CES 2012: Razer stellt erstes PC-Gaming-Tablet vor (Video)

0
17

dass auf Smartphones und Tablets auch gespielt wird, ist sicherlich bekannt. Razer will bei diesem Trend nun noch einen Schritt weiter gehen und Hardcore-Gamern zusätzlich zum Touchscreen die lange geforderten klassischen Controller bieten.

Unter dem Namen „Project Fiona“ hat Razer einen ersten Prototyp seines „High-End-Gaming Tablet“ vorgestellt. Das Gerät unterscheidet sich optisch deutlich von allen bisherigen Tablets, da sich rechts und links des Bildschirms fest verbaute Analog-Sticks befinden. Außerdem gibt es auf jeder Seite vier Buttons, die frei belegbar sind. Diese klassischen Controller werden von den üblichen Tablet-Features wie Beschleunigungs-Sensor und Multitouch-Screen ergänzt. Die seitlich angebrachten Controller unterstützen außerdem Force-Feedback-Effekte, die zum Beispiel Explosionen oder Zusammenstöße im Spiel spürbar machen sollen.

Razer stellt erstes PC-Gaming-Tablet vor (YouTube Video)

Im Inneren des Tablets arbeitet ein Core-i7-Prozessor der dritten Generation von Intel. Der Chiphersteller ist an der Entwicklung von Project Fiona beteiligt. Es verfügt über ein 10,1 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.280 mal 800 Bildpunkten. Für eine angemessene Geräuschkulisse soll ein eingebautes Soundsystem sorgen, das Dolby 7.1 Surround Sound unterstützt. Project Fiona beherrscht WLAN nach dem Standard 802.11 b/g/n und Bluetooth 3.0.

Project Fiona soll laut Razer im vierten Quartal 2012 auf den Markt kommen. Das Unternehmen strebt einen Preis unter 1.000 US-Dollar an, was umgerechnet rund 780 Euro entsprechen würde

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen