Chinesische Hersteller treiben LCD-Preise in den Keller

0
61

Chih-Hao Chou, Vizepräsident des Panelherstellers HannStar Display , rechnet entgegen den Marktprognosen nicht mit stabileren LCD-Preisen im September. Zwar hätten taiwanesische und koreanische Firmen die Produktion gedrosselt, um die Nachfrage anzukurbeln. Die chinesische Konkurrenz würde jedoch nachwievor ihre Fabriken mit voller Kapazität betreiben und mit aggressiver Werbung die Preise drücken.

Auch wenn in China noch nicht soviele Displays gefertigt würden, wie in Taiwan und Korea, so wäre der Einfluss der chinesischen Produzenten auf die Panelpreise längst nicht mehr unerheblich, kommentierten Analysten in der taiwanesichen Presse. (Quelle: Digitimes)

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!