Chinas größter Panelhersteller steht vor dem Verkauf

0
25

Chinas größter Panelproduzent, der schuldenbeladene Display-Gigant BOE Technology, steht vor dem Verkauf an den kleineren Rivalen CEC-Panda LCD Technology. Erst im Oktober 2011 hatte BOE seine erste 8.5G-Fabrik in Betrieb genommen und Pläne zur Herstellung von AMOLEDs bekannt gebenen.

CEC-Panda hat ein Auge auf die Panelfabrik des Großkonkurrenten BOE geworfen. (Bild: BOE)

Wie die Digitimes berichtet, hat BOE Technology in sechs Jahren Schulden in Höhe von mehr als acht Milliarden Yuan Renminbi (etwa 915 Millionen Euro) aufgehäuft, die sich, so die Erwartungen, mit Einweihung der neuen 8G-Fertigungsstrecke weiter erhöhen werden. Fünf Großaktionäre von BOE, allesamt staatliche Betriebe, haben daher bereits einer möglichen Übernahme durch die China Electronics Corporation (CEC) zugestimmt, heißt es weiter.

CEC-Panda LCD Technology, ein Gemeinschaftsunternehmen von NEC und der Stadt Nanjing, betreibt aktuell eine 6G-Fabrik mit monatlichen Kapazitäten für die Verarbeitung von 60.000 Trägergläsern mit rund 2,7 Quadratmetern. Im Zusammenhang mit der Produktionspause im 10G-Werk von Sharp war in Berichten die Rede von einem möglichen Verkauf an CEC, womit das Unternehmen auf einen Schlag Zugriff auf die weltweit modernste Anlage zur Panelherstellung bekäme.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen