habe, sehe hierunten.)


    Zuerst habe Ich mich natürlich der Dell 2209wa angesehen (dass heist auf I-net, denn in Laden ist ein solches Gerät nirgendwo zu finden). Da war Ich mich nicht ganz sicher: sehr verschiedene Erfahrungen von Besitzer in Foren, z.B. über Probleme mit der hohe brightness und das Kristaleffekt am Schirm.


    Danach habe Ich viele 22" Monitoren angesehen; HP, LG, NEC, Eizo usw. Immer war etwas nicht richtig, hatte Ich nicht ein gutes Gefühl dabei.


    Bis Ich der Futjitsu P22W-5 ECO IPS entdeckte! Kein gewöhnliches Schwarz, sondern Stilvol Design in weiss, und dazu gute specs. Leider konnte Ich nur ein Review finden; von Prad. Welch ein Glück um - erst Heute - die Foren von Prad zu entdecken. Viele Fragen sind dadurch beantwortet. Danke dafür!


    Diese Woche habe Ich die Möglichkeit um ein Exemplar von den P22W-5 hier im Stadt an zu sehen, und... zu hören! Denn mache mich noch ein bisschen Sorgen um das 'Lufter-Gerausch'. Bin gespannt!


    Und dann noch meine - wahrscheinlich unerwartete - Frage: In Kaufberatungen von Prad wird der HP LP2275W in Monitore für Grafiker UND in Monitore für preisbewusste Anwender als 'sehr gut' genennt. OK, er ist schwarz und hat PVA, aber wie verhalt diese ausverkorene HP sich zu der P22W-5?


    Vielen Dank in voraus!

  • Willkommen bei Prad! Sehr passender Nickname :thumbsup:


    Der HP LP2275w ist ein guter Monitor und wegen des erweiterten Farbraums ein guter Allrounder für Grafiker. PVA Panels sind für einen sehr guten Schwarzpunkt und hohen Kontrast bekannt, dafür ist ihre Reaktionszeit technisch bedingt nicht optimal und kann - wie der Eizo EV2333WH zeigte - zu teils starker Schlierenbildung führen und zwar nicht nur in Spielen sondern auch bei schnellen Szenen in Filmen. Und so kommen wir zu IPS: die Reaktionszeit ist deutlich besser, kommt mit gut abgestimmtem Overdrive sogar an TN-Panels heran. Auch in Punkto Farbstabilität und Farbtiefe haben IPS-Panel keinen Nachteil gegenüber PVA. Einziges kleines Manko von IPS ist der "Glanz-Effekt" - dunkle Tonwerte werden bei seitlicher Betrachtung aufgehellt, dafür hat PVA den "Gamma-Shift". Ich persönlich tendiere mehr zu IPS, alleine schon deshalb weil ich oft Ego-Shooter spiele und eine gute Reaktionszeit voraussetze. Der Fujitsu P22W-5 hat mich einfach überzeugt und ich bin nach wie vor sehr zufrieden mit dem Monitor. Also klare Empfehlung meinerseits :)

  • @ RotesMeerJogger : Danke für das Willkommen!


    Dein Antwort macht klar dass Ich beim Wahlen von ein LCD-monitor genau wissen muss wo das Schwertepunkt liegt.


    Selbstverständlich ist dass für mich zum erst scharfe/deutliche Tekst. (Eben bei Eizo ist dass nicht selbstverständlich, sehe z.B. )


    Zweitens kommt die Bildbearbeiting (Photoshop) und Webediting (CMS). Dafür brauche Ich ein Schirm mit zum mindest optimale sRGB-deckung. Der P22W-5 hat 99,6 %, wass sehr gut ist.


    Aber dann. Habe für ISP entschlossen vonwege die grosse Blickwinkel, so dass ein Kollege oder Freund einfach kann mitblicken. Aber wenn Ich lese "Einziges kleines Manko von IPS ist der "Glanz-Effekt" - dunkle Tonwerte werden bei seitlicher Betrachtung aufgehellt", frage Ich mich ab ob das mitkucken wirklich so angenehm ist...


    Noch zwei andere Frage.


    Stimmt es dass der P22W-5 ein eigenis (hardware) Kalibrationfunktion hat? (Dass hat ein Verkauder mir am Telefon erzählt.) Also ist Spyder usw. gar nicht nötig?


    Und wie gefällt die auto-brightness? Wirkt das harmonieus oder will man es lieber abschaltern?