China bestellt 31 Millionen Panels für 2010

0
27

Neun chinesische Display-Hersteller haben am vergangenen Mittwoch einen ersten Order-Vertrag für das erwartete Bestellvolumen für 2010 mit rund zwölf verschiedenen Panel-Herstellern unterzeichnet. Beide Seiten haben sich hierbei auf ein Handelsvolumen von rund 5,3 Millionen US-Dollar geeinigt, was annähernd 31 Millionen LCD-Panels entspricht. Allein CMO wird etwa 40 Prozent des Auftrags übernehmen und Panels im Wert von 2,2 Milliarden US-Dollar liefern.

Neben neun chinesischen Panel-Herstellern, waren mit AU Optronics (AUO), Chi Mei Optoelectronics (CMO) und Chunghwa Picture Tubes (CPT) auch drei taiwanische Produzenten an den Verhandlungen beteiligt. Diese drei Hersteller werden sich im laufenden Jahr für rund 18 Millionen Einheiten der bestellten LCD-Panels auszeichnen und somit rund 60 Prozent der georderten Liefermenge ausmachen. Laut Analysen des Nachrichtenportals DigiTimes, machten die Produkte von AUO, CMO und CPT in der Vergangenheit etwa 90 Prozent sämtlicher chinesischen Panel-Bestellungen in Taiwan aus.

CMOs Vertriebsleiter Frank Liao geht derweil davon aus, dass sein Unternehmen dieses Jahr etwa 18,5 Millionen LCD-Panels an China liefern wird; 2009 waren es noch 12,5 Millionen. Aktuell werden etwa 37 Prozent aller Einnahmen von CMO auf dem chinesischen Markt getätigt.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen