CEMIX Deutschland: Plasma unterliegt LCD trotz Erlöszuwachs

0
35

Eine gegenläufige Entwicklung im deutschen Markt für Consumer Electronics konstatiert der CEMIX (Consumer Electronics Marktindex): Während Telekom und IT für Privathaushalte ein Umsatzplus von 40,1 bzw. 4,5 Prozent zeigten, sackte die Unterhaltungselektronik im ersten Quartal 2011 um 1,7 Prozent auf 3,6 Milliarden Euro ab. Anhaltender Preisverfall trotz Absatzsteigerung charakterisiert das LCD-TV-Segment.

Bereits entschieden: Im Zweikampf der TV-Technologien erringt Plasma temporär noch Erfolge. (Bild: Panasonic)

Hier wurden mit 2,25 Millionen Geräten zwar mehr abgesetzt als im Vergleichszeitraum 2010, weil der Durchschnittspreis aber von 682 auf 639 Euro fiel, liegt der Quartalserlös von 1,44 Milliarden Euro unter dem Umsatzniveau von Quartal eins 2010. Plasmas hingegen glichen sinkende Stückzahlen mit stark gestiegenem Preisniveau aus und schlossen im Plus. Ihr durchschnittlicher Verkaufspreis kletterte innerhalb eines Jahres um 13 Prozent auf 866 Euro, sodass der Gesamtumsatz um sieben auf 157 Millionen Euro gesteigert werden konnte.

Allerdings schrumpften die Stückzahlen um 7,4 Prozent auf 181.000 Geräte – mittlerweile ist nur noch jeder 14. verkaufte TV ein Plasma-Gerät. Ungeachtet des Preisverfalls baut die LCD-Technik ihre dominante Marktstellung voraussichtlich weiter aus.

Das TV-Segment wuchs zwischen Januar und März insgesamt auf ein stabiles Niveau von 1,6 Milliarden Euro. Auf Basis von Stückzahlen beträgt der Zuwachs 4,6 Prozent auf 2,5 Millionen Einheiten. Rund 29 Prozent der im ersten Quartal verkauften TV-Geräte verfügten über Internetanbindung, circa 86 Prozent besaßen einen HDTV-Tuner. Mit etwa 180.000 verkauften Geräten gewann auch 3D-TVweiter an Bedeutung.

Für das Gesamtjahr 2011 erwarten die Marktteilnehmer ein Wachstum des Consumer-Electronics-Marktes (samt IT und Telekom) von bis zu drei Prozent auf ein Volumen von erstmals mehr als 26 Milliarden Euro. Die Verschmelzung von Fernsehen und Internet, 3D-/HD-fähige Medien und Geräte, der Tablet-Boom, Apps und Smartphones sowie die Vernetzung für zuhause und unterwegs gelten dabei als Trendsetter.

Der CEMIX ist ein Gemeinschaftsprojekt des Verband Technik des Einzelhandels (BVT), der GfK Retail and Technology und der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (GfU) .

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen