Welchen 4k 40+" monitor

  • Ich will mir ein neuem Haupt Monitor zulegen, mein alter 30" Dell ist schon 12 Jahre alt und ich würde den gerne nicht bis zum Tode schuften lassen ;)


    Heutzutage muss das dann auch ein 4k Monitor sein, da ich von matschigem Text nix halte, da muss man jeden Pixel gut sehen! Muss der Schirm auch entsprechend größer ausfallen 40" oder mehr.

    Und ja bei mir bleibt die Text Skalierung trotz 4k bei 100%!


    Also stehen diese hier zur Auswahl: https://geizhals.eu/?cat=monlc…1939_40%7E11942_3840x2160


    Ich glaube ich will keinen gebogenen Schirm das ist mir irgendwen zu ungewohnt.

    Einsatz Gebiet ist vor allem programmieren, viel CAD, etwas Videoschnitt.

    Gaming ist irrelevant

    Und matt sollte es sein.

    Und preislich < 1k€ natürlich je < um so besser.



    Momentan sieht es bei mir so aus

    Der lang Schirm oben (1) sind 2 SXGA schirme nebeneinander mit einem Expander von Matrox, der auch 3 kann, daher wen ich den 4k habe kommt da einfach ein 3ter dazu, habe ein ganzes Regal voll von den Dingern.

    Seitlich sind zwei man sieht 2 WUXGA.

    Und der Haupt Schirm ist klarer weise ein WQXGA von DELL.

    Alls schirme bis auf den 30" DELL habe ich wieder ins leben zurückgeholt, ist irgendwie ein Hobby von mir :angel:




    Die frage ist also welchen hier könnt ihr mir empfehlen?



    Was mir momentan ins Auge sticht sind die

    Dell P4317Q, 42.5"

    und

    LG 43UD79-B, 43"

    Sind die gut welcher wäre empfehlenswerter?





    PS: Was mir wichtig ist is auch das der keine Pixel-Fehler hat, da wäre ein Händler gut der das gleich selber testet, so das man sich nicht mit der 14 tage Regelung da selber durch testen muss.

  • Zuerst einmal wegen des Pixelfehlertests, das würde ich lassen. Erstmal gibt es wenige Hersteller die dies überhaupt machen und dann hast Du immer die Chance einen Rückläufer zu bekommen. Dann hat er zwar keine Pixelfehler, aber eine schlechte Ausleuchtung, was z.B. der Grund für die Rücksendung war. Zudem sind diese Monitore inklusive Verpackung riesig. Der von uns kürzlich getestete Philips 436M6VBPAB musste als Sperrgut verschickt werden!


    Außerdem ist die Bildfläche riesig und die ergonomischen Funktionen Mangelware. Und gerade curved macht bei dieser Bilddiagonale Sinn. Wie sieht es bei Dir denn mit einem 38 Zoll Monitor aus? Beispielsweise der LG 38WK95C?

  • Also weil es o schwer ist das zu verschicken wäre s besser Zuhause den Pixel-Fehler-Test zu machen und das Ding wen es durchfallt im Rahmen des 14tage Rückgaberechts zurück zu schicken? Okay...


    > Und gerade curved macht bei dieser Bilddiagonale Sinn.

    Ich weiß nicht ob ich das nicht als störend empfinden würde mein Hirn ist an flach gewohnt. Und gerade bei einem Multi Monitor Setup stellt ich mir das sehr seltsam vor wen ein Schirm gekrümmt ist und der Rest nicht.



    > Wie sieht es bei Dir denn mit einem 38 Zoll Monitor aus? Beispielsweise der LG 38WK95C?

    Gar nicht gut, der ist nur genau so hoch Pixel weise wie mein jetziger 30"er von Dell. D.h. ich bekomme nur 1280 pixel in der breite mehr und sonst nix.

    Zudem kostet das teil 2-3 x so viel wie die 40" mit echtem 4k



    Schau die mal Mein Monitor Setup an das ich oben gepostet habe ich habe knapp 4480x2624in form von 5 schirmen

    Der 30" ist das Schlüsselstück mit 2550x1600, das wird dan gegen nen neuen 4k schirm mit vergleichbarer ppi ersätzt und drüber kommen anstelle von 2 sxga schirmen 3 sxga schirme.

  • Thema Pixelfehlertest:


    Nach wie vor absolut zu vermeiden denn selbst wenn sich ein Händler findet der dies anbietet bei einer Diagonale ab 40% (ja gibt welche) aber ernsthaft: zu 20-30 EUR? Wie bitte soll das vernünftig stattfinden? Alleine das Auspacken ist ein Akt und dann noch korrekt testen für wenig Geld?


    Pixelfehlerprüfungen sind für den Bobbes da hier gerne irgendwelche Rückläufer verwendet werden und für n Appel und Ei kann man hier nix gescheites erwarten aber ne gute Möglichkeit Rückläufer an den Mann zu bekommen ;)


    Du willst mehr als 40" in 4K und dies ohne Skalierung? Das funktioniert nicht denn bei 40" aufwärts muss man Abstand zum Gerät haben um alles im Blick zu haben und unnötige Kopfdrehungen zu vermeiden - Problem dabei ist jedoch, dass alles so klein ist das man sich ein Teleskop nehmen muss um überhaupt was erkennen zu können. Ohne Skalierung wird das nicht funktionieren.


    Habe selber 32" UHD und ohne Skalierung (150% bei Windows 10) brauch ich auch schon ne Lupe bei gerade mal 50cm Abstand und ist mehr als nur Anstrengend - das hält man keine 15 Minuten aus. Und ich bezweifle stark das du ein Sehvermögen wie ein Adler hast ;)

  • Emm.... Leute schaut euch mal Mein Monitor Setup an das ich oben gepostet habe ich habe knapp 4480x2624 in form von 5 schirmen.

    Wen ich jetzt den 30" mit 2550x1600 gegen einen 40" mit 4k Ersetze sind das 15 cm mehr Bild links und rechts und 15 oben, bei gleicher dpi.


    Das das nicht funktioniert halte ich für ein Gerücht, zu den kleinen WUXGA Monis links ist momentan jetzt schon ein Abstand von 30 cm, also Kopf bewegen kann ich erstaunlicher weise recht gut wie es scheint ;)

  • Das das nicht funktioniert halte ich für ein Gerücht


    Keiner hat gesagt das es nicht funktioniert aber auf Dauer unmöglich damit zu arbeiten.


    Zitat

    Wen ich jetzt den 30" mit 2550x1600 gegen einen 40" mit 4k Ersetze sind das 15 cm mehr Bild links und rechts und 15 oben, bei gleicher dpi.


    Klar aber du hast auch 50% weniger an Größe der Icons und allem anderen; erst wenn du mit 150% skalierst kommt es der Anzeige von einem 30" gleich.


    Wie gesagt, ich nutze seit November 2014 einen 32" UHD - NEC PA322UHD - und ohne Skalierung komme ich einfach nicht klar. Das ist alles so klein das es nach wenigen Minuten ziemlich anstrengend war. Ohne Skalierung geht es einfach nicht. Windows 10 schlägt 150% vor - was mir persönlich am angenehmsten ist - und das nicht ohne Grund.


    Selbst meine Browser muss ich bei 150% Skalierung um bis zu 175% vergrößern damit ich entspannt damit Arbeiten kann ich nicht das mir die Augen nach wenigen Minuten weh tun.


    30" mit 2560x1600 ist absolut OK und da gehen sogar 4 Stück nebeneinander nur unterschätzt du die UHD Auflösung gänzlich.

  • > Klar aber du hast auch 50% weniger an Größe der Icons und allem anderen


    Wie bitte ?!

    mein 30" mit 2560x1600 hat 100 PPI

    und z.b. ein HP Z Display Z43, 42.5" mit 3840x2160 hat 104 PPI, das ist nicht 50% kleiner, das ist nur 4% kleiner und das ist Wurst.





    Zum Thema der Geräte Wahl:


    Also mal hier was ich bis jetzt ergoogelt habe, mal etwas organisiert



    Ich denke da ich viel zeit vor dem gerät verbringe sollte das teil erstens nicht Flickern und zweitens ein blau licht filter haben.




    Der Dell ist aus dem rennen da kein Blaulichtfilter und PWM Flickern



    Der LG wäre super, der hat zwar auch PWM aber seit einem FW update ganze 420Hz (an stelle von 120Hz) was doch wohl reichen muss, wen da nicht das Problem mit den rändern wäre:


    Angeblich sind die Pixel am Rand nicht so tolle ausgeleuchtet, sprich wen man in der Mitte mit typischem Schreibtisch Abstand von 50cm sitzt man links und rechts so jeweils 15 Pixel nur noch schwarz sieht, und oben/unten angeblich 8.




    Sonst wären noch im rennen der



    Acer ET0 ET430Kbmiippx, angeblich kein Flickern laut Geizhals, aber glänzend so was geht doch nicht!



    oder der HP Z Display Z43, 42.5" der ziemlich teuer ist mit 800€



    Und so eine no name von ViewSonic VX4380, die behaupten die machen Blaulichtfilter per Firmware, das finde ich dann doch etwas arg homöopathisch.


    Die würden doch keine blauen LED's extra verbauen nur um die dann zu dimmen, und die normalen "weißen" LED's kann man ja nicht im Spektrum durch stimmen nur in der Helligkeit.


    Also am ende werden sie einfach nur die blauen Pixel abdunkeln, das ist doch Käse. Oder was meint ihr?



    Und zu guter Letzt ein Philips Momentum 436M6VBPAB mit VA Panel, angeblich auch 178°/178° naja wer's glaubt... also der ist denke ich auch keine echte Option, oder?




    also hier nochmal alle zusammen: Monitore mit Diagonale ab 42sterreich




    Damit wäre HP Z43 so technisch eigentlich am besten, aber der ist noch recht neu, evl. hat der auch schlecht ausgeleuchtete Ränder oder so und es hat sich nur noch keine drüber beschwert (es gibt auch keine richtigen Reviews soweit ich sehe). Und er ist ordentlich teuer, aber da es wohl ein gerät für die nächste Dekade sein wird sind 200€ hin oder her am ende auch Wurst.




    Also momentan sind der HP und der LG am weitesten vorne.


    Ich müsste den LG und den HP am besten irgendwo vor Ort beäugen können und vielleicht auch noch mal ein Spektrometer ran halten.



    Was mir am LG gefällt sind die Lautsprecher und der preis, was mich davon abschreckt sind die potentiellen Probleme mit den Bildschirm rändern.


    Der HP scheint hier die solidere Wahl (separate Lautsprecher habe ich e'h, werde nur platz dafür finden müssen lol), aber ob der keine unbekannten Schwächen hat... und der deutlich höhere preis.


    Hmm... Schwierig.



    Den HP gäbe es im MediaMarkt zu kaufen leider nirgends vor Ort lagernd, glaubt ihr man kann mit den Leuten reden das die ein gerät aus dem zentral Lager in den laden schaffen und es vorm kauf anschauen lassen wegen Rändern, Flickern, Pixel-Fehler und Spektrum?


    Ich meine wen man ihnen alternativ anbietet sich das gerät liefern zu lassen auf die Gefahr hin das sie es innerhalb von 14 tagen wieder abholen dürfen, sollten Sie das Angebot es bei ihnen zu beäugen eigentlich als doch recht vernünftig ansehen oder? Zudem das gerät ja doch nicht gerade ein billiges 500€ Modell ist.


  • Wie bitte ?!

    mein 30" mit 2560x1600 hat 100 PPI

    und z.b. ein HP Z Display Z43, 42.5" mit 3840x2160 hat 104 PPI, das ist nicht 50% kleiner, das ist nur 4% kleiner und das ist Wurst

    Ich rede hier von der Anzeige der ICONS bei der Skalierung; diese Dinger die sich auf dem Desktop befinden und die bei 100% eben 50% kleiner sind als bei 150% Skalierung. Und eben genau das ist das Problem ohne Skalierung. Die Icons sind schon anstrengend genug aber arbeiten unmöglich.


    Es gibt Leute die behaupten, dass es ab 40" UHD ohne Skalierung geht und auch wirklich so arbeiten können was ich nicht bestätigen kann da ich keinen 40" habe um das testen zu können.


    Letztendlich musst du selbst einfach ein Gerät kaufen oder wo anschauen und es testen ob du damit zu recht kommst.

  • ufff...


    Die Icons bestehen aus Pixeln, bei Skalierung 100% bestehen sie immer aus gleich vielen Pixeln horizontal und vertikal bei win 7 by default 48x48 und bei win xp 32x32 das ist unabhängig von der physischen Größe des Monitors.

    Bis dahin sind wir uns doch einig, oder?


    Nun wie groß die Icons dann wirklich werden in mm hängt davon ab wie groß/klein jedes einzelne Pixel ist.

    Bis dahin sind wir uns doch einig, oder?


    Also wen ich ein Bildschirm bekomme der dessen Pixel nicht (oder zumindest nur unwesentlich) kleiner sind als die Pixel meines jetzigen Schirms werden die Icons die Texte und einfach alles nicht (oder nur unwesentlich) kleiner. Das ist einfachste Geometrie.


    Mein jetziger Schirm hat 100 Pixel per Zoll also ist ein Pixel 0,254 mm breit und hoch.

    Die schirme die bei mir in der näheren Auswahl stehen haben so um die 104 Pixel per Zoll da ist das Pixel 0,244 mm breit und hoch.

    Ich wage zu behaupten das die 10 Mikrometer Größen unterschied nicht im geringstem ins Gewicht fallen das sind nur 4%.


    Jetzt überzeugt?



    Du könntest noch einwenden das der Schirm ja größer ist somit die Pixel an den äußersten rändern weiter weg sind als jetzt, fair Enough.

    15 cm weiter weg um genau zu sein.

    Einfacher Test, ich verschiebe mein Kopf (der normal in der Mitte des 30"'ers ist 50-60cm von ihm entfernt) 15 cm nach links (oder rechts) und nach unten, und teste ob ich in der am weitest entfernten ecke meines 30"'ers die Texte und Icons und Naja alles noch gut sehen kann...

    ... ja kann ich.



    Jetzt aber überzeugt? oder? ODER?! :D ;)

  • Hier ein Vergleich der ICONS bei 100% (ohne Skalierung)/links und 150% Skalierung/rechts @UHD.


    Also wenn das 4% sind brauch ich wohl ne Brille bzw. hab einen gewaltigen Knick in meinen Glubschis 8o


    dies ist zumindest so bei 32" - und es gibt, wie bereits geschrieben diverse Stimmen das dies ab 40" nicht so sein soll.


    Kurzum: Bestell dir einen; geh einen Anschauen und Teste :)

  • > dies ist zumindest so bei 32"

    Jaaa. doch,

    das ist ja auch ein 32" Schirm die fehlen 10"+ in der Diagonalen damit dein Schirm an die 100 ppi kommt


    Ein 42,5" Schirm ist 1/3 größer als dein monitor. Das macht ein unterschied wie Tag und Nacht.


    Dein Schirm hat 138dp PPI also die 42,5"er haben aber nur 104 PPI d.h. bei dir ist alles um 34% kleiner